Teilen auf Facebook   Teilen auf X   Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Sportverein 'Fortuna Schmölln'

Vorschaubild Sportverein 'Fortuna Schmölln'

Stephan Mittelstädt

Dorfstr. 6 a
17291 Randowtal O T Schmölln

E-Mail:
Homepage: www.sv-fortuna-schmoelln.de

Abteilungen:

  • Fußball
  • Leichtathletik
  • Volleyball

Aktuelle Meldungen

Matthias bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften

(17.06.2024)

Letztes Wochenende fanden die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Masters in Erding statt.

Ich (Matthias Beutin) war einer von 1910 gemeldeten Sportlerinnen und Sportler, die ein Wochenende lang in den verschiedenen Altersklassen um den Titel des Deutschen Meisters kämpften.

Im Stadion kam richtig DM-Stimmung auf. Die Haupttribüne war gut besucht und es fanden viele Wettkämpfe parallel statt. Inmitten diesen Trubels fand am Samstag Nachmittag mein Hochsprung-Wettkampf in der Altersklasse M35 statt.

Wir waren vier Starter und gleichzeitig die viertbesten in der aktuellen deutschen Bestenliste. Dabei sollte man wissen, dass die Starterfelder bewusst klein gehalten werden, um die große Anzahl an Wettkämpfen zeitlich bewältigen zu können. Ich musste im Vorfeld die Norm von 1,68 m überspringen, um überhaupt teilnehmen zu dürfen.

Unsere Starthöhe betrug 1,66 m. Ich nahm die Anfangshöhe im ersten Versuch. Weiter ging es in 3cm-Schritten. Ich war sehr gut drauf und nahm die weiteren Höhen alle im Ersten.

Bei 1,75 m wurde es spannend. Alle Kontrahenten waren noch im Rennen. Einer übersprang vor mir diese Höhe im ersten Versuch. Nun war ich gefordert, bedeutete doch ein Scheitern den Verlust der Führung. Die Wettkampfregel besagt: Sollten zwei Athleten die gleiche Höhe erreicht haben, gewinnt derjenige, der weniger Versuche zum Erreichen dieser Höhe benötigt hat.

Ich behielt die Nerven und sprang die 1,75 m ebenso im ersten Versuch. Erstmals ballte ich die Faust auf der Hochsprungmatte.

Bei 1,78 m hatte ich zwei schwache Versuche. Der letzte verbliebene Gegner scheiterte dreimal. Da er sich zwischendurch einen Fehlversuch geleistet hatte, stand ich vor meinem dritten Versuch bereits als Deutscher Meister fest. Vielleicht hatte es mir die nötige Lockerheit zurückgegeben. Der dritte Versuch war fantastisch und ich überquerte die 1,78 m, gefolgt von einem freudigen Jubelschrei - „Jawoll!“

Ich ließ 1,80 m auflegen. Die Höhe wollte ich noch einmal genießen. Während ich das Publikum mit rhythmischen Klatschen animierte, spürte ich das nötige Adrenalin, um vielleicht diese Glanzhöhe zu überspringen.

Der erste Versuch hatte nicht die nötige Höhe.

Ein älterer Mann am Rand, vermutlich ein erfahrener Trainer, winkte mir zu und fragte, ob er mir helfen darf. „Na klar, gerne!“

Auf sein Anraten verlängerte ich den Anlauf um einen Fuß und versuchte mehr Geschwindigkeit umzusetzen. Der zweite Versuch war viel besser.

Für den Dritten ging ich nochmals einen halben Fuß zurück und bin mit Volldampf in den Absprung gegangen. Das war gut! Ich flog, war drüber! Die Latte wackelte über mir und wollte leider nicht liegen bleiben. Trotzdem, so ein schöner Versuch! Ich kann es also doch noch mit meinen fast 40 Jahren.

Noch vor der Siegerehrung wurde ich mit einer Siegerzigarre versorgt. Das war herrlich! Mit der Goldmedaille um den Hals ging es zum nächsten Wirtshaus, um den Sieg zünftig zu feiern.

Foto zur Meldung: Matthias bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften
Foto: Matthias bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften

Offene uckermärkische Kreismeisterschaft Schwedt Sportplatzlauf

(10.06.2024)

Name

Vorname

AK

Strecke

Platz

 

Baecker

Joris

U8

800m

2.Platz

 

Einbock

Marlene

U10

800m

6.Platz

 

Dost

Devin

U10

800m

4.Platz

 

Kuhn

Maria

U10

800m

5.Platz

 

Eichberg

Freda

U10

800m

10.Platz

 

Schwarz

Kyara

U10

800m

9.Platz

 

Röther

Marvin

U10

800m

2.Platz

 

Schüler

Laura

U12

2km 

3.Platz

 

Schmiedeke

Maximilian

U12

2km 

3.Platz

 

Brandt

Juls-Aiden

U12

2km 

5.Platz

 

Piotrowski

Leonard

U12

2km 

6.Platz

 

Pergande

Celina

U14

2km 

2.Platz

 

Baecker

Liam

U14

2km 

1.Platz

Kreismeister

Kaminska

Iga

U14

2km 

1.Platz

Kreismeisterin

Brandt

Junah-Lelia

U14

2km 

5.Platz

 

Zuhr

Felix

U16

3km

3.Platz

 

Baecker

Monika

Frauen

5km

1.Platz

Kreismeisterin

Pergande               Jens                        Männer                   5km                        1.Platz                    Kreismeister

Zwei neue Bestleistungen bei den Landesmeisterschaften

(09.06.2024)

Dieses Wochenende fanden die offenen Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der U18 in Falkensee bei Berlin statt.

Wir waren mit Isaline, Monty und Tim im Weitsprung, sowie mit Jugénie im Kugelstoßen am Start.

Beginnen wir mit dem Weitsprung:

Schon beim Einspringen wurde klar, dass die Athleten ihre Hausaufgaben gemacht haben.

Die Technik saß und das Brett wurde stets sehr gut getroffen.

In Durchgang eins sprang Isaline sogleich mit 4,45 m eine neue persönliche Bestleistung.

Monty machte es ihr gleich und flog im ersten Versuch auf 5,47 m – Bestleistung. Tim legte sehr gute 5,37 m vor.

In den folgenden Durchgängen konnten sich unsere Athleten nicht mehr steigern, zeigten aber eine gute Serie. Isaline sprang noch 4,39 m, Monty 5,42 m und Tim 5,28 m.

Im Gesamtklassement belegte Isaline den 26. Platz.

Monty schrammte mit Platz 9 knapp am Finale der besten acht vorbei, was ihm drei weitere Versuche eingebracht hätte. Tim belegte am Schluss den 12. Platz.

Jugénie startete mit neuer Saisonbestleistung von 10,63 m stark in den Kugelstoß-Wettkampf. Nach Durchgang drei lag sie auf dem sechsten Rang. Im Finale der besten acht konnte sie sich nicht mehr verbessern und beendete den Wettkampf mit einem sehr guten 6. Platz.

Ihr habt das super gemacht!

Foto zur Meldung: Zwei neue Bestleistungen bei den Landesmeisterschaften
Foto: Zwei neue Bestleistungen bei den Landesmeisterschaften

Ergebnisse 10. Kinder- und Jugendsportspielen in Eggesin

(01.06.2024)

Nachfolgend einige herausragende Leistungen unserer Athleten:

Merle Gollnow (W8) Weitsprung 3,01 m

Emily Schröder (W9) 50 m 8,2 s

Johanna Trambatz (W10) Schlagball 24,00 m

Milla Meister (W10) Weitsprung 3,95 m und Hochsprung 1,25 m

Jette Klein (W12) Weitsprung 4,36 m

Jugénie Oehme (U18) Kugelstoßen 10,30 m

Karol Pokuta (M11) Schlagball 35,50 m

Foto zur Meldung: Ergebnisse 10. Kinder- und Jugendsportspielen in Eggesin
Foto: Ergebnisse 10. Kinder- und Jugendsportspielen in Eggesin

Abendsportfest in Prenzlau

(28.05.2024)

Am vergangenen Dienstag fand in Prenzlau nach langer Pause wieder ein Abendsportfest statt.

Es trafen sich 90 begeisterte Sportler, um in verschiedenen Disziplinen anzutreten. Die guten Wetterbedingungen trugen zur positiven Stimmung bei, und besonders die Kinder hatten viel Spaß.

Unsere Athleten konnten sich insgesamt zwölfmal den 1. Platz sichern. Dazu achtmal den 2. Platz und neunmal den 3. Platz.

Das Abendsportfest war ein voller Erfolg und wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr.

Foto zur Meldung: Abendsportfest in Prenzlau
Foto: Abendsportfest in Prenzlau

Ostseepokal in Rostock

(28.05.2024)

Am 25. Mai fand der 22. Ostseepokal für Schüler U10-U14 in Rostock statt. Dieses Sportereignis zog Teilnehmer aus 11 Bundesländern, Litauen und Estland an. Insgesamt nahmen über 500 Sportler an den Wettkämpfen teil.

Wir waren mit drei Schmöllner Talenten (alle Altersklasse 10) am Start.

Julian Klatt erreichte den 8. Platz im Schlagballweitwurf von insgesamt 31 Sportlern. Trotz der schweren Windbedingungen und teilweise kräftigem Gegenwind erzielte er eine Weite von 35,00 m.

Milla Meister trat in zwei Disziplinen an. Unter den mehr als 50 Teilnehmerinnen schlug sie sich mehr als achtbar. Im 50 m-Sprint belegte sie den 10. Platz mit einer Zeit von 8,04 s.

Im Weitsprung steigerte sie ihre Bestleistung um 14 cm und erreichte eine Weite von 4,00 m.

Damit qualifizierte sie sich für das Finale der besten Acht. Ihr erster 4,00 m-Sprung brachte ihr schlussendlich den 8. Platz ein.

Amelie Schulz erzielte eine Weite von 3,50 m im Weitsprung und belegte den 28. Platz.

Ihr könnt stolz darauf sein, euch in den starken Teilnehmerfeldern bewiesen zu haben.

Foto zur Meldung: Ostseepokal in Rostock
Foto: Ostseepokal in Rostock

Generalprobe für Deutsche Meisterschaften geglückt

(26.05.2024)

Gestern war ich (Matthias Beutin) bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der Masters in Königs Wusterhausen. Ich ging im Hochsprung an den Start. Dieser Wettkampf war eine willkommene Generalprobe für die kommenden Deutschen Meisterschaften in 3 Wochen.

Da ich einige Änderungen im Training und an der Technik vorgenommen hatte, mehr Wert auf Krafttraining und ein verlängerter Anlauf, wusste ich nicht unbedingt, wo ich stehe.

Doch der Plan ging auf! Ich bin 1,78 m gesprungen und konnte mir den Sieg in meiner Altersklasse (M35) holen. Mit dem Rückenwind freue ich mich auf die kommende dreiwöchige, intensive Trainingsphase und hoffe, bei den Deutschen Meisterschaften dieses Niveau noch einmal zeigen zu können.

Das Highlight des Tages gelang André Möhl (1. LAV Torgelow), der in der M30-Klasse in 8 Disziplinen an den Start ging und sich achtmal den Sieg holen konnte. Chapeau!

[Download]

Foto zur Meldung: Generalprobe für Deutsche Meisterschaften geglückt
Foto: Generalprobe für Deutsche Meisterschaften geglückt

Beste Laufbedingungen beim 19. Brüssower Pokallauf

(18.05.2024)

Beim 19. Brüssower Pokallauf fanden diesmal 166 Ausdauersportler beste Laufbedingungen vor. Bei trockenen Boden, 20 Grad und einem Sonne-Wolken-Mix kann man schon beinahe von Laborbedingungen sprechen.

Die Kleinsten (U8) traten im 600 m langen Bambinilauf an. Hier siegte bei den Mädchen Lia Hentsch (Schwedt) in 3:01 min. Bei den Jungen errang Malte Markgraf (1. LAV Torgelow) den 1. Platz in 2:54 min.

Beim 600 m-Schülerlauf (U10) gewann Rike Jahnke (TSV 62 Prenzlau) die Mädchenkonkurrenz in pfeilschnellen 2:21 min. Julius Timm (Prenzlau) lief bei den Jungen in 2:30 min zum Sieg.

Die U12 trat über 1200 m an. Hier lief Milla Meister (SV Fortuna Schmölln) die schnellste Zeit aller Starter in sehr guten 4:33 min. Mit 18 s Rückstand folgte der schnellste Junge, Karol Pokuta (SV Fortuna Schmölln), in 4:51 min.

Über die 3,5 km lange Seerunde traten mehrere Altersklassen an. In der weiblichen U14 siegte Marika Stüdemann (SV Fortuna Schmölln) mit 21 s Vorsprung in 16:35 min. Bei den U14-Jugendlichen gewann Liam Becker (SV Fortuna Schmölln) in hervorragenden 13:50 min. Dieses Ergebnis bedeutete zugleich die schnellste Zeit aller Teilnehmer und brachte Liam den Pokal des Streckensiegers ein. In der U16 holten sich Heidi Lemke (Eggesin) und Emil Helmecke (Angermünder Wiesel) den Sieg. In der U18 gewann Frieda Lehmann (SV Alemania Templin) in 16:32 min.

Über die zweitlängste Strecke traten 29 Sportler an. Die 6,5 km lange Runde gewann Tim Jahnkow (SV Fortuna Schmölln) in 32:42 min. Bei den Frauen belegte Stefanie Rohrlack (TSV 62 Prenzlau) in flotten 33:42 min den 1. Platz.

Beide gewannen damit zugleich den Pokal des Streckensiegers.

Über die 10km-Strecke wagten sich 35 Läufer. Hier triumphierte Janek Holtz (LG Holtz & Holtz Templin) in 36:58 min. Steffi Mierke (TSV Friedland 1814) holte sich bei den Frauen den Gesamtsieg über diese Strecke.

Auch die Nordic-Walker kamen dieses Jahr nicht zu kurz. Sie traten zum 6,5 km-Rundkurs an.

Hier errang Olaf Heisig (BSG BFW Berlin Brandenburg) den Sieg bei den Männern.

