Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Leichtathleten beweisen ihre Vielseitigkeit

27.09.2019

Die offenen Mehrkampf - Kreismeisterschaften der Uckermark fanden in diesem Jahr wieder in Prenzlau statt. Diesen Wettkampf richteten die Vereine des Leichtathletikkreises aus. Der SV Fortuna Schmölln stellte dabei die Kampfrichter für den Weitsprung. Großen Dank an dieser Stelle für die fleißigen Helfer.

 

Gegen die starke Konkurrenz aus Eberswalde, Bernau und der Uckermark war es schwer für unsere Athleten Medaillen zu gewinnen. Trotzdem konnten 7 Sportler das Edelmetall mit nach Hause nehmen. Eine von ihnen war Celina Pergande in der Altersklasse 7. Mit 9,81s im 50m Lauf, 2,83m im Weitsprung, 9,69m im Ballwurf und 3:43min über die 800m wurde sie Zweite.

 

Marie Sophie Schröder nahm zum ersten Mal für den SV Fortuna Schmölln an einem Wettkampf teil. Mit der Sprintzeit von 8,12s und der Weitsprungleistung von 3,54m tat sie sich besonders hervor. Für die 800m benötigte die Grundschülerin 3:37min und den Ball warf sie 18,04m weit, so dass sie im Gesamtklassement Dritte wurde.

 

In der Altersklasse 10 gab es für die Fortunen einen Doppelsieg. Kate Trester gewann mit 1426 Punkten vor Klarissa Tränkner, die 1350 Punkte erreichte. Tim Jankow wurde in der Altersklasse 11 Kreismeister. Mit einer sehr guten Sprintzeit von 7,66s legte er den Grundstein für den Erfolg. Bei den Mädchen dieser Altersklasse wurde Pia Damitz hinter zwei Eberswalderinnen Dritte.

 

Den dritten Kreismeistertitel an diesem Tage sicherte Marie Kersten. Mit 12,91s im 100m Lauf, 4,95m im Weitsprung, 10,68m im Kugelstoßen und 3:51min über die 800m war sie die Beste der Altersklasse U20.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Leichtathleten beweisen ihre Vielseitigkeit

Fotoserien zu der Meldung


MK - KM Prenzlau (27.09.2019)