RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Hochspringer steigern sich im Wettkampf

01.10.2020

47 Hochspringerinnen und Hochspringer traten bei den Offenen Kreismeisterschaften in Schmölln an. Dabei trumpften vor allem die jüngsten Sportler mit guten Leistungen auf.


Die Vorzeichen für den 41. Hochsprung mit Musik waren nicht gut. Die Wettervorhersage kündigte Regen ab 11.00 Uhr an. Deshalb veränderten die Verantwortlichen am Vortag kurzerhand die Startzeit. So gingen ab 9.00 Uhr die Kinder bis zur Altersklasse 9 an den Start.
Für das erste Highlight sorgte die erst fünfjährige Marlene Einbock. Mit übersprungenen 75 Zentimeter (cm) zeigte sie einerseits ihr Sprungtalent, andererseits schlug die Leichtathletin damit auch alle sechsjährigen Mädchen. Auch der sechsjährige Juls-Aiden Brandt wurde Kreismeister. Seine Leistung von 80cm sind in diesem Altersbereich auch sehr gut.


Bei den Mädchen der Altersklasse 7 entwickelte sich ein spannender Dreikampf zwischen Ella Maiwald, Hannah und Mia Fieweger um die Kreismeisterschaft. Alle drei übersprangen die Höhe von 85cm. Letztendlich setzte sich Hannah vor Ella und Mia wegen der wenigeren Fehlversuche durch. Die Jungen dieser Altersklasse sprangen exakt die gleiche Höhe. Maximilian Schmiedeke gewann aufgrund seiner tollen Sprungkraft, jedoch wusste Toni Schmidtke als Zweiter mit einer schon sehr guten Technik zu überzeugen. Auch Ben Beutin als Dritter bewies, dass er sich intensiv auf die Meisterschaft vorbereitet hat.


Für die besten Leistungen am Vormittag sorgten Celina Pergande und Noah Menolascina. Die Achtjährige sprang 95cm hoch und der in der Altersklasse 9 startende Grundschüler überquerte die Latte über 1,00m. Aufgrund des eintretenden Regens waren die Bedingungen für die nächsten Höhen nicht mehr gegeben und er riss ganz knapp die 1,05m.


Nach der Siegerehrung wurde der Wettkampf unterbrochen, da es nur noch Dauerregen gab. Um 15.45 Uhr konnte der Wettkampf fortgesetzt werden. Die fleißigen Helfer, wozu die Trainer des SV Fortuna Schmöllner, Sympathisanten, aber auch viele Eltern der teilnehmenden Kinder zählten, harrten aus und bereiteten den Wettkampf für die Fortsetzung optimal vor.


In den Altersklassen 10 und 11 gewannen mit Pia Winkler, Felix Zuhr und Jolin Federmann drei Athleten vom SV Fortuna Schmölln. Der elfjährige Alexander Mennicke vom 1. LAV Torgelow wurde mit 1,30m Kreismeister. Als beste Grundschülerin wurde die zwölfjährige Isaline Pergande ausgezeichnet. Auch sie sprang 1,30m hoch. In den höheren Altersklassen wurden Theo Damitz, Hannah Seidel, die bei ihrem ersten Wettkampf gleich 1,30m sprang, Paul Schnell, Fredrick Böning und David Hiller Kreismeister. Auch Paul Schnell bestätigte seine gute Trainingsleistung mit 1,30m.


Bei den Erwachsenen gewann André Möhl vom 1. LAV Torgelow mit übersprungenen 1,85m. Er erhielt damit den Pokal des Gesamtsiegers des Amtsdirektors Gramzow. Seine Klubkameradin Laura Sophy Rebenstock belegte bei den Frauen mit 1,35m auch den ersten Platz.

 

Die Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Hochspringer steigern sich im Wettkampf