Die schnellste Frau war Elisabeth Fobian (Team Oberhavel).

Abschließend möchten wir uns bei allen Sponsoren, Helfern und Eltern für die tatkräftige Unterstützung bedanken.

Einen großen Dank gilt dem Amt Brüssow und der Stadt Brüssow und den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brüssow.

[Download]

Foto zur Meldung: Beste Laufbedingungen beim 19. Brüssower Pokallauf
Foto: Beste Laufbedingungen beim 19. Brüssower Pokallauf

Am 1. Mai wird in Schmölln hochgesprungen!

(08.05.2024)

So fand auch dieses Jahr das Schmöllner Traditionssportfest in seiner 45. Auflage statt.

Über 100 Zuschauer fieberten mit den 57 Sportlerinnen und Sportlern mit und sorgten lautstark für reichlich Höchstleistungen.

Der Nachwuchs des SV Fortuna Schmölln war als erstes an der Reihe. Hier überzeugten vor allem Mara Zibulski (W6) mit übersprungenen 0,70 m, sowie Leni Densdorf (W8) und Devin Dost (M8) mit überquerten 0,90 m.

Bei den Neunjährigen holte Marlene Einbock den Sieg mit sehr guten 1,05 m.

In der Altersklasse 10 glänzten Milla Meister (1,20 m) und der sprungstarke Fiete Schmela (1,15 m) mit jeweils Platz 1.

Die elfjährigen Jungen waren besonders leistungsstark vertreten. Hier hatte das Podium durchaus Landesmeisterschaftsniveau. Allen voran Florian Ulrich (1. LAV Torgelow), der ein wahres Feuerwerk abbrannte und sich den Sieg in fantastischen 1,40 m holte. Es folgten Karol Pokuta mit exzellenten 1,30 m, sowie Ben Beutin mit sehr guten 1,25 m.

Florian holte sich mit seiner Leistung den Pokal der Amtsdirektorin des Amtes Gramzow und wurde damit als bester Grundschüler ausgezeichnet.

Für einen wahren Krimi um den Sieg in der U16 sorgten Malte Kietzmann und Alexander Mennicke (beide 1. LAV Torgelow). Beide überquerten 1,70 m im zweiten Versuch. Jedoch hatte Malte im Gegensatz zu seinem Kontrahenten bis zu dieser Höhe keine Fehlversuche auf dem Konto und konnte somit den 1. Platz für sich verbuchen.

In der U18 machten es Isaline Pergande und Frieda Lehmann (SV Alemania Templin) ebenfalls spannend. Beide überquerten 1,45 m. Hier hatte Isaline die Nase vorne, da sie diese Höhe im ersten Versuch überquerte – Frieda erst im Zweiten.

Monty Grimm (U18) überzeugte ebenfalls mit übersprungenen 1,60 m.

Bei den Frauen zeigte sich Laura-Sophy Rebenstock (1. LAV Torgelow) in absoluter Bestform.

Sie übersprang sehr starke 1,55 m und verfehlte nur knapp den Gesamtsiegerpokal.

Diesen holte sich ihr Vereinskollege André Möhl. Der 32-Jährige sprang bis einschließlich 1,80 m ohne Fehlversuch und holte sich den Gesamtsieg aller Altersklassen mit im 2. Versuch überquerten 1,85 m.

Abschließend möchten wir uns bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, Eltern und den vielen Sponsoren bedanken, die diese tolle Veranstaltung möglich machten!

Foto zur Meldung: Am 1. Mai wird in Schmölln hochgesprungen!
Foto: Am 1. Mai wird in Schmölln hochgesprungen!

Torgelower Mehrkampf

(06.05.2024)

Am 4./5. Mai fand in Torgelow der Torgelower Mehrkampf statt.

Wir waren mit 33 Sportler am Start.

Die Kinder bis Altersklasse 9 traten im Dreikampf, bestehend aus Weitsprung, Schlagballwurf und Sprint an. Ab Altersklasse 10 wurde der Wettbewerb als Vierkampf, zuzüglich Hochsprung ausgetragen. Die Erwachsenen starteten im Dreikampf und Hochsprung.

Es gab viele Bestleistungen und sehr gute Ergebnisse. Dementsprechend groß war die Freude, denn einige Sportler empfahlen sich für die kommenden Landesmeisterschaften. Die herausragendsten Leistungen zeigten Milla Meister (W10) im Hochsprung mit 1,30 m und Jette Klein (W12) mit 4,50 m im Weitsprung. Besonders stark war das Ergebnis von Merle Gollnow (W7) im Weitsprung mit 3,25 m und der 50m-Sprint von Emily Schröder (W9) in pfeilschnellen 8,1 s.

Nachfolgend die Platzierungen und Leistungen (auszugsweise) unserer Athleten:

W7

1. Platz Merle Gollnow (50 m 9,0 s - Weit 3,25 m - Ball 13,50 m)

2. Platz Martha Schramm

W8

1. Platz Leni Densdorf (50 m 8,7 s - Weit 3,20 m - Ball 11,00 m)

M8

2. Platz Devin Dost

W9

1. Platz Emily Schröder (50 m 8,1 s - Weit 3,53 m – Ball 14,50 m)

2. Platz Kyara Schwarz (Weit 3,24 m)

3. Platz Marlene Einbock (Weit 3,37 m)

5. Platz Freda Elisa Eichberg

6. Platz Matilda Staegemann

M9

3. Platz Marvin Röther

W10

1. Platz Milla Meister (Hoch 1,30 m - Weit 3,75 m - Ball 24,00 m)

2. Platz Amelie Schulz (Hoch 1,05 m - Weit 3,77 m - Ball 19,50 m)

3. Platz Laura Schüler

4. Platz Emma Jankow

5. Platz Luise Flashar

M10

1. Platz Julian Klatt (Ball 35,50 m)

M11

2. Platz Leonard Piotrowski (Weit 3,05 m - Ball 20,00 m - 50 m 8,5 s)

W12

1. Platz Jette Klein (Weit 4,50 m - Hoch 1,25 m)

3. Platz Celina Pergande (Weit 4,41 m)

M12

1. Platz Leandros Batgidis (Weit 3,54 m)

W14

1. Platz Marie Schröder (Weit 4,69 m)

2. Platz Pia Winkler

M14

4. Platz Felix Zuhr

WU18

1. Platz Isaline Pergande

2. Platz Caroline Zuhr

MU18

1. Platz Monty Grimm (Weit 5,45 m)

2. Platz Tim Jankow (Weit 5,19 m)

M50

1. Platz Thomas Einbock

2. Platz Jens Pergande

W55

1. Platz Andrea Glös-Hiller

Foto zur Meldung: Torgelower Mehrkampf
Foto: Torgelower Mehrkampf

Spitzenleistungen bei Brandenburgischen Mehrkampfmeisterschaften

(04.05.2024)

Am 04.05. fanden die Brandenburgischen Mehrkampfmeisterschaften in Luckenwalde statt.

Wir waren mit 2 Athleten am Start und konnten uns auf der großen Bühne mehr als behaupten.

Allen voran Milla Meister, die in der Altersklasse 10 im Dreikampf an den Start ging. Sie startete im 50 m-Sprint sehr gut in den Wettkampf. Mit 8,24 s gelang ihr das fünftbeste Ergebnis unter 39 Starterinnen.

Im Schlagballwurf kam sie auf 24,00 m, 25,00 m und ausgezeichneten 28,00 m, die als bestes Ergebnis in die Wertung gingen. Vor dem abschließenden Weitsprung stand sie zwischenzeitlich auf Platz 3.

In ihrer Lieblingsdisziplin setze sie gleich im ersten Versuch ein Achtungszeichen und sprang hervorragende 3,84 m. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass es zu einer Medaille im Dreikampf reichen wird. Doch welche Farbe würde sie haben?

Mit 1155 Punkten erreichte Milla einen großartigen zweiten Platz im Gesamtklassement und darf sich künftig Vize-Landesmeisterin im Mehrkampf nennen.

Tim Stüdemann ging in der Altersklasse 12 im Vierkampf an den Start. Letztes Jahr erreichte er den dritten Platz. In dieser Saison trumpfte er bereits mit sehr guten Leistungen auf. Deshalb gab es nur ein Ziel: Dieses Jahr soll es mit dem Titel klappen!

Den Anfang machte Tim mit einer neuen persönlichen Bestleistung im 75 m-Sprint. Hier reihte er sich mit 10,69 s auf Platz 2 ein.

Im Schlagballwurf machte er es spannend. Der erste Versuch war weit über 40 m, doch leider übergetreten. Der zweite Versuch war zu flach und landete schon bei 34,50 m. Nun kam es auf den letzten Versuch an. Tim behielt die Nerven und schleuderte das 200g schwere Gerät auf respektable 42,50 m. Hier sammelte er wertvolle Punkte und blieb in Reichweite zum Führenden. Zwischenstand: Platz 2.

Als nächstes stand der Weitsprung auf dem Programm. Tim ließ nichts anbrennen und sprang gleich im ersten Versuch auf tolle 4,85 m. Tagesbestweite! Vor der letzten Disziplin, dem 800 m-Lauf, lag er mit einem Punkt Rückstand auf Platz 2.

Über 800 m zahlte sich das zusätzliche Ausdauertraining mit seiner Schwester Marika aus. Er lief komplett ans Limit und kam in fantastischen 2:30,04 min ins Ziel. Keiner der Konkurrenten konnte ihm folgen.

Mit 60 Punkten Vorsprung und 1754 Punkten belegte Tim den 1. Platz im Vierkampf und erfüllte sich damit den Traum vom Landesmeister.

Foto zur Meldung: Spitzenleistungen bei Brandenburgischen Mehrkampfmeisterschaften
Foto: Spitzenleistungen bei Brandenburgischen Mehrkampfmeisterschaften

Erfolgreiche Teilnahme bei Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften

(03.05.2024)

Am vergangenen Sonntag fanden die Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften im Langstreckenlauf der U16 statt. Unser Schmöllner Athlet Liam Baecker zeigte eine beeindruckende Leistung. Obwohl er erst der Altersklasse 13 angehörig ist, startete er in der nächsthöheren Altersklasse M14. Und das mit großem Erfolg!

Liam absolvierte die 3000 m mit einem starken Lauf und erreichte eine hervorragende Zeit von 11:42,31 min. Der junge Läufer kämpfte unermüdlich und lief einen relativ gleichmäßigen Rennverlauf. Lediglich in den letzten beiden Runden flachte sein Tempo etwas ab. Dennoch bewies er Durchhaltevermögen und ließ sich nicht von der älteren Konkurrenz einschüchtern.

In der Gesamtwertung aller M14-Teilnehmer sicherte er sich einen tollen 7. Platz.

Herzlichen Glückwunsch, Liam!

Foto zur Meldung: Erfolgreiche Teilnahme bei Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften
Foto: Erfolgreiche Teilnahme bei Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften

Traumhaftes Wetter beim 41. Lychener Seenlauf 27.04.2024

(28.04.2024)

Sonnenschein und große Starterfelder prägten den Lychener Seenlauf. Achtbar schlugen sich die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln, denn die Strecken
waren sehr anspruchsvoll. Nach der langen Winterpause stiegen Emma und Tim Jankow in die UM-Cup-Serie ein. Beide wurden Dritte in ihrer Altersklasse.
 

Name           Vorname       AK            Strecke       Zeit        Platz

Pergande       Isaline          WJU18      8,5km      1:05:06   5.

Jankow          Tim               MJU18      8,5km         45:05   3.

Baecker         Monika         W45          8,5km         46:35   4.
Kierszka        Agnieszka     W45          8,5km         45:25   3.
Pergande      Jens              M50          8,5km         46:19   3.
Baecker        Selma           WKU12       3km          15:23    2.

Jankow         Emma           WKU12       3km          15:42    3.

Schmiedeke Maximilian     MKU12       3km          13:11    3.

Pergande      Celina           WJU14       3km          15:36    7.

Kaminska      Iga                WJU14       3km          13:31    5.
Baecker        Liam              MJU14       3km          11:08    2.
Wierzbicki     Wojtek           MJU14       3km          11:21    3.

Foto zur Meldung: Traumhaftes Wetter beim 41. Lychener Seenlauf 27.04.2024
Foto: Traumhaftes Wetter beim 41. Lychener Seenlauf 27.04.2024

SV Fortuna Schmölln ist erfolgreich in die neue Uckermark- Laufcupserie gestartet

(25.03.2024)

Die Laufsaison ist am 24.03.2024 traditionell mit dem Jamikower Frühjahrslauf eröffnet worden. Mit 28 Läufern zeigte der SV Fortuna Schmölln geschlossene Stärke und erreichte tolle Ergebnisse.
Bei ihrem ersten Start konnten Leni Densdorf den 5. Platz und Lilly Discher den 8. Platz belegen. Merle Gollnow wurde in der Altersklasse U8 Erste. Über 1,5km in
der MKU 12 gewann Leonard Zawal-Piotrowski. Bei den Mädchen belgte Milla Meister den 2. Platz. Einen couragierten Lauf über 4km legten Liam Baecker und Wojciech Wierzbicki hin. Sie errangen den 1. und 2. Platz bei der MJU14. Die 8km nahmen Isaline Pergande WJU18 und Agnieszka Kierszka (Frauen) in Angriff. Sie konnten ihre Läufe gewinnen.
800m 

WK/MK U8:    1. Platz 4:30min Merle Gollnow
                       2. Platz 4:10min Joris Baecker
MK/WK U10:  2. Platz 3:22min Torben Bonau
                       3. Platz 4:15min Devin Dost
                       4. Platz 3.41min Marlene Einbock
                       5. Platz 3:43min Leni Densdorf
                       7. Platz 4:15min Lena Grunewald
                       8. Platz 4:18min Lilly Discher

1,5km 

WK/MK U12: 2. Platz 6:45min Milla Meister
                      3. Platz 7:39min Selma Baecker
                      4. Platz 7:58min Laura Schüler

                      1. Platz 6:37min Leonard Piotrowski-Zawal

                      3. Platz 7:05min Maximilian Schmiedeke
                      4. Platz 7:06min Karol Pokuta
                      5. Platz 7:12min Juls-Aiden Brandt

4.0km 

WJ/MJ U14: 1. Platz 22:21min Iga Kaminska
                     4. Platz 25:30min Junah-Lelia Brandt
                     6. Platz 27:25min Celina Pergande
                     1. Platz 18:12min Liam Baecker
                     2. Platz 18:18min Wojciech Wierzbicki

MJ U16:       1. Platz 23:03min Felix Zuhr
W 45:           1. Platz 22:51min Monika Baecker
W 55:           2. Platz 32:16min Andrea Glös-Hiller
M 50:           1. Platz 20:58min Jens Pergande
                    2. Platz 25:16min Frank Schnell
8.0km

WJU 18:       1. Platz 58:20min Isaline Pergande
W 45:           1. Platz 43:37min Agnieszka Kierszka

Foto zur Meldung: SV Fortuna Schmölln ist erfolgreich in die neue Uckermark- Laufcupserie gestartet
Foto: SV Fortuna Schmölln ist erfolgreich in die neue Uckermark- Laufcupserie gestartet

Schmöllner Leichtathleten bei Hallenmeisterschaft in Potsdam super erfolgreich

(05.03.2024)

Mit fünf Schmöllner Leichtathleten starteten wir an diesem Wochenende bei den Hallen-Landesmeisterschaften der U12/U14 in Potsdam. Wir kamen mit vier Goldmedaillen, einer Bronzemedaille und vielen weiteren Top-Platzierungen zurück.

