RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Erfolgreicher Abschluss bei den Landessportspielen

06.07.2018

Vor den Sommerferien gewinnen die Schmöllner Leichtathleten 3 Medaillen bei den Landessportspielen in Brandenburg an der Havel.


Damit hatte keiner der Verantwortlichen des SV Fortuna Schmölln gerechnet. Die zehnjährige Isaline Pergande gewann im Hochsprung die Silbermedaille mit einer neuen persönlichen Bestleistung. Im dritten Versuch über 1,18m überquerte sie relativ deutlich die Hochsprunglatte und freute sich bei ihren ersten Landessportspielen über den zweiten Platz.


Die schnellste Sprinterin der Altersklasse 10 des Landes Brandenburgs kommt vom SV Fortuna Schmölln und heißt Pia Damitz. In ihrem 50m - Vorlauf setzte sich die Grundschülerin nach einem perfekten Start von ihren Konkurrentinnen ab und gewann in 7,57sec. Im Endlauf war der Start nicht ganz so gut. Trotzdem reichte die Zeit von 7,72sec zum Titelgewinn. Mit ihrer Weitsprungleistung von 3,72m kann die Uckermärkerin nicht zufrieden sein. Vor drei Wochen bei den Kreissportspielen ist sie noch 4,20m gesprungen.


Großes Pech hatte Theo Damitz. Ihm war es mit zwei vierten Plätzen nicht vergönnt auf dem Podest zu stehen. Im 50m - Lauf wurde er in 7,94sec Vierter. Auch im Weitsprung belegte der Warnitzer Grundschüler mit 3,92m den vierten Platz. Die Tendenz zeigt im Vergleich zu den vorherigen Landestitelkämpfen nach oben, trotzdem hat der Leichtathlet noch nicht all seine Möglichkeiten ausgeschöpft. Einen gebrauchten Tag erwischte Tim Jankow. Mit der Weitsprungleistung von 3,61m und der Sprintleistung von 8,51sec war der Prenzlauer nicht zufrieden, aber nach den Ferien wird er gestärkt zurückkommen, sind sich die Trainer sicher.


Für einen weiteren Höhepunkt sorgte Nele Rodenhagen im Weitsprung. Nach ihrem Titel bei den Landesmeisterschaften wollte sie auch bei den Landessportspielen ganz vorn sein und das gelang ihr. Mit 4,70m gewann sie deutlich vor der Zweitplatzierten und sicherte sich die Goldmedaille. Zugleich war dieses Ergebnis auch eine neue persönliche Bestleistung. Über die 75m blieb Nele zum ersten Mal unter der 11 Sekunden - Grenze. In 10,97sec qualifizierte sich die Sportlerin vom SV Fortuna für das Finale und wurde Sechste.


Eine Besonderheit stand am Ende des Wettkampftages noch an. Zum ersten Mal nahmen Sportlerinnen des SV Fortuna Schmölln an einer 3x800m Staffel teil. Das Debüt gelang auch. Pia Damitz, Isaline Pergande und Caroline Zuhr belegten in 9:39,52min den siebten Platz.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Erfolgreicher Abschluss bei den Landessportspielen

Fotoserien zu der Meldung


Landessportspiele Brandenburg (06.07.2018)