Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Mehrere Bestleistungen durch Schmöllner Leichtathletinnen

10.09.2020

Bei den Brandenburgischen Landesmeisterschaften traten mit Jolin Federmann, Isaline Pergande und Jugénie Oehme drei Athletinnen vom SV Fortuna Schmölln an.


Für die Sportlerinnen aus der Uckermark war es der erste Wettkampf nach den Hallen - Landesmeisterschaften im März. Groß war die Aufregung, da den Mädchen die Wettkampfpraxis fehlte. Umso erfreulicher war es, dass sie mehrere persönliche Bestleistungen aufstellten.


Jugénie Oehme in der Altersklasse 13 stieß die Kugel in Eberswalde 7,47 Meter (m) weit. Mit dieser Weite wurde sie Achte und erreichte eine persönliche Bestleistung. Erstmals ging sie im Speerwurf an den Start. Sie machte ihre Sache sehr gut. Die 21,02m und Platz 9 waren zufriedenstellend.


Auch Jolin Federmann (Altersklasse 11) gelang im Weitsprung ein persönlicher Bestwert. Sie sprang im dritten Versuch 3,88m weit und wurde Sechzehnte.


Für die besten Platzierungen der Schmöllnerinnen an diesem Tag sorgte Isaline Pergande (Altersklasse 12). Im Kugelstoßen rief sie ihr Potenzial ab und belegte mit 6,86m Platz 6. Im Hochsprung und Weitsprung kam sie nicht ganz an ihr Leistungsvermögen heran. Daher war Isaline nach beiden Disziplinen etwas enttäuscht. Im Hochsprung sprang die Gymnasiastin 1,30m hoch und wurde Achte. Mit 3,81m im Weitsprung belegte die Schmöllnerin Platz 12.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Mehrere Bestleistungen durch Schmöllner Leichtathletinnen

Fotoserien zu der Meldung


LM U12/U14 Eberswalde (10.09.2020)