Für das Highlight des Tages sorgte Tim Stüdemann (M12), der es sich zur Aufgabe machte in allen verfügbaren Disziplinen an den Start zu gehen. Er schaffte das Kunststück alle Wettkämpfe zu gewinnen und erzielte dabei drei persönliche Bestleistungen: 60 m 8,44 s, 60 m-Hürden 10,16 s, 800m 2:32,24 min. Im Weitsprung glänzte er mit einer super Serie und finalen 4,80m.

Auch seine Schwester Marika (W12) kam mit einer Medaille heim. Über 800 m kämpfte sie sich auf der Zielgeraden mit 3/100 Vorsprung auf den 3. Platz. Mit ihrer Zeit von 2:48,77 min stellte sie eine neue persönliche Bestleistung auf.

Jette Klein (W12) zeigte ihr großes Sprungtalent mit einem tollen 4. Platz im Weitsprung. Sie knackte ihre persönliche Bestmarke mit 4,38 m und war nur einen Zentimeter von der Bronzemedaille entfernt. Sie lieferte eine starke Serie (unter anderem 4,32 m) mit vielen gültigen Sprüngen ab. Im 60 m-Sprint zeigte sie eine gute Leistung und kam in 9,12 s auf den 12. Platz.

Auch Amelie Schulz (W10) hatte einen starken Weitsprung-Wettkampf. Mit 3,52 m sprang sie in die Nähe ihrer Bestleistung und kann zu recht stolz auf den erreichten 9. Platz sein.

Celina Pergande (W12) erreichte durchweg Platzierungen im oberen Drittel aller Teilnehmerinnen. Über 60 m gewann sie ihren Vorlauf, kam aber über die Zeit nicht ins Finale. Am Ende stand ein guter 11. Platz in 9,06 s zu Buche. Über die 60 m-Hürden folgte ein 12. Platz in 11,30 s. Im Weitsprung verpasste sie mit 3,98 m knapp die 4 m-Marke und belegte ebenfalls den 12. Platz.

Foto zur Meldung: Schmöllner Leichtathleten bei Hallenmeisterschaft in Potsdam super erfolgreich
Foto: Schmöllner Leichtathleten bei Hallenmeisterschaft in Potsdam super erfolgreich

Starke Leistungen bei Landesmeisterschaft in Cottbus

(27.02.2024)

Bei den Landesmeisterschaften im Hallenmehrkampf der Altersklassen U12, U14 und U16, die am vergangenen Wochenende in Cottbus stattfanden, zeigten die Nachwuchsathleten vom SV Fortuna Schmölln starke Leistungen.

Besonders hervorzuheben ist der Sieg von Tim Stüdemann in der Altersklasse M12, der mit 1378 Punkten einen deutlichen Vorsprung von 119 Punkten vor dem Zweitplatzierten erzielte.

Tim verbesserte seine persönlichen Bestleistungen im Weitsprung (4,98 m vom Brett) und im 60m-Sprint (8,60 s) und lief auch die 800m in einer sehr guten Zeit von 2:32,95 min.

Auch Amelie Schulz (Altersklasse W10) zeigte einen tollen Wettkampf und belegte unter 46 Teilnehmerinnen den 12. Platz mit 1066 Punkten. Dabei verbesserte sie in allen 3 Disziplinen ihre persönlichen Bestleistungen: 50m-Sprint (8,54 s), Weitsprung (3,62 m) und 800 m (3:08,51 min). Amelie fehlten nur 5 Punkte zum 8. Platz und damit zum Gewinn einer Urkunde.

Foto zur Meldung: Starke Leistungen bei Landesmeisterschaft in Cottbus
Foto: Starke Leistungen bei Landesmeisterschaft in Cottbus

Leipzig - Erfolgreiche Teilnahme beim 20. MITGAS - Indoor - Meeting

(19.02.2024)

Am vergangenen Wochenende nahmen wir mit acht Schmöllner Leichtathleten am 20. MITGAS - Indoor - Meeting in Leipzig teil, einem der größten Jugend- und Schüler-Hallenwettkämpfe in Mitteldeutschland.

Die Reise nach Leipzig begann bereits am Freitag. Nach der Ankunft gab es eine Stadtführung durch unseren Trainer Tobias Sproßmann. Am Abend ging es zum gemeinsamen Abendessen zum Griechen, wo sich die Sportler stärkten und in gemütlicher Runde auf den Wettkampf einstimmten.

Am Samstag stand dann der Wettkampf auf dem Programm. Unsere Athleten waren voller Vorfreude und dementsprechend hochmotiviert. Die Atmosphäre in der Arena Leipzig war beeindruckend. Auch bot das Sportfest sehr große Teilnehmerfelder, mit teilweise über 50 Starter je Altersklasse, an. Unsere Sportler zeigten tolle Leistungen und sammelten wertvolle Erfahrungen.

Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Marie Sophie Schröder (W14), die den 3. Platz im Weitsprung mit 4,60 m erreichte. Sie sorgte damit für die Überraschung des Tages, denn sie hatte eine längere Wettkampfpause hinter sich. Im 60-m-Sprint erreichte sie einen guten 15. Platz in 8,78 s.

Auch Isaline Pergande (U18) zeigte eine starke Leistung im Hochsprung, indem sie mit 1,45 m den 6. Platz belegte.

In der Altersklasse 9 glänzte Emily Schröder, die sowohl im 50-m-Sprint (8,59 s) als auch im Weitsprung (3,22 m) unter den besten 20 landete.

Die in der gleichen Altersklasse startende Marlene Einbock, nahm zum ersten Mal an einem so großen Wettkampf teil. Bei ihr zeigte sich die gute Vorbereitung im Medizinballwurf mit einer tollen Serie von 5,00 m – 5,10 m – 5,10 m – 4,90 m. Sie erreichte damit den 4. Platz, nur 10 cm an Bronze vorbei. Im Weitsprung zeigte sie mit einem tollen ersten Sprung von 3,25 m (Platz 10) ihr Potenzial. Im 50-Meter-Lauf hatte sie keinen optimalen Start, sprintete danach aber ausgezeichnet und gewann ihren Lauf in 8,62 s, was ihr am Ende Platz 21 einbrachte.

Beide zeigten sich zufrieden mit ihren Leistungen und freuten sich über die Erfahrung, bei einem so großen Wettkampf dabei zu sein.

Milla Meister (W10) bestätigte ihre guten Trainingsleistungen. Sie gewann ihren Lauf über 60-m-Hürden in 11,85 s und erreichte damit insgesamt den 4. Platz. Im Weitsprung begann sie sehr gut mit 3,76 m, steigerte sich auf 3,83 m und schloss ihre sehr gute Serie mit 3,71 m ab. Sie erreichte Platz 4, nur 5 cm an Bronze vorbei.

Amelie Schulz (W10) kam gut in ihren 60-m-Hürdenlauf und beendete ihn als Dritte mit 12,09 s, was ihr insgesamt den 9. Platz einbrachte. Im Weitsprung kam sie schwer in den Wettkampf, zeigte aber Mut und steigerte ihre Bestleistung im letzten Versuch um 4 cm auf 3,56 m (Platz 10).

Celina Pergande (W12) war in drei Disziplinen am Start. Über 60 m sprintete sie in 9,14 s auf den 10. Platz. Über 60-m-Hürden lief sie in persönlicher Bestleistung von 11,22 s auf den 11. Platz. Im Weitsprung sprang sie 3,96 m weit und wurde Siebte.

Jette Klein (W12) wurde für ihren Trainingsfleiß belohnt. Sie stellte eine neue Bestleistung über 60 m mit 9,09 s auf und gewann damit ihren Lauf - insgesamt erreichte sie Platz 8. Auch die 60-m-Hürden meisterte sie sehr gut: Sie gewann ihren Lauf in 11,14 s und erreichte damit insgesamt den 10. Platz.

Wir freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe mit euch!

Foto zur Meldung: Leipzig - Erfolgreiche Teilnahme beim 20. MITGAS - Indoor - Meeting
Foto: Leipzig - Erfolgreiche Teilnahme beim 20. MITGAS - Indoor - Meeting

Erfolgreiche Teilnahme bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der U18 (Halle)

(16.02.2024)

Letztes Wochenende fanden die Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der U18 (Halle) statt.

Zwei unser Schmöllner Athleten nahmen teil und trumpften mit sehr guten Leistungen auf.

Allen voran Jugénie Oehme, die in einem starken und leistungsdichten Teilnehmerfeld mit persönlicher Bestweite von 10,68m den 6.Platz im Kugelstoßen belegte. Nur 20cm fehlten zur Bronzemedaille.

Auch Monty Paul Grimm verkaufte sich bei seinem Dreisprungdebüt bestens.

Mit 10,35m belegte er den 4.Platz und zeigte damit sein Potenzial für die kommende Sommersaison.

[Download]

Foto zur Meldung: Erfolgreiche Teilnahme bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der U18 (Halle)
Foto: Erfolgreiche Teilnahme bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der U18 (Halle)

Beim Schüler-Hallensportfest des SC Neubrandenburg haben die jungen Leichtathleten aus Schmölln mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht

(12.12.2023)

Besonders beeindruckend war die Vorstellung von Tim Stüdemann (M11), der im Weitsprung seine Bestmarke um beachtliche 27cm verbesserte. Mit einem Sprung auf 5,20m ließ er die Konkurrenz weit hinter sich und schaffte als 11-Jähriger den Sprung über die magische Fünf-Meter-Marke. Auch auf der Sprintstrecke war Tim nicht zu schlagen und siegte über 50m in neuer Bestzeit von 7,37s. Über 800m musste er sich nur knapp geschlagen geben und wurde Zweiter in ausgezeichneten 2:33,06min.

Ebenfalls stark präsentierte sich Milla Meister (W9), die als Fünfte über 50m in 8,20s eine sehr gute Zeit erreichte. Im Weitsprung steigerte sie ihre Bestleistung auf 3,86m und sicherte sich damit den zweiten Platz. Über 600m lief sie ein beherztes Rennen und wurde ebenfalls Zweite in hervorragenden 2:07,87min.

Für Emily Schröder (W8) war es der erste große Wettkampf. Trotz der Aufregung meisterte sie die Herausforderung mit Bravour und zeigte ihr großes Talent. Im Weitsprung landete sie bei 3,34m und wurde Dritte. Über 50m sprintete sie in 8,85s ebenfalls auf den dritten Platz und bewies sich in einem starken Teilnehmerfeld.

Marika Stüdemann (W11) überzeugte mit einer persönlichen Bestzeit von 7,70s über 50m und wurde Vierte. Im Weitsprung sprang sie sehr gute 4,08m weit und belegte den sechsten Platz. Über 800m lief sie ein couragiertes Rennen und kam als Dritte in 2:49,70min ins Ziel.

Amelie Schulz (W9) verbesserte sich über 50m auf 8,65 Sekunden und wurde Zehnte. Im Weitsprung sprang sie knapp an ihre Bestweite heran und erreichte mit 3,49m den zehnten Platz. Über 800 Meter kämpfte sie sich bis zum achten Platz nach vorne und kam in 2:16,43min ins Ziel.

Auch Celina Pergande (W11) zeigte sich in toller Form und steigerte ihre Bestleistung über die 60m-Hürden auf 12,54s . Im Weitsprung sprang sie 3,99 Meter weit und wurde gute Achte.

Wir Trainer sind stolz auf euch! Weiter so!

Foto zur Meldung: Beim Schüler-Hallensportfest des SC Neubrandenburg haben die jungen Leichtathleten aus Schmölln mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht
Foto: Beim Schüler-Hallensportfest des SC Neubrandenburg haben die jungen Leichtathleten aus Schmölln mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht

Erfolgreicher Abschluss der UER- Cup- Serie 2023

(12.12.2023)

In Mecklenburg/ Vorpommern zeigten die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln ihre Laufstärke.
Eine kleine Mannschaft konnte beim UER- Cup überzeugen und erzielte hervorragende Ergebnisse.
Besonders lauffreudig und mit tollen Platzierungen zeigte sich Familie Baecker.
Die Platzierungen:
AK m 6 Baecker Joris 3. Platz
AK m10 Piotrowski- Zawal 5. Platz
AK m12 Baecker Liam 1. Platz
AK m13 Zuhr Felix 3. Platz
AK m15 Jankow Tim 2. Platz
AK M40 Hubert Jens 2. Platz
AK w9 Baecker Selma 1. Platz
Schulz Amelie 4. Platz
Schüler Laura 5. Platz
AK w11 Stüdemann Marika 5. Platz
AK w12 Kaminska Iga 1. Platz
W 40 Baecker Monika 2. Platz
W 55 Glös- Hiller Andrea 3. Platz

Die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln gewinnen die Vereinswertung beim UM- Cup 2023

(12.12.2023)

Viele anstrengende und schöne Läufe liegen hinter den Leichtathleten. Wieder holten wir uns mit
Trainingsfleiß, Willen und Ehrgeiz den Sieg im UM- Cup . Dazu trugen viele bei. Danke an alle
Übungsleiter, Eltern, Omas, Opas und den stillen Helfern im Hintergrund.
Viele Pokale konnten in den Einzelwertungen gewonnen werden. In der Familienwertung holte sich die
Familie Pergande den 2.Platz.
Zum Sieg trugen folgende Sportler bei:
WK U 8 Gollnow Merle 3. Platz
Kuhn Maria 4. Platz
Grunewald Lena 6. Platz
MK U 8 Baecker Joris 3. Platz
WK U10 Meister Milla 1. Platz
Schulz Amelie 2. Platz
Jankow Emma 6. Platz
Baecker Selma 7. Platz
Eichberg Freda Elisa 9. Platz
Schüler Laura 10.Platz
MK U10 Brandt Juls- Aiden 1. Platz
Klatt Julian 3. Platz
Bonau Torben 4. Platz
WK U12 Pergande Celina 3. Platz
Brandt Junah- Lelia 5. Platz
Stüdemann Marika 7. Platz
MK U12 Piotrowski- Zawal Leonard 2. Platz
Schmiedeke Maximilian 5. Platz
WJ U14 Kaminska Iga 1. Platz
MJ U14 Baecker Liam 1. Platz
Wierszbicki Wojciech 2. Platz
Zuhr Felix 5. Platz
WJ U16 Pergande Isaline 2. Platz
MJ U16 Jankow Tim 1. Platz
M 20 Hiller David August 2. Platz
W 30 Jünemann Mareike 2. Platz
M 35 Jünemann Michael 1. Platz
M 40 Hubert Jens 6. Platz
W 45 Kierszka Agnieszka 1. Platz
M 45 Wierszbicki Rafal 3. Platz
M 50 Pergande Jens 3. Platz
Schnell Frank 4. Platz
Schmidt Elmo 6. Platz
W 55 Glös- Hiller Andrea 2. Platz
Familienwertung: 2. Platz Celina, Isaline und Jens Pergande
4. Platz Wojciech, Rafal und Agnieszka Wierszbicki/ Kierszka
Vereinswertung: SV Fortuna Schmölln

Erfolgreicher Start der Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln in die Hallensaison

(12.12.2023)

Beim Schüler-Hallensportfest des Zehlendorfer TSV haben die Kinder( AK 10-13) einen erfolgreichen Start hingelegt. Das Teilnehmerfeld war stark besetzt und bot eine spannende Konkurrenz für die jungen Athleten.                                                                                              Allen voran Milla Meister, die die 50m in persönlicher Bestleistung mit 7,89s gewann. Auch im Weitsprung und über 800m zeigte sie ihr Können und wurde jeweils Zweite. Im Hochsprung holte sich Ben Beutin mit 1,20m den Sieg. Jette Klein zeigte über 60m Hürden ihre Vielseitigkeit und wurde in 12,40s Zweite. Im Weitsprung erkämpfte sie sich mit 4,08m den dritten Platz.           Amelie Schulz zeigte ihr Talent über 50m, wo sie in 8,67s den fünften Platz belegte. In guten

3:11,71min wurde sie Vierte über 800m und auch im Weitsprung sprangsie mit 3,52m auf Platz 4. Celina Pergande startete mit 12,62s über 60m Hürden als Dritte in den Wettkampf. Im Weitsprung folgte mit 3,89 m ein sechster Platz und über 60m in 9,49s holte sie den elften Platz.

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Start der Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln in die Hallensaison
Foto: Erfolgreicher Start der Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln in die Hallensaison

Schmöllner Leichtathleten weiter erfolgreich in der UER-Cup-Serie

(01.11.2023)

Am 21.10.2023 fand in Torgelow der 3.Lauf der Renncupserie statt.
3 Starts- 3Siege, Liam Baecker, Amelie Schulz, Iga Kaminska und Marika
Stuedemann stehen kurz bevor den Pokal für den Gesamtsieg zu gewinnen.
Der letzte Lauf startet am 11.11.2023 in Jatznick.
Name Vorname AK Strecke Zeit/Platzierung
Schulz Amelie WU 10 1,3km 05:55min 1.Platz
Baecker Selma WU 10 1,3km 05:56min 2.Platz
Schüler Laura WU 10 1,3km 06:13min 4.Platz
Stüdemann Marika WU 12 1,3km 05:24min 1.Platz
Piotrowski-Zawal Leonard MU 12 1,3km 05:59min 6.Platz
Kaminska Iga WU 13 2,6km 11:50min 1.Platz
Baecker Liam MU 13 2,6km 10:31min 1.Platz
Zuhr Felix MU 14 2,6km 12:10min 2.Platz
Jankow Tim MU 16 2,6km 10:36min 2.Platz
Baecker Monika W 40 5,2km 26:59min 2.Platz
Hubert Jens M 40 10,4km 47:16min 5.Platz

Foto zur Meldung: Schmöllner Leichtathleten weiter erfolgreich in der UER-Cup-Serie
Foto: Schmöllner Leichtathleten weiter erfolgreich in der UER-Cup-Serie

Letzter Lauf der UM-Cup- Serie beim Schönower Herbstcross 21.10.2023

(01.11.2023)

Bei nasskaltem Wetter sorgten die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln für einen
erfolgreichen Abschluss der UM-Cup-Serie.
Juls-Aiden Brandt bestätigte seine gute Laufform und gewann mit weitem Vorsprung
seinen Lauf. Maria und Merle gingen freudestrahlend mit einer Medaille nach Hause.
Name Vorname AK Strecke Platzierung
Baecker Joris MKU8 800m 4:12min 3.Platz
Kuhn Maria WKU10 800m 3:58min 1.Platz
Gollnow Merle WKU10 800m 4:03min 2.Platz
Bonau Torben MKU10 800m 3:37min 4.Platz
Brandt Juls-Aiden MKU10 800m 3:14min 1.Platz
Brandt Junah-Lelia WKU12 1,5km 8:55min 7.Platz
Pergande Celina WKU12 1,5km 8:17min 2.Platz
Schmiedeke Maximilian MKU12 1,5km 7:45min 3.Platz
Pergande Isaline WKU16 5,3km 36:38min 2.Platz
Pergande Jens M50 AS1 5,3km 31:18min 1.Platz
Schnell Frank M50 AS1 5,3km 37:08min 2.Platz
Jünemann Michael M35 6,2km 32:19min 1.Platz

Foto zur Meldung: Letzter Lauf der UM-Cup- Serie beim Schönower Herbstcross 21.10.2023
Foto: Letzter Lauf der UM-Cup- Serie beim Schönower Herbstcross 21.10.2023

Zu Gast in Mecklenburg-Vorpommern

(01.11.2023)

11 Läufer nahmen am 14.10.2023 am Karpiner Herbstcross teil.
Der SV Fortuna Schmölln zeigte gegen starke Gegner gute Ergebnisse. Den Mädchen der AKU10
gelang ein Dreichfach- Erfolg. Amelie Schulz siegte vor Laura Schüler und Selma Baecker. Dies
sollte Ansporn geben für weitere gute Läufe. Auch in Karpin konnte niemand Liam Baecker
schlagen. Er siegte bei den 12-jährigen Jungen.
Platzierungen
4. Platz Joris Baecker M 6 0,6km 03:14 min
1. Platz Amelie Schulz W 9 1,3km 06:34 min
2. Platz Laura Schüler W 9 1,3km 06:37 min
3. Platz Selma Baecker W9 1,3km 06:44 min
4. Platz Maximilian Schmiedeke M10 1,3km 07:06 min
2. Platz Iga Kaminska W12 2,6km 13:17 min
1. Platz Liam Baecker M 12 2,6km 11:15 min
3. Platz Felix Zuhr M 13 2,6km 13:31 min
4. Platz Monika Baecker W 40 6,3km 32:27 min
3. Platz Andrea Glös-Hiller W 55 6,3km 46:51 min
3. Platz Jens Hubert M 40 10,4km 46:17 min

Foto zur Meldung: Zu Gast in Mecklenburg-Vorpommern
Foto: Zu Gast in Mecklenburg-Vorpommern

Erfolgreicher Start des SV Fortuna Schmölln bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf in Henningsdorf am 14.10.2023

(01.11.2023)

Zum ersten Mal beteiligten sich Leichtathleten an der Landesmeisterschaft. Es war eine flache
Strecke von 1.100m im Waldgebiet zu laufen. Die Kinder liefen taktisch sehr gut.
Milla Meister erreichte in einer Zeit von 04:02min den 2.Platz. Es war damit die 250. Medaille auf
Landesebene und 75. Silbermedaille. Gemeinsam mit ihren Vereinskameradinnen Amelie Schulz
und Laura Schüler gelang der 2.Platz in der Teamwertung.
In der AK 11 zeigte Marika Stuedemann großes Kämperherz und gewann in 03:43min die
Silbermedaille. Liam Baecker(AK12) musste 2 Runden absolvieren. Auch er belegte in 07:17min
den 2.Platz. 4 Runden sogar musste Tim Jankow absolvieren. Er kämpfte sich durch das Rennen
und wurde am Ende Sechster.
Ergebnisse:
2.Platz Milla Meister
12.Platz Amelie Schulz                                                     2.Platz Teamwertung WU 10
14.Platz Laura Schüler
17.Platz Selma Baecker
2.Platz Marika Stüdemann
2.Platz Liam Baecker
6.Platz Tim Jankow

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Start des SV Fortuna Schmölln bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf in Henningsdorf am 14.10.2023
Foto: Erfolgreicher Start des SV Fortuna Schmölln bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf in Henningsdorf am 14.10.2023

Erfolgreicher Start in die Uecker-Randow-Cross-Serie

(11.10.2023)

Bei schönstem Laufwetter nahmen 17 Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln am
Ueckermünder Herbstcross (3.10.2023) teil.
Einen Dreifacherfolg gelang den Mädchen in der Altersklasse U 10. Laura gewann
vor Amelie und Selma. Auch Marika Stüdemann, Tim Jankow und Liam Baecker
konnten ihren Lauf gewinnen.
Nicht alle Teilnehmer verhielten sich fair. So wurden Juls-Aiden Brandt und Leonard
Piotrowski-Zawal um eine bessere Platzierung gebracht.
Ergebnisse:
MK U7 400m 02:33min Joris Baecker 3.Platz
WK U9 800m 05:07min Mia Sophi Howanietz 6.Platz
WK U10 800m 03:51min Laura Schüler 1.Platz
WK U10 800m 03:56min Amelie Schulz 2.Platz
WK U10 800m 03:56min Selma Baecker 3.Platz
WJ U12 800m 03:34min Marika Stüdemann 1.Platz
WJ U12 800m 04:57min Junah-Lelia Brandt 8.Platz
MK U10 800m 04:13min Juls Aiden Brandt 4.Platz
MK U11 800m 05:46min Leonard Piotrowski-Zawal 7.Platz
W U13 2000m 09:39min Iga Kaminska 3.Platz
W U14 2000m 13:29min Pia Winkler 5.Platz
M U13 2000m 08:38min Liam Baecker 1.Platz
M U14 2000m 09:18min Felix Zuhr 3.Platz
M U16 2000m 08:47min Tim Jankow 1.Platz
M 40 8500m 40:07min Jens Hubert 4.Platz
W 40 5600m 30:46min Monika Baecker 5.Platz
W 55 5600m 46:43min Andrea Glös-Hiller 3.Platz

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Start in die Uecker-Randow-Cross-Serie
Foto: Erfolgreicher Start in die Uecker-Randow-Cross-Serie

Tolle Ergebnisse beim Schwedter Herbstlauf 8.10.2023

(11.10.2023)

Beim Schwedter Herbstlauf zeigten die Leichathleten des SV Fortuna Schmölln eine
geschlossene Mannschaftsleistung.
Einen starken Auftritt zeigten Milla Meister, Juls-Aiden Brandt, Tim Jankow und
Liam Baecker in ihren Läufen. Sie gewannen mit sehr guten Zeiten und zeigten sich
gut vorbereitet für die anstehenden Landesmeisterschaften.
Ergebnisse:
Name Vorname AK Strecke Zeit
Baecker Joris MKU 8 800m 4:09min 4.Platz
Gollnow Merle WKU 10 800m 3:54min 2.Platz
Kuhn Maria WKU 10 800m 3:59min 3.Platz
Eichberg Freda Elisa WKU 10 800m 4:22min 11.Platz
Schüler Laura WKU 10 800m 3:11min 2.Platz
Schulz Amelie WKU 10 800m 3:14min 4.Platz
Meister Milla WKU 10 800m 3:03min 1.Platz
Baecker Selma WKU 10 800m 3:27min 6.Platz
Brandt Juls- Aiden MKU 10 800m 3:18min 1.Platz
Klatt Julian MKU 10 800m 3:31min 4.Platz
Bonau Torben MKU 10 800m 3:32min 6.Platz
Pergande Celina WKU 12 3km 17:04min 4.Platz
Brandt Junah-Lelia WKU 12 3km 18:34min 6.Platz
Schmiedeke Maximilian MKU 12 3km 15:37min 4.Platz
Kaminska Iga WJU 14 3km 14:15min 1.Platz
Zuhr Felix MJU 14 3km 14:47min 4.Platz
Baecker Liam MJU 14 3km 13:15min 1.Platz
Wierzbicki Wojciech MJU 14 3km 13:25min 2.Platz
Baecker Monika W40 A1 5km 25:49min 1.Platz
Pergande Jens M50 A1 5km 25:44min 1.Platz
Pergande Isaline WKU 16 5km 34:19min 4.Platz
Jankow Tim MKU 16 5km 21:51min 1.Platz
Jünemann Michael M40 11km 54:37min 1.Platz

