RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Trainingsfleiß wird mit einer Bronzemedaille belohnt

08.07.2022

In Brandenburg an der Havel fanden die Landessportspiele des Landes Brandenburg statt. In der Leichtathletik nahmen 4 Athletinnen des SV Fortuna Schmölln teil. Jolin Federmann (Altersklasse 13) gelang nach vielen vierten Plätzen bei Landestitelkämpfen endlich der erste Medaillengewinn. Mit einer deutlichen Steigerung der persönlichen Bestleistung im Weitsprung gewann die Schmöllnerin die Bronzemedaille. Das Sprungtalent gelang eine tolle Serie von Sprüngen, die ähnlich weit waren. Herausragend war der Satz auf 4,79m. Ihre Vereinskameradin Klarissa Tränkner wies ihr Sprungvermögen auch nach und belegte mit 4,39m den 8. Platz. Die gleiche Platzierung erreichte Klarissa über die 75m. In 10,97 Sekunden verpasste sie lediglich um 4 Hundertstel das Finale der Besten 6.


Jolin Federmann konnte in Brandenburg/Havel auch mit ihrer Vielseitigkeit überzeugen. Im 60m Hürden Lauf verbesserte sie auch ihre Bestleistung. In 11,49 Sekunden wurde die Fortuna-Athletin Vierte. Im abschließenden Kugelstoßen sprang mit einer Weite von 7,66m ein guter 5. Platz heraus.


Marie Sophie Schröder (Altersklasse 12) zeigte einmal mehr, dass sie zu den schnellsten Mädchen in ihrer Altersklasse in Brandenburg gehört. Mit einer Vorlaufszeit von 10,68 Sekunden über die 75m qualifizierte sich Marie - Sophie für den Endlauf. In diesem war die Grundschülerin lediglich 2 Hundertstel langsamer und wurde Vierte. Die zehnjährige Celina Pergande rundete ein gutes Mannschaftergebnis des SV Fortuna Schmölln ab. Im Hochsprung belegte sie mit übersprungenen 1,10m den 5. Platz.

 

Bild zur Meldung: Trainingsfleiß wird mit einer Bronzemedaille belohnt

Fotoserien


Landessportspiele Brandenburg (08.07.2022)