RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Nachwuchssprinter in Potsdam erfolgreich

01.02.2018

Am vergangenen Wochenende fand der 7. Sprint - Cup des SC Potsdam statt. Unter den 150 Sportlern waren auch 6 Nachwuchshoffnungen des SV Fortuna Schmölln vertreten. Die noch fünfjährige Mayra Dittmann startete in diesem Sprintmehrkampf (30m und 2mal 30m fliegend) und gewann den Sprint - Stern in der Altersklasse 6.


Die Jahrgänge 2009 und 2010 mussten über die 50m und zweimal über 30m fliegend sprinten. Vor einem Jahr war Tobiasz Pokuta noch Zweiter hinter Michael Uanzeken (SC Potsdam). In diesem Jahr erhielt das Duell eine Neuauflage. Tobiasz ging sehr konzentriert in den Wettkampf und war mit 4,31sec über 30m fliegend im ersten Wertungsdurchgang der Schnellste. Auch im zweiten Lauf war er mit 4.40sec nicht zu schlagen. Nach einem perfekten Start über die 50m setzte sich der Grundschüler von Beginn an die Spitze des Feldes und wurde nicht mehr eingeholt. Mit 8,12sec hatte er zwei Zehntel Vorsprung vor Michael Uanzeken. In der Gesamtzeit von 16,83sec gewann Tobiasz Pokuta den Sprint - Cup. Die Freude war riesengroß über den Gewinn des Pokals.


Jolin Federmann und Klarissa Tränkner gaben sich sehr viel Mühe und überzeugten ihre Trainerinnen mit guten Zeiten. Vor allem die 8,7 Sekunden von Klarissa über die 50m waren sehr gut und bedeuteten über diese Distanz die drittschnellste Zeit. Jolin lief sehr ausgeglichen und blieb in beiden Durchgängen unter 5 Sekunden über die 30m fliegend. Am Ende hatten beide Mädchen exakt die gleiche Gesamtzeit von 18,68 Sekunden. Damit belegten die Grundschülerinnen den siebten Platz in dem Teilnehmerfeld mit 22 Mädchen.


Für Felix Zuhr und Emil Redepenning war es der erste Wettkampf solcher Art. Demzufolge war die Aufregung noch sehr groß. Am Ende belegte Emil den 12. Platz und Felix den 13. Platz.


Zum Abschluss des Tages stand die 4x100m Staffel auf dem Programm. Gleich am Start gab es einen Zusammenstoß zwischen Felix Zuhr und einem Sportler aus Potsdam und die Schmöllner Staffel war am Ende des Feldes ihres Zeitlaufes. Aber die jungen Talente kämpften sich zurück ins Rennen und konnten noch in ihrem Zeitlauf Dritter werden. Am Ende reichte es zum 5. Platz von 15 teilnehmenden Staffeln.

 

Fotoserien zu der Meldung


Sprint - Cup Potsdam (01.02.2018)