Foto zur Meldung: Tolle Ergebnisse beim Schwedter Herbstlauf 8.10.2023
Foto: Tolle Ergebnisse beim Schwedter Herbstlauf 8.10.2023

Kinder wurden beim 20. Schorfheidelauf am 20.09.2023 in Altkünkendorf um den Sieg gebrach

(22.09.2023)

Organisatorische Fehler führten zur Annullierung des 6km-Laufes. Durch
falsche Streckenführung liefen unsere Sportler nicht 6km, sondern 8km.
Sie gaben nicht auf und beendeten den Lauf.
Einen hervorragenden Lauf bestritten Leonard und Milla. Sie gewannen
die 2 und 1km Strecke.
21 km- was für eine Strecke- Michael Jünemann nahm sich eine Zeit unter
2 Stunden vor und es gelang ihm. Er kam in 1:57:11h ins Ziel.
Name Vorname AK Strecke Platzierung
Kuhn Maria WKU8 1km 5:44min 5.Platz
Meister Milla WKU10 1km 4:23min 1.Platz
Baecker Selma WKU10 1km 5:16min 8.Platz
Schulz Amelie WKU10 1km 4:27min 2.Platz
Jankow Emma WKU10 1km 5:10min 7.Platz
Schüler Laura WKU10 1km 4:35min 4.Platz
Eichberg Freda WKU10 1km 6:17min 13.Platz
Bornau Torben MKU10 1km 5:11min 1.Platz
Gollnow Merle WKU8 1km 5:17min 2.Platz
Baecker Joris MKU8 1km 5:52min 4.Platz
Pergande Celina WKU12 2km 9:02min 5.Platz
Piotrowski-
Zawal Leonard MKU12 2km 7:41min 1.Platz
Schmiedeke Maximilian MKU12 2km 8:13min 4.Platz
Zuhr Felix MJU14 6km keine Wertung
Baecker Liam MJU14 6km keine Wertung
Wierzbicki Wojciech MJU14 6km keine Wertung
Kaminska Iga WJU14 6km 35:28min 2.Platz
Pergande Isaline WJU16 6km 53:04min 2.Platz
Jünemann Mareike W30 10km 1:08:05h 2.Platz
Jünemann Michael M30 21km 1:57:11h 3.Platz
Schmidt Elmo M50 AS1 10km 53:27min 2.Platz
Hiller David August M20 AS2 6km 56:14min 1.Platz
Glös-Hiller Andrea W55 AS2 6km 56:34min 1.Platz
Pergande Jens M50 AS2 6km 34:00min 1.Platz
 

Foto zur Meldung: Kinder wurden beim 20. Schorfheidelauf am 20.09.2023 in Altkünkendorf um den Sieg gebrach
Foto: Kinder wurden beim 20. Schorfheidelauf am 20.09.2023 in Altkünkendorf um den Sieg gebrach

Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln nahmen am 26.08.2023 erfolgreich am Angermünder Sommerlauf teil

(27.08.2023)

Einen Start- Ziel Sieg gelang Milla Meister in der WK U10 über 1,1km.
Sie gewann vor Amelie Schulz. Einen sehr starken Lauf zeigte Liam
Baecker über 6,5 km. Er siegte in hervorragenden 31:05 min.
Name Vorname AK Strecke Zeit Platzierung
Kuhn Maria WKU8 1,1km 7:17 min 3.Platz
Meister Milla WKU10 1,1km 5:39 min 1.Platz
Baecker Selma WKU10 1,1km 6:12 min 4.Platz
Schulz Amelie WKU10 1,1km 5:55 min 2.Platz
Jankow Emma WKU10 1,1km 6:57 min 7.Platz
Klatt Julian MKU10 1,1km 6:30 min 3.Platz
Pergande Celina WKU12 2km 12:40 min 4.Platz
Baecker Liam MJU14 6,5km 31:05 min 1.Platz
Wierzbicki Wojciech MJU14 6,5km 33:49 min 2.Platz
Kaminska Iga WJU14 6,5km 43:30 min 1.Platz
Pergande Isaline WJU16 6,5km 55:14 min 2.Platz
Jankow Tim MJU16 6,5km 32:23 min 1.Platz
Jünemann Mareike W30 12km 1:15:15h 2.Platz
Kierszka Agnieszka W40 12km 1:05:50h 1.Platz
Wierzbicki Rafal M40 16km 1:14:12h 1.Platz
Jünemann Michael M30 16km 1:20:13h 1.Platz
Hiller David August M20 AS2 6,5km 1:03:43h 1.Platz
Glös-Hiller Andrea W55 AS2 6,5km 1:01:38h 1.Platz
Pergande Jens M50 AS2 6,5km 38:19 min 1.Platz
Schnell Frank M50 AS2 6,5km 44:07 min 3.Platz

Foto zur Meldung: Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln nahmen am 26.08.2023 erfolgreich am Angermünder Sommerlauf teil
Foto: Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln nahmen am 26.08.2023 erfolgreich am Angermünder Sommerlauf teil

Pokal- Stunden- Lauf Prenzlau 08.07.2023

(24.07.2023)

Die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln zeigten einmal mehr hervorragende Leistungen beim
Pokal- Stunden- Lauf. Trotz glühender Hitze schafften alle die 15 Minuten ohne einmal anhalten zu
müssen. Siegreich bei der AK U10 waren Milla Meister mit 3.206m und Juls-Aiden Brandt mit
3.200m. Auch der Jüngste(6 Jahre), Joris Baecker, lief 6 Runden und wurde mit dem 3. Platz
belohnt.
Über 30 min war Liam Baecker nicht zu schlagen. 17 Runden, 6.825m und Platz 1 konnten sich am
Ende sehen lassen.
Jens Huber( M40) belegte den 1. Platz in dem 60 min-Lauf. 33 Runden und 13.476m waren erreicht
worden.
Name Vorname AK Strecke Runden/Zeit/ Platz
Baecker Joris MKU 8 15min 6 R/ 2.408m 3.Pl.
Grunewald Lena WKU 8 15min 6 R/ 2.519m 3.Pl.
Kuhn Maria WKU 8 15min 6 R/ 2.460m 4.Pl.
Eichberg Freda Elisa WKU 10 15min 6 R/ 2.572m 6.Pl.
Baecker Selma WKU 10 15min 7 R/ 2.863m 5.Pl.
Schulz Amelie WKU 10 15min 7 R/ 2.974m 4.Pl.
Meister Milla WKU 10 15min 8 R/ 3.206m 1.Pl.
Brandt Juls-Aiden MKU 10 15min 8 R/ 3.200m 1.Pl.
Klatt Julian MKU 10 15min 7 R/ 3.010m 2.Pl.
Piotrowski Zawal Leonard MKU 12 15min 8 R/ 3.378m 2.Pl.
Pergande Celina WKU 12 15min 7 R/ 2.880m 3.Pl.
Brandt Junah-Lelia WKU 12 15min 6 R/ 2.736m 5.Pl.
Stüdemann Marika WKU 12 15min 8 R/ 3.378m 2.Pl.
Baecker Liam MJU 14 30min 17 R/ 6.825m 1.Pl.
Wierzbicki Wojciech WJU 14 30min 15 R/ 6.220m 2.Pl.
Kaminska Iga WJU 14 30min 13 R/ 5.332m 2.Pl.
Pergande Isaline WJU 16 30min 11 R/ 4.496m 1.Pl.
Pergande Jens M 50 30min AS 14 R/ 5.831m 1.Pl.
Schnell Frank M 50 30min AS 13 R/ 5.227m 2.Pl.
Jünemann Mareike W 30 60min 24 R/ 9.869m 2.Pl.
Hubert Jens M 40 60min 33 R/ 13.476m 1.Pl.
Kierszka Agnieszka W 45 60min 27 R/ 10.917m 1.Pl.
Wierzbicki Rafal M 45 60min 33 R/ 13.385m 2.Pl.
Schmidt Elmo M 50 60min 30 R/ 12.028m 2.Pl.
Glös-Hiller Andrea W 55 60min 18 R/ 7.226m 1.Pl.

Foto zur Meldung: Pokal- Stunden- Lauf Prenzlau 08.07.2023
Foto: Pokal- Stunden- Lauf Prenzlau 08.07.2023

Schmöllner Leichtathleten trumpfen mit neuen Bestleistungen auf

(24.07.2023)

Bei den Brandenburgischen Landesmeisterschaften der U 16 gelang Tim im
Weitsprung eine neue persönliche Weite von 5,36m und belegte den 3. Platz.
Über 800m lief er mutig die erste Runde in 63 sec. an. Leider konnte Tim das Tempo
in der 2. Runde nicht halten, trotzdem stellte er seine Bestleistung mit 2:19min und
wurde am Ende Vierter.
Isaline Pergande startete im Hochsprung. Ganz sichere Sprünge zeigte sie bis 1,40m,
die 1,43m schaffte Isaline im dritten Versuch. Dann gelang ihr mit 1,46m eine neue
persönliche Höhe. An die 1,49m scheiterte sich dreimal knapp und belegte den
2.Platz.

Tolle Ergebnisse nach monatlichen Trainingsfleiß

(24.07.2023)

Tim Jankow( AK 15) zeigte bei den Brandenburgischen Meisterschaften 2023 über
5km und 3km herausragende Leistungen.
Trainingsfleiß, Ehrgeiz und taktisches Können führten zu zwei Landesmeistertiteln.
Er siegte über 5km in 20:32min und wenige Tage später konnte Tim über die 3km
Strecke in 11:28min gewinnen.
Bei den Landesmeisterschaften in Hohen Neuendorf erzielte Paul Schnell mit 5,04m
im Weitsprung den 10. Platz und sein Vereinskamerad Monty Grimm wurde Zwölfter
mit 4,76m.

Brandenburgische Mekisterschaften U12 in Brandenburg

(24.07.2023)


Ben Beutin(M10) und Marika Stüdemann(W11) zeigten zum Jahreshöhepunkt
Bestleistungen und sehr gute Platzierungen.
Für Ben war es der erste große Wettkampf auf Landesebene. Das Ziel 1,20m schaffte
er und wurde mit der Silbermedaille belohnt.
Marika lief das erste Mal unter 8sec und belegte am Ende über 50m den 11.Platz.
Knapp verfehlte Marika das Finale im Weitsprung. Mit 4,13 m wurde sie Zehnte
unter 43 Startern.

Foto zur Meldung: Brandenburgische Mekisterschaften U12 in Brandenburg
Foto: Brandenburgische Mekisterschaften U12 in Brandenburg

Berlin/ Brandenburgische Meisterschaften U18 in Hohen Neuendorf am 10./11.06.2023

(26.06.2023)

Mit Jugenie Oehme nahm eine Sportlerin an den Meisterschaften in Hohen
Neuendorf im Kugelstoßen teil.
Sie startete mit 9,57m gut in den Wettkampf. Dann der zweite Stoß- erstmals kam sie
über 10 Meter und erzielte eine neue persönliche Bestleistung von 10,24m.
Am Ende belegte Jugenie einen guten 6. Platz.

13. Angermünder Wiesellauf 17.6.2023

(26.06.2023)

Bei optimalen äußerlichen Bedingungen nahmen die Leichtathleten des SV Fortuna
Schmölln erfolgreich am Angermünder Wiesellauf teil.
Einen ungefährdeten Start- Ziel Sieg gelang Tim Jankow über 4km. Er gewann in
einer Zeit von 16:50 min. Auch Juls-Aiden Brandt zeigte ein kluges Rennen. Mit
einem tollen Sprint holte er sich den Sieg über 900m. Durch den krankheitsbedingten
Ausfall von Milla Meister, nutze Amelie Schulz die Gunst der Stunde und gewann bei
den Mädchen über diese Strecke.
Name AK Strecke Platz
Gollnow Merle WKU 8 0,9km 3.Platz 4:24min
Kuhn Maria WKU 8 0,9km 5.Platz 4:39min
Eichberg Freda Elisa WKU 10 0,9km 7.Platz 4:49min
Schulz Amelie WKU 10 0,9km 1.Platz 3:42min
Jankow Emma WKU 10 0,9km 3.Platz 3:59min
Brandt Juls-Aiden MKU 10 0,9km 1.Platz 3:28min
Klatt Julian MKU 10 0,9km 6.Platz 3:57min
Piotrowski-Lawal Leonard MKU 12 2,3km 2.Platz 10:13min
Pergande Celina WKU 12 2,3km 3.Platz 11:58min
Brandt Junah-Lelia WKU 12 2,3km 6.Platz 14:25min
Wierzbicki Wojciech MKU 14 4,0km 1.Platz 17:39min
Kaminska Iga WKU 14 4,0km 1.Platz 20:10min
Jankow Tim MJU 16 4,0km 1.Platz 16:50min
Pergande Isaline WJU 16 4,0km 1.Platz 28:25min
Schnell Frank M 50 7km AS1 5.Platz 39:45min
Pergande Jens M 50 7km AS1 2.Platz 35:34min
Glös-Hiller Andrea W 55 7km AS1 1.Platz 55:00min
Jünemann Mareike W 30 7km AS1 1.Platz 38:57min
Jünemann Michael M 35 13km 1.Platz 58:36min

Offene uckermärkische Kreismeisterschaft Schwedt Sportplatzlauf 11.06.2023

(15.06.2023)


Die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln zeigten einmal mehr ihre geschlossene
Mannschaftsstärke und konnten 8x als Kreismeister nach Hause fahren.
Einen Start- Ziel Sieg landete Milla Meister vor ihrer Vereinskameradin Emilie
Schulz. Iga Kaminska und Wojciech Wierzbicki siegten mit mehr als einer Minute
Vorsprung über 3km in der Altersklasse U14.
Name AK Strecke
Kuhn Maria WKU8 800m 3:50,98 2.Platz
Grunewald Lena WKU8 800m 4:23,19 3.Platz
Eichberg Freda Elisa WKU10 800m 4:21,48 6.Platz
Meister Milla WKU10 800m 3:11,37 Kreismeister
Schulz Amelie WKU10 800m 3:18,84 2.Platz
Jankow Emma WKU10 800m 3:41,61 4.Platz
Brandt Juls-Aiden MKU10 800m 3:22,82 2.Platz
Bornau Torben MKU10 800m 3:30,26 4.Platz
Klatt Julian MKU10 800m 3:28,10 3.Platz
Pergande Celina WKU12 3,0km 16:18,89 3.Platz
Brandt Junah-Lelia WKU12 3,0km 16:57,39 4.Platz
Kaminska Iga WJU14 3,0km 14:42,59 Kreismeister
Wierzbicki Wojciech MJU14 3,0km 12:52,90 Kreismeister
Pergande Isaline WJU16 3,0km 16:55,65 3.Platz
Hiller David-August M20 AS1 5,0km 42:29,84 Kreismeister
Kierszka Agnieszka W40 AS1 5,0km 26:06,66 Kreismeister
Schnell Frank M50 AS1 5,0km 29:33,80 3.Platz
Pergande Jens M50 AS1 5,0km 25:50,11 Kreismeister
Glös-Hiller Andrea W55 AS1 5,0km 39:15,66 Kreismeister
Jünemann Mareike W30 10km 1:04:40,20 Kreismeister
Hubert Jens M40 10km 44:46,98 3.Platz
Wierzbicki Rafal M40 10km 44:18,80 2.Platz

Brüssower Lauf 27.05.2023

(08.06.2023)

Viele fleißige Helfer beim Brüssower Pokallauf am 27.05.2023

 

Bei klarem Sonnenschein waren fast 200 Läufer am Start beim 18. Brüssower Pokallauf.

