RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Viel Freude und eine Menge an Podestplätzen

24.09.2019

Am Bahnabschluss des 1. LAV Torgelow nahmen die Leichtathleten mit sehr vielen Sportlern teil. Vor allem bei den Kleinsten aus der Kindersportgruppe war die Freude groß. Mit großem Eifer und tollen Erfolgen kehrten die Schmöllner heim. 26mal belegten die Sportler Platz1, 18mal Platz 2 und 19mal Platz 3.

 

In der Altersklasse 4 gewann Malin Bewersdorff den Weitsprung mit 1,51m. Im Sprint und im Ballwurf wurde sie jeweils Dritte. Eine Altersklasse höher erreichte Johanna Morgen dreimal das Podest. Im Ballwurf gewann sie mit 7 Metern. Im Sprint belegte Johanna den zweiten Platz und im Weitsprung den Dritten. Den Jungen gelang im Weitsprung ein Vierfacherfolg. Ben Pietsch gewann vor Julian Klatt, Rafael Kallmaier und Juls Brandt. Im Sprint und im Ballwurf gewann Julian vor Juls, wobei im Ballwurf lediglich der zweite Versuch den Ausschlag gab. Beide hatten 9 Meter geworfen. Auch im Sprint setzte sich Julian knapp vor Juls durch.

 

Über drei erste Plätze freute sich Leni Bewersdorff. Im Weitsprung sprang die Sechsjährige exakt 2 Meter. Eine Altersklasse höher gewann Celina Pergande mit 2,90m den Weitsprung. Junah Brandt wurde mit 2,20m Dritte. Im Ballwurf wurde Junah mit 9,50m Zweite. Celina erreichte die gleiche Platzierung über die 50m. Auch Melinda Fischer (Altersklasse 8) durfte dreimal auf das Podest. Den Weitsprung gewann sie, über die 50m wurde sie Zweite und im Ballwurf Dritte.

 

Der Weitsprung war an diesem Tag die Lieblingsdisziplin der Schmöllner. Denn Pia Winkler gewann in der Altersklasse 9 vor Melina Brederlow und Tanja Kallmaier. Die gleiche Reihenfolge gab es auch im Sprint. Im Ballwurf gewann Melina mit 50 Zentimetern Vorsprung vor Pia. In der Altersklasse 10 gewannen Jolin Federmann und Kate Trester den 50m Lauf in 7,9s. Emma Vilter wurde Dritte. Im Ballwurf belegte Emma den zweiten Platz. Dort erreichte Jolin den 3. Platz. Im Weitsprung gab es einen Dreifacherfolg. Kate sprang erstmals über 4 Meter. Mit 4,02m gewann sie vor Jolin (3,72m) und Emma (3,13m). Im Hochsprung feierte Jolin eine neue persönliche Bestleistung. Mit 1,20m gewann sie diese Disziplin.

 

Isaline Pergande gewann in Torgelow viermal und belegte im Ballwurf Platz 2. Mit 7,9s im Sprint, 3,98m im Weitsprung, 5,73m im Kugelstoßen und 1,30m im Hochsprung war sie nicht zu schlagen. Jasmin Schmidt gelang auch eine tolle Sprintzeit. In 8,3s wurde sie Dritte. Die gleiche Platzierung gelang ihr im Weitsprung und im Ballwurf. Im Hochsprung belegte sie Platz 2. Bei den zwölfjährigen Mädchen wurde Julia Czaplinska mit 3,78m Zweite. Sechs Zentimeter weniger sprang Jugénie Oehme, die dadurch den 3. Platz belegte. Im Kugelstoßen erreichte sie die gleiche Platzierung.

 

Bei den Jungen der Altersklasse 12 erreichte Paul Schnell dreimal Platz 3. David Hiller gewann in der Altersklasse U18 das Kugelstoßen mit 8,23m. In den Disziplinen Weitsprung, Hochsprung und 100m Sprint wurde er jeweils Zweiter. Andrea Glös - Hiller gewann in der W50 den 100m Lauf, den Weitsprung, den Hochsprung und das Kugelstoßen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Viel Freude und eine Menge an Podestplätzen

Fotoserien zu der Meldung


Torgelower Bahnabschluss (24.09.2019)