Mit 47 Läufern zeigten die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln geschlossene Stärke und erreichten tolle Ergebnisse. Viele Kinder konnten ihre Trainingsleistungen steigern und holten Medaillen und gute Platzierungen.

Milla Meister, Marika Stüdemann und Tim Jankow überzeugten in ihren Läufen und wurden Streckensieger. Sie konnten mit einem Pokal die Heimreise antreten.

 

Ergebnisse:

 

01.Mohring

Meike

2017

WK U8      600m

   13.Platz 4:12min

02.Gollnow

Merle

2017

WK U8                    

     7.Platz 3.20min

03.Mittelstädt

Phil

2017

MK U8                    

     7.Platz 3:32min

04.Baecker

Joris

2017

MK U8                    

     8.Platz 3:39min

05.Grunewald

Lena

2016

WK U8                    

   10.Platz 3:28min

06.Kuhn

Maria

2016

WK U8                    

     4.Platz 3:06min

07.Dost

Devin

2016

MK U8

   11.Platz 6:10min

08.Schröder

Emily

2015

WK U10                  

   19.Platz 3:12min

09.Einbock

Marlene

2015

WK U10                  

   14.Platz 3:00min

10.Hammer

Milly

2015

WK U10                  

   17.Platz 3:08min

11.Bonau

Torben

2015

MK U10                 

     4.Platz 2:41min

12.Witt

Alexander

2015

MK U10                   

   12.Platz 3:03min

13.Röther

Marvin

2015

MK U10                  

     9.Platz 2:52min

14.Wiencke

Arthur

2015

MK U10                  

     8.Platz 2:50min

15.Meister

Milla

2014

WK U10                  

     1.Platz 2:27min

     Streckensiegerin

16.Schulz

Amelie

2014

WK U10                 

     3.Platz 2:35min

17.Baecker

Selma

2014

WK U10                  

     5.Platz 2:41min

18.Schüler

Laura

2014

WK U10                  

     6.Platz 2:41min

19.Jankow

Emma

2014

WK U10                   

   10.Platz 2:56min

20.Klatt

Julian

2014

MK U10                 

     5.Platz 2:43min

21.Schmela

Fiete

2014

MK U10

     1.Platz 2:35min

22.Piotrowski-Zawal    

Leonard

2013                 

MK U12    1,2km

 

     2.Platz 4:48min

23.Schmiedeke

Maximilian

2013

MK U12                 

     4.Platz 4:58min

24.Pokuta

Karol

2013

MK U12                 

     6.Platz 5:13min

25.Schmidtke

Toni

2013

MK U12

 

     9.Platz 6:01min

26.Krause

Vilaine

2012

WK U12                 

     8.Platz 6:19min

 

27.Stüdemann

Marika

2012

WK U12                 

     1.Platz 4:39min

      Streckensiegerin

28.Pergande

Celina

2012

WK U12               

 

     3.Platz 5:15min

29.Kaminska

Iga

2011

WJ U14       3,5km

     1.Platz 17:01min

30.Winkler

Pia

2010

WJ U14                 

   10.Platz 26:13min

31.Sliwinska

Magdalena

2010

WJ U14                  

     9.Platz 24:08min

32.Wierzbicki

Wojciech

2011

MJ U14                                      

     2.Platz 14:31min

33.Baecker

Liam

2011

MJ U14                  

     1.Platz 13:53min

34.Zuhr

Felix

2010

MJ U14                  

     6.Platz 16:26min

35.Pergande

Isaline

2008

WJ U16                  

     2.Platz 21:36min

36. Jankow

Tim

2008

MJ U16                  

      1.Platz 13:38min

      Streckensieger

37.Jünemann

Mareike

1993

W30             6,5km

      3.Platz 40:43min

38.Mohring

Annemarie

1989

W30

      2.Platz 39:50min

39.Jünemann

Michael

1988

M30           10,0km

      2.Platz 44:25min

40.Seidel

Aike

1987

W35             6,5km

      3.Platz 46:47min

41.Mittelstädt

Ricarda

1983

W40 

      3.Platz 45:18min

42.Hubert

Jens

1980

M40           10,0km             

      7.Platz 46:10min

43.Wierzbicki

Rafal

1977

M40                        

      3.Platz 43:13min

44.Kierszka

Agnieszka

1976

W40             6,5km

      1.Platz 35:02min

45.Pergande

Jens

1970

M50   AS1    6,5km

      2.Platz 36:28min

46.Schmidt

Elmo

1970

M50   AS1           

      1.Platz 33:22min

47. Schnell

Frank

1970

M50   AS1            

      4.Platz 41:46min

Foto zur Meldung: Brüssower Lauf 27.05.2023
Foto: Brüssower Lauf 27.05.2023

21. Ostseepokal

(23.05.2023)

Milla Meister holt Bronze beim 21.Ostseepokal in Rostock
Mit persönlichen Bestleistungen präsentierte sich Milla Meister in der Altersklasse 9
beim Ostseepokal in Rostock.
Beim Sprint über 50m belegte sie im Vorlauf in 8,56s Platz 2, leider verfehlte Milla
knapp das A-Finale. Im B-Finale konnte sie sich steigern und belegte am Ende unter
49 Starterinnen den 10. Platz.
Auch beim Weitsprung war ein riesiges Starterfeld. Im Vorkampf zeigte Milla
ausgeglichene Sprünge. Doch im Finale gelang ihr ein sehr guter Sprung auf 3,51m,
damit belegte sie Platz 3. Es fehlten nur 8cm zum Sieg.
Beim 800m zeigte Milla einen couragierten Zeitlauf. Nach 650m lag sie noch vorne ,
doch dann hat die Kraft nachgelassen. Platz 4 im Zeitlauf. Zum Schluss war es der
13. Platz in einer Zeit von 3:09,86 min.

[Download]

Landesmeisterschaften Guben

(23.05.2023)

Hervorragende Leistungen durch Tim Stüdemann bei den Brandenburgischen
Mehrkampfmeisterschaften am 14.05.2023 in Guben
In guter Form präsentierte sich Tim bei der Meisterschaft der Altersklasse M11 im
Mehrkampf ( Sprint, Weitsprung, Ballwurf).
Im Sprint und im Weitsprung bestätigte er seinen Trainigsfleiß. In 7,50sec erreichte er
das Ziel. Der 1.Platz war der Lohn dafür. Auch im Weitsprung konnte ihn keiner
schlagen. 4,53m war seine Bestweite.
Im Ballwurf zeigte Tim eine solide Leistung, aber der perfekte Wurf gelang ihm
nicht. Damit landete er im Mittelfeld aller Starter.
Es fehlte nicht viel zum Sieg im Mehrkampf, am Ende belegte Tim mit 1121 Punkten
den 3. Platz .

9. Kinder- und Jugendsportspiele Eggesin-Karpin

(23.05.2023)

SV Fortuna Schmölln zeigt starke Mannschaftsleistung bei den 9. Kinder- und
Jugendsportspiele am 13.5.2023 in Eggesin-Karpin
Mit 25 Kindern starteten die Leichthleten in Eggesin und holten dabei 22x den
1.Platz, 16x den 2.Platz und 18x den 3. Platz.
Als Goldhamster zeigte sich Isaline Pergande. 5 Starts, 5Siege. ( 100m, Weit- und
Hochsprung, Kugelstoßen und Staffellauf)
Viele Kinder konnten ihre Bestleistungen steigern. Hervorzuheben sind die
Leistungen von Emily Schröder AK 8. Sie sprang 3,16m weit und lief die 50m in 8,9
Sekunden. Amelie Schulz 9 Jahre erzielte eine Weite von 3,41m und Celina Pergande
11 Jahre gewann den 50 Meterlauf in 7,8 Sekunden und den Weitsprung mit 4,04m.
Der Staffellauf hat den Kindern viel Spaß gemacht, auch wenn nicht alles immer
geklappt hat.

[Download]

Foto zur Meldung: 9. Kinder- und Jugendsportspiele Eggesin-Karpin
Foto: 9. Kinder- und Jugendsportspiele Eggesin-Karpin

40. Lychener Seenlauf

(30.04.2023)

               Tolle Ergebnisse beim 40. Lychener Seenlauf am 29.04.2023

                                                  

 

Bei kühlem, aber freundlichem Wetter nahmen 8 Athleten des SV Fortuna Schmölln teil und erzielten hervorragende Platzierungen.

Einen sehr starken Lauf zeigte Tim Jankow in der MJU 16 über 3km und somit konnte er den Pokal als Streckensieger mit nach Hause nehmen.                             Liam Baecker siegte in der AK MJU 14 und Agnieszka Kierszka gewann bei den Frauen über 8,5km in der AK W45.

 

 

 

Pergande Celina

3km

WKU12

15:32

6.Platz

Kaminska Iga

3km

WJU 14

14:12

3.Platz

Baecker Liam

3km

MJU 14

11:20

1.Platz

Wierzbicki Wojciech

3km

MJU 14

12:05

2.Platz

Pergande Isaline

3km

WJU 16

18:00

4.Platz

Jankow Tim

3km

MJU 16

11:11

1.Platz

Kierszka Agnieszka

8,5km

W 45

44:43

1.Platz

Wierzbicki Rafal

15,5km

M 45

1:11:43

5.Platz

 

Foto zur Meldung: 40. Lychener Seenlauf
Foto: 40. Lychener Seenlauf

Jamikower Frühlingslauf 02.04.2023

(09.04.2023)

   Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln starten erfolgreich in den UM- Lauf Cup

 

Am 02.04.2023 nahmen 27 Läufer des SV Fortuna Schmölln bei Kälte und eisigem Wind am 20. Jamikower Frühjahrslauf teil.                                                                                  Über 800m gewannen Merle Gollnow, Laura Schüler und Juls- Aiden Brandt ihre Läufe. Auch in der MK/WK U12 gab es Siege durch die Geschwister Tim und Marika Stüdemann. In der MJ/WJ U16 siegten Tim Jankow und Isaline Pergande. Bei den Erwachsenen legten David- August Hiller, Elmo Schmidt und Andrea Glös- Hiller nach und erreichten den 1. Platz.

 

Ergebnisse:

 

800m

 

WK U8

Merle Gollnow

1. Platz

3:59 min

 

Lena Grunewald

3. Platz

4:36 min

 

Maria Kuhn

4. Platz

4:46 min

WK U10

Laura Schüler

1. Platz

3:21 min

 

Milla Meister

2. Platz

3:28 min

 

Amelie Schulz

3. Platz

3:36 min

 

Emma Jankow

4. Platz

3:44 min

 

Mathilda Schön

7. Platz

4:10 min

 

Mia- Sophi Howanietz

9. Platz

6:09 min

MK U10

Juls- Aiden Brandt

1. Platz

3:10 min

 

Julian Klatt

2. Platz

3:26 min

 

1,5km

 

WK U12

Marika Stüdemann

1. Platz

7:01 min

 

Celina Pergande

4. Platz

7:34 min

 

Junah- Lelia Brandt

6. Platz

8:08 min

MK U12

Tim Stüdemann

1. Platz

6:16 min

 

Maimilian Schmiedeke

3. Platz

7:00 min

 

Karol Pokuta

4. Platz

7:11 min

 

Toni Schmidtke

5. Platz

8:08 min

 

4km

 

WJ U14

Iga Kaminska

3. Platz

24:51 min

MJ U14

Felix Zuhr

3. Platz

20:59 min

WJ U16

Isaline Pergande

1. Platz

27:19 min

MJ U16

Tim Jankow

1. Platz

18:44 min

M 20

David- August Hiller

1. Platz

34:17 min

M 50

Elmo Schmidt

1. Platz

20:01 min

 

Jens Pergande

2. Platz

21:48 min

 

Frank Schnell

4. Platz

25:22 min

W 55

Andrea Glös- Hiller

1. Platz

35:03 min

 

[Download]

Foto zur Meldung: Jamikower Frühlingslauf 02.04.2023
Foto: Jamikower Frühlingslauf 02.04.2023

Hervorragende Leistungen bei den 11. Kreisjugendspiele Hallenmeisterschaften in Torgelow am 26.02.2023

(12.03.2023)

Nach den jüngsten Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln zeigten am 26.02.2023 bei den Hallenmeisterschaften in Torgelow die AK10 – bis  W55 großartige Leistungen. 

In der Altersklasse W10 holten die Schwestern Mia und Hannah Fieweger im Dreikampf(Sprint 30m, Medizinballschocken und Dreierhop) Gold und Silber.  In der W 11 siegte Celina Pergande. Auch in der AK W12/ 13 gingen die Siege nach Schmölln.

Bei den Jungen M10 wurde Leonard Piotrowski Zweiter und Toni Schmidtke Dritter. Eine Bronzemedaille holte Leandros Batigidis in der AK 11. Gold für Felix Zuhr in der AK 13, Bronze AK 14 Paul Flashar und Silber für Tim Jankow AK 15. In der wU18 siegte Jugenie Jolie Oehme vor Caroline Zuhr und Paul Monty Grimm gewann bei den mU18.

6 Männer und 1 Frau nahmen auch den Dreikampf in Angriff und konnten gute Ergebnisse erreichen. Weitere Medaillen gab es beim Kugelstoßen und Hochsprung.

 

Ergebnisse:

 

AK

Name, Vorname

Sprint

Med.schocken

Dreierhop

Punkte/ Platz

W10

Fieweger, Mia

5,8 s

7,00 m

5,15 m

3/   1.

 

Fieweger, Hannah

5,8 s

6,50 m

4,82 m

5/   2.

W11

Pergande, Celina

5,3 s

7,50 m

5,96 m

5/   1.

 

Stüdemann, Marika

5,4 s

8,50 m

5,76 m

6/   2.

 

Klein, Jette

5,2 s

7,50 m

5,65 m

7/   3.

 

Ramm, Carlotta

5,4 s

5,50 m

5,14 m

13/ 4.

 

Brandt, Junah- Lelia

6,0 s

6,50 m

4,95 m

16/ 5.

W12

Kaminska, Iga

5,4 s

5,00 m

5,10 m

5/   1.

 

Netzel, Lilly- Jane

5,5 s

5,50 m

5,01 m

5/   2.

W13

Schröder, Marie- Sophie

4,8 s

8,50 m

5,99 m

3/   1.

 

Winkler, Pia

5,1 s

7,00 m

5,85 m

8/   2.

W15

Pergande, Isaline

5,1 s

9,00 m

6,22 m

6/   2.

WU18

Oehme, Jugenie Jolie

5,2 s

10,50 m

6,17 m

4/   1.

 

Zuhr, Caroline

5,1 s

8,50 m

5,79 m

5/   2.

W55

Glös- Hiller Andrea

6,7 s

7,00 m

3,13 m

3/   1.

 

 

 

 

 

 

M10

Piotrowski, Leonard

5,7 s

5,50 m

4,50 m

7/   2.

 

Schmidtke, Toni

5,6 s

5,00 m

4,34 m

8/   3.

M11

Batigidis, Leandros

5,9 s

6,00 m

3,84 m

9/   3.

M12

Einbock, Jan

5,6 s

5,50 m

4,93 m

12/ 4.

M13

Zuhr, Felix

5,1 s

7,00 m

6,27 m

4/   1.

M14

Flashar, Paul

5,0 s

4,00 m

5,87 m

9/   3.

M15

Jankow, Tim

4,9 s

9,50 m

7,50 m

5/   2.

MU18

Grimm, Paul Monty

4,6 s

10,50 m

8,23 m

3/   1.

M35

Beuthin, Matthias

4,6 s

12,00 m

8,28 m

3/   1.

M40

Brandt, Sebastian

5,1 s

8,50 m

6,21 m

3/   1.

M45

Schmohl, Monty

5,1 s

9,00 m

6,55 m

6/   2.

M50

Einbock, Thomas

5,2 s

10,00 m

6,64 m

5/   2.

 

Schmidt, Elmo

5,3 s

8,50 m

5,64 m

10/ 3.

 

Pergande, Jens

5,5 s

8,00 m

5,89 m

11/ 4.

 

 

 

 

 

 

Hochsprung

 

M10

Brandt, Juls-Aiden

1,05 m

2. Platz

W11

Pergande, Celina

1,20 m

1. Platz

 

Stüdemann, Marika

1,20 m

2. Platz

M 13

Zuhr, Felix

1,35 m

1. Platz

W15

Pergande, Isaline

1,40 m

1. Platz

WU18

Oehme, Jugenie Jolie

1,30 m

1. Platz

 

Zuhr, Caroline

1,25 m

2. Platz

MU18

Grimm, Paul Monty

1,30 m

1. Platz

M35

Beutin, Matthias

1,58 m

1. Platz

M40

Brandt, Sebastian

1,40 m

1. Platz

M50

Einbock, Thomas

1,30 m

2. Platz

 

Pergande, Jens

1,15 m

3. Platz

 

 

Kugelstoßen

 

W13

Winkler, Pia

6,10 m

1. Platz

 

Schröder, Marie- Sophie

5,84 m

2. Platz

W15

Pergande, Isaline

8,22 m

2. Platz

WU18

Oehme, Jugenie Jolie

9,84 m

1. Platz

 

Zuhr, Caroline

6,92 m

2. Platz

M40

Brandt, Sebastian

7,68 m

1. Platz

M45

Schmohl, Monty

8,86 m

1. Platz

M50

Einbock, Thomas

9,24 m

1. Platz

 

Pergande, Jens

7,55 m

3. Platz

W55

Glös- Hiller Andrea

5,45 m

1. Platz

 

Foto zur Meldung: Hervorragende Leistungen bei den  11. Kreisjugendspiele Hallenmeisterschaften in Torgelow am 26.02.2023
Foto: Hervorragende Leistungen bei den 11. Kreisjugendspiele Hallenmeisterschaften in Torgelow am 26.02.2023

11. Kreisjugendspiele Hallenmeisterschaften in Torgelow 25.02.2023

(12.03.2023)

Die jüngsten Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln zeigten am 25.02.2023 bei den Hallenmeisterschaften in Torgelow hervorragende Leistungen. Damit bestätigten sie ihre gute Trainingsleistungen und  konnten viele Medaillen gewinnen.

In der Altersklasse W5 holten Inga und Lea Fieweger im Dreikampf(Sprint 30m, Medizinball-

schocken und Dreierhopp) Gold und Silber.  In der W6 siegte Merle Gollnow souverän. Sie war in allen 3 Diziplinen die Beste. Auch in der AK W8 ging der Sieg nach Schmölln, es gewann Marlene Kristin Einbock. Einen Dreifacherfolg gab es bei den neunjährigen Mädchen.

Bei den Jungen wurden Marvin Röther und Juls-Aiden Brandt Zweite.

 

Ergebnisse:

 

AK

Name, Vorname

Sprint

Med.schocken

Dreierhopp

Punkte/ Platz

W5

Fieweger, Inga

8,2 s

3,50 m

3,37 m

5/   1.

 

Fieweger, Lea

8,4 s

4,00 m

3,33 m

5/   2.

W6

Gollnow, Merle

6,3 s

6,50 m

4,59 m

3/   1.

W7

Kuhn, Maria

7,1 s

5,00 m

4,19 m

10/ 3.

 

Lemke, Liah

7,0 s

4,50 m

3,70 m

13/ 5.

 

Grunewald, Lena

7,8 s

4,00 m

3,30 m

18/ 6.

W8

Einbock Marlene Kristin

5,9 s

3,50 m

4,77 m

5/   1.

 

Eichberg, Freda-Elisa

6,3 s

3,00 m

4,62 m

11/ 3.

 

Howanietz, Mia-Sophi

6,5 s

3,00 m

4,21 m

14/ 4.

 

Staegemann, Matilda

6,9 s

3,50 m

4,01 m

16/ 6.

W9

Meister, Milla

5,5 s

6,00 m

5,45 m

3/   1.

 

Jankow, Emma

5,8 s

5,50 m

5,08 m

9/   2.

 

Schüler, Laura

5,8 s

4,50 m

5,23 m

11/ 3.

 

Schulz, Amelie

5,9 s

4,50 m

4,79 m

14/ 4.

 

Trambatz, Johanna

6,6 s

4,00 m

4,49 m

23/ 9.

 

Futh, Frida

6,8 s

3,50 m

3,96 m

29/ 10.

 

Flashar, Luise

7,1 s

3,50 m

3,45 m

33/ 11.

 

 

 

 

 

 

M8

Röther, Marvin

6,3 s

5,50 m

4,57 m

10/ 2.

M9

Brandt, Juls-Aiden

5,7 s

4,50 m

5,37 m

5/   2.

 

Foto zur Meldung: 11. Kreisjugendspiele Hallenmeisterschaften in Torgelow 25.02.2023
Foto: 11. Kreisjugendspiele Hallenmeisterschaften in Torgelow 25.02.2023

Hallen-Landesmeisterschaften U12/U14 in Potsdam vom 04.03.23

(12.03.2023)

Am vergangenen Wochenende fanden die Hallen-Landesmeisterschaften der U12 und U14 in Potsdam statt.
Am Start waren Marie-Sophie Schröder (W13), Jette Klein (W11), Celina Pergande (W11),
Mia und Hannah Fieweger (W10) und Carlotta Ramm (W11).

Einen Achtungserfolg erreichte unsere U12-Staffel über 4x100m mit einem sehr guten 5.Platz (62,21s).
Auch im Sprint-Einzel über 50m konnten unsere U12-Athletinnen überzeugen.
Jette belegte hier einen tollen 18.Platz (8,21s) von 52 Teilnehmerinnen.
Auch Carlotta (26.Platz) und Celina (31.Platz) können mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein.

Im Sprint der U14 war Marie-Sophie unsere erfolgreichste Athletin bei diesen Landesmeisterschaften.
In brillianter Form zog sie über 60m mit einer Vorlaufzeit von 8,68s ins Finale.
Dort belegte sie einen starken 8.Platz (8,77s).

Auch in den Sprüngen zeigten unsere Athletinnen ihr Können.
Allen voran Mia Fieweger, die im Weitsprung der W10 zu neuer Bestleistung von 3,44m sprang
und sich mit einem tollen 10.Platz belohnen konnte.
Auch ihre Zwillingsschwester Hannah erwischte einen guten Sprung und belegte mit 3,25m Platz 17.

Unsere Weitspringerinnen der W11 konnten sich in einem 45-köpfigen Teilnehmerfeld achtbar schlagen.
Jette belegte mit 3,69m Platz 17, dicht gefolgt von Celina (3,64m und Platz 19) und Carlotta (3,63m und Platz 20).

Zusammenfassend waren es erfolgreiche Landesmeisterschaften, denn das hiesige Leistungsniveau
war sehr hoch und wir konnten respektable Platzierungen erreichen.

Es war ein schöner Wettkampftag mit euch.
Wir sind stolz auf euch!

[Ergnisse Brandenburgische Hallenmeisterschaften U14/U12 Potsdam, Leichtathletikhalle Luftschiffhafen, 04.03.2023 ]

Foto zur Meldung: Hallen-Landesmeisterschaften U12/U14 in Potsdam vom 04.03.23
Foto: Hallen-Landesmeisterschaften U12/U14 in Potsdam vom 04.03.23

Erfolgreicher Start der Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln ins Jahr 2023

(01.03.2023)

An den Landesmeisterschaften U18 in Berlin am 14.01.2023 nahmen 3 Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln teil. Es waren große und qualitativ gute Starterfelder, da die Brandenburger mit den Berlinern zusammengewertet werden. Unsere Sportler schlugen sich achtbar.

Jugenie Oehme belegte mit 9,46m im Kugelstoßen den 9. Platz.

Paul Schnell erreichte im Weitsprung mit einer Weite von 5,01m den 13. Platz und Monty Grimm

mit 4,70m den 15. Platz.

 

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Start der Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln ins Jahr 2023
Foto: Erfolgreicher Start der Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln ins Jahr 2023

Erfolgreicher Start der Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln ins Jahr 2023

(01.03.2023)

Bei den Landesmeisterschaften U16 in Potsdam am 21./22.01.2023 starteten Isaline Pergande, Jolin Federmann und Tim Jankow. Alle kamen mit einer Medaille nach Hause und bestätigten ihre guten Trainingsleistungen.

Isaline gewann Bronze im Hochsprung mit 1,45m und konnte damit ihre persönliche Bestleistung einstellen.

Tim zeigte eine starke Leistung über 800m. Der Lohn war ein 3. Platz in 2:19 min.

Jolin gelang ein perfekter Stoß. Sie holte Silber im Kugelstoßen mit 9,18m. 3 cm fehlten am Sieg.

Im Hochsprung wurde sie mit 1,30m Vierte.

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Start der Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln ins Jahr 2023
Foto: Erfolgreicher Start der Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln ins Jahr 2023

Tolle Leistungen zum Jahresabschluss

(20.12.2022)

Zum Jahresende standen mit dem Schüler-Hallensportfest und dem Weihnachtssportfest in Neubrandenburg für die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln zwei Hallenwettkämpfe an. Bei den Sportfesten im Jahnsportforum gab es viele Bestleistungen. Die zehnjährige Jette Klein lief beim Schüler-Hallensportfest in 8,10 Sekunden im 50m - Lauf drei Zehntel schneller als ihre bisherige Bestleistung und wurde Dritte. Carlotta Ramm führte sich bei ihrem ersten Hallenwettkampf auch gut ein. In 8,17 Sekunden belegte die Grundschülerin den 6. Platz von 37 Sportlerinnen.


Im Weitsprung waren die Mädchen auch sehr erfolgreich. Mit 3,88m wurde Jette Klein Vierte. Celina Pergande sprang 3,75m weit und belegte Platz 6. Carlotta Ramm rundete das tolle Teamresultat mit 3,68m und Platz 7 ab. Der neunjährige Maximilian Schmiedeke nahm am Dreikampf in der Altersklasse 10 teil. Auch Maximilian hinterließ einen guten Eindruck. Mit der 50m Zeit von 8,55 Sekunden, der Weitsprungleistung von 3,57m und der Zeit von 2:59min im 800m Lauf belegte er in der Mehrkampfwertung den 7. Platz.


Beim Weihnachtssportfest konnte die vierzehnjährige Isaline Pergande mit einer deutlichen Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung das Kugelstoßen gewinnen. Mit 8,32m verbesserte sie um 52 Zentimeter ihren Bestwert. Eine Altersklasse höher belegte auch Jugénie Oehme mit 9,33m den 1. Platz im Kugelstoßen.


Die beiden Fünfzehnjährigen Paul Schnell und Monty Paul Grimm trumpften im Weitsprung mit tollen Leistungen auf. Paul Schnell schaffte mit seinem letzten Sprung eine Weite von 5,34m und belegte Platz 2. Monty steigerte auch deutlich seine Bestleitung und wurde mit 4,95m Dritter. Im Hochsprung sprangen beide 1,50m hoch. Aufgrund der wenigeren Fehlversuche gewann Paul Schnell die Silbermedaille und Monty Paul Grimm die Bronzemedaille. Im 800m Lauf der vierzehnjährigen Jungen wies Tim Jankow seine gute Form nach. In 2:24min belegte der Schmöllner Athlet im starken Teilnehmerfeld Platz 7.

[Ergebnisse Weihnachtssportfest]

[Ergebnisse Schüler-Hallensportfest]

Foto zur Meldung: Tolle Leistungen zum Jahresabschluss
Foto: Tolle Leistungen zum Jahresabschluss

Fünf Gesamtsieger bei der Uecker - Randow - Cross - Serie

(19.12.2022)

Die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln nahmen erfolgreich an der Uecker-Randow-Cross-Serie teil. Die Laufserie bestand aus vier Läufen, die in den Orten Ueckermünde, Karpin, Torgelow und Jatznick stattfanden. In die Gesamtwertung gingen mindestens zwei Läufe ein und maximal wurden vier gewertet.


Überragend war die fünfjährige Merle Gollnow, die alle Läufe mit einem großen Vorsprung gewann und teilweise ältere Kinder hinter sich gelassen hat. Über den Gesamtsieg konnten sich auch die sechsjährige Maria Kuhn und der siebenjährige Marvin Röther freuen. Beide errangen mehrere Podestplätze bei ihren ersten Läufen. Auch die elfjährige Iga Kaminska nahm zum ersten Mal an einer Laufcup-Serie teil. Mit vier Podestplätzen, darunter auch ein Sieg belegte sie auch den 1. Platz in der Endabrechnung. Für den fünften Gesamtsieg sorgte Mareike Jünemann, die nach einer längeren Laufpause wieder auf Anhieb in die Erfolgsspur zurückfand.


Für einen weiteren Podestplatz sorgte Maximilian Schmiedeke mit seinem dritten Platz in der Altersklasse 9. Zu einer besseren Platzierung reichte es nicht, da ihm ein Lauf fehlte. Ähnlich erging es der achtjährigen Amelie Schulz, die drei Läufe gewann. Beim vierten Lauf war sie erkrankt, so dass am Ende in der Gesamtwertung ein vierter Platz zu Buche stand. Julian Klatt und Karol Pokuta konnten auch nur an 3 Läufen teilnehmen, so dass sie ebenfalls Vierter wurden. Die siebenjährige Matilda Staegemann gab sich bei den Wettkämpfen auch große Mühe und wurde in der Gesamtwertung Fünfte.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Fünf Gesamtsieger bei der Uecker - Randow - Cross - Serie
Foto: Fünf Gesamtsieger bei der Uecker - Randow - Cross - Serie

Laufen im Schneegestöber

(22.11.2022)

Bei winterlichen Bedingungen nahmen 9 Läufer die Herausforderung an, beim Jatznicker Waldlauf gute Platzierungen zu erzielen. Glätte, Schnee und Kälte konnten unsere Läufer nicht davon abbringen, tolle Ergebnisse zu erreichen. Respekt!

 

Die Willensstärke sollte sich auszeichen. So gewann Merle Gollnow in der Altersklasse 5 über die 600m. Maria Kuhn belegte eine Altersklasse höher den zweiten Platz und Marvin Röther wurde in der Altersklasse 7 Dritter.

Über die lange Distanz von 1,9km wies Amelie Schulz (Altersklasse 8) ihre gute Form nach und gewann souverän. Maximilian Schmiedeke teilte sich das Rennen auch gut ein. Der Neunjährige musste jedoch im Schlussspurt seinem Kontrahenten aus Eggesin den Vortritt lassen. Iga Kaminska (Altersklasse 11) zeigte auch eine gute Leistungen und belegte ebenfalls Platz 2. Die 7,5km nahm Mareike Jünemann in Angriff, die in ihrer Altersklasse souverän gewann.

 

Ergebnisse im Einzelnen:

 

Gollnow Merle

WK U8   

600m

1.Platz    3:02min

 

Kuhn Maria

WK U8  

600m

2.Platz    3:32min

Staegemann Matilda

WK U8

600m

5.Platz    3:46min

Röther Marvin

MK U8   

600m

3.Platz    3:01min

Schulz Amelie

WK U10

1,9km

1.Platz  10:05min

Klatt Julian

MK U10

1,9km

4.Platz  10:50min

Schmiedeke Maximilian

MK U10

1,9km

2.Platz   9:06min

Kaminska Iga

WK U12 

1,9km

2.Platz   9:47min

Jünemann Mareike

Frauen W20

7,5km

1.Platz  44:37min

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Laufen im Schneegestöber
Foto: Laufen im Schneegestöber

Ausgezeichnete Leistungen bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf

(18.11.2022)

Am Sonntag fanden die Berlin/Brandenburgischen Meisterschaften im Crosslauf im Berliner Reiterstadion statt. Sechs junge Schmöllner Leichtathleten zeichneten sich durch sehr gute Leistungen aus.

 

Nach einer sehr intensiven Vorbereitung waren die Sportlerinnen und Sportler voller Tatendrang und freuten sich auf den Start der Läufe über 1.100m. Milla Meister (Altersklasse 8) ging das Rennen sehr mutig an und war nach dem Start schon an der Spitze wiederzufinden. Ihre Vereinskameradin Amelie Schulz hielt auch Anschluss an die Spitzengruppe. Beide Mädchen hielten bis zum Ende mit den besten Sportlerinnen mit. Milla Meister schaffte ihr mutiges Anfangstempo bis ins Ziel zu retten und belegte bei ihren ersten Landesmeisterschaften den 2. Platz in 5:03min. Amelie Schulz lief nur zwei Sekunden langsamer und erreichte bei ihrem Debüt einen sehr guten 4. Platz.


In der Altersklasse 9 der Jungen hatte Maximilian Schmiedeke Pech. Im großen Teilnehmerfeld stürzte das junge Ausdauerass beim Start. Aber Maximilian stand wieder auf und rollte das Feld von hinten auf. Nach und nach kam er nach vorne, so dass er am Ende noch einen hervorragenden 6. Platz in 4:36min belegte. Juls-Aiden Brandt nahm in der Altersklasse 8 zum ersten Mal an den Meisterschaften teil. Auch er bewies ein gutes Ausdauervermögen. Auf dem schwierigen Gelände kämpfte der junge Leichtathlet bis zum Schluss und wurde ebenfalls mit dem 6. Platz belohnt. Nach 4:57min kam er ins Ziel.


Auch für Liam Baecker waren es die ersten Landesmeisterschaften. Der Elfjährige dominierte in diesem Jahr den Uckermark - Laufcup und empfahl sich damit für einen Start auf Landesebene. Die Sportler gingen von Beginn an ein hohes Anfangstempo, welches Liam mitgehen konnte. Nach ca. 500m setzten sich vier Sportler ein wenig ab. Der Uckermärker schaffte es jedoch den Abstand gering zu halten und sein Tempo gleichmäßig weiterzulaufen. Dadurch kam er als Fünfter nach 4:11min ins Ziel.


Die Formkurve des vierzehnjährige Tim Jankow ging in den letzten Monaten stetig nach oben. Auch er nahm in Berlin die Herausforderung an, sich gegen die Besten des Landes zu messen. Auf der 3.300m Strecke wurde sofort ein hohes Tempo gewählt. Durch eine kluge Renneinteilung schaffte es Tim sich im vorderen Feld zu halten. Am Ende fehlten ihm 13 Sekunden auf die Silbermedaille und 9 Sekunden zur Bronzemedaille. Trotzdem war er stolz, dass er als Viertplatzierte mit zu der Spitze im Laufbereich auf Landesebene zählt.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Ausgezeichnete Leistungen bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf
Foto: Ausgezeichnete Leistungen bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf

Zwei Kreismeisterinnen im Crosslauf

(04.11.2022)

Der dritte Lauf in die Uecker - Randow- Cross Serie fand in Torgelow statt. Dieser Crosslauf wurde gleichzeitig als Kreismeisterschaft des Landkreises Vorpommern - Greifswald ausgetragen

 

Nach ihren ersten beiden Siegen konnte Merle Gollnow auch in Torgelow triumphieren. Mit der Zeit von 3:13min siegte sie souverän über die 600m - Distanz in der Altersklasse 5. Mareike Jünemann gewann bei den Frauen über die 5,2km in 28:47min. Iga Kaminska und Maximilian Schmiedeke wurden in ihren Altersklassen für ihre guten Leistungen mit Platz 2 belohnt. Maria Kuhn freute sich in der Altersklasse 6 über Platz 3.

 

 

Die Platzierungen im Einzelnen:

 

600m:

 

Ak 5 weiblich:

 

1. Platz Merle Gollnow 3:13min

 

Ak 6 weiblich:

 

3. Platz Maria Kuhn 3:30min

 

Ak 7 weiblich:

 

9. Platz Matilda Staegemann 3:49min

 

Ak 7 männlich:

 

4. Platz Marvin Röther 3:12min

 

 

1300m:

 

Ak 9 männlich:

 

2. Platz Maximilian Schmiedeke 5:20min

 

5. Platz Karol Pokuta 5:50min

 

Ak 10 weiblich:

 

5. Platz Carlotta Ramm 6:39min

 

Ak 11 weiblich:

 

2. Platz Iga Kaminska 5:43min

 

 

5,2km

 

W20:

 

1. Platz Mareike Jünemann 28:47min

 

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Zwei Kreismeisterinnen im Crosslauf
Foto: Zwei Kreismeisterinnen im Crosslauf

Zum Abschluss in den Eichbergen bei Regen und Kälte

(01.11.2022)

Der letzte UM-Cup-Lauf am 22.10.2022 führte durch die anspruchsvollen und steilen Schönower Eichberge. 16 Läufer vom SV Fortuna Schmölln nahmen teil und konnten sehr gute Ergebnisse erreichen.

 

Bei den Jüngsten belegten Torben Bonau und Marlene Einbock den 3.Platz.

Auf der 800m Strecke siegten in der Altersklasse U10 Leonard Piotrowski-Zawal und Milla Meister. Auch über die 1,5km gab es einen Schmöllner Sieg. In 8:04min war Celina Pergande als Erste im Ziel.

 

Ein kräftiger Regenguss begleitete die Läufer über 5,3km und 6,2km. Hier zeigte Tim Jankow seine ansteigende Wettkampfform. Er gewann in 25:33min und machte sich selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk. Nach langer Wettkampfpause startete Katja Tränkner über 6,2km und konnte bei den Frauen gewinnen.

 

 

Ergebnisse

 

800m

 

 

 

U 8

3. Platz

Torben Bonau

3.55 min

 

3. Platz

Marlene Einbock

4:12 min

U 10

1. Platz

Leonard Piotrowski-Zawal

3:31 min

 

2. Platz

Julian Klatt

3:53 min

 

3. Platz

Toni Schmidtke

4:04 min

 

1. Platz

Milla Meister

3:34 min

 

3. Platz

Emma Jankow

4:06 min

 

4. Platz

Hannah Fieweger

4:09 min

 

5. Platz

Johanna Trambatz

4:16 min

1,5 km

 

 

 

U 12

1. Platz

Celina Pergande

8:04 min

 

4. Platz

Vilaine Krause

9:36 min

5,3 km

 

 

 

U 16

1. Platz

Tim Jankow

25:33 min

 

2. Platz

Isaline Pergande

41:40 min

M 50

1. Platz

Jens Pergande

31:02 min

6,2 km

 

 

 

M40

3. Platz

Jens Hubert

31:03min

W40

1. Platz

Katja Tränkner

36:00 min

 

[Ergebnisse 6,2km]

[Ergebnisse 5,3km]

[Ergebnisse 1,5km]

[Ergebnisse 800m]

Foto zur Meldung: Zum Abschluss in den Eichbergen bei Regen und Kälte
Foto: Zum Abschluss in den Eichbergen bei Regen und Kälte

Starker Auftritt der Läufer beim 14. Schwedter Herbstlauf

(21.10.2022)

Am 16.10.2022 nahm der SV Fortuna Schmölln am Schwedter Herbstlauf teil und konnte hervorragende Ergebnisse erreichen.

Auf der 800m Strecke siegte in der Altersklasse 8 Alexander Witt. In der Altersklasse 10 gingen die Siege an Milla Meister und Juls-Aiden Brandt, die sich beide in ausgezeichneter Form befinden.

Liam Baecker war wieder einmal nicht zu schlagen. Er gewann mit 44 Sekunden Vorsprung seinen Lauf über 3km. Nur eine Frau traute sich über die 12km Strecke. Anna Kublik verfehlte knapp ihr gestecktes Ziel von 1 Stunde.

 

800m männlich U8

1.Platz      3:33min

Alexander Witt

 

2.Platz      3:38min

Torben Bonau

800m weiblich U10

1.Platz      3:02min

Milla Meister

 

3.Platz      3:23min

Selma Baecker

 

4.Platz      3:31min

Hannah Fieweger

 

7.Platz      3:48min

Emma Jankow

 

8.Platz      3:49min

Johanna Trambatz

800m männlich U10

1.Platz      3:06min

Juls-Aiden Brandt

 

2.Platz      3:22min

Leonard Piotrowski-Zawal

 

5.Platz      3:41min

Toni Schmidtke

3km männlich U12

1.Platz    12:48min

Liam Baecker

 

3.Platz    13:38min

Wojciech Wierzbicki

 

6.Platz    15:52min

Konstantin Witt

3km weiblich U12

2.Platz    16:53min

Junah-Lelia Brandt

 

3.Platz    17:18min

Celina Pergande

6km weiblich     U16

3.Platz    36:46min

Isaline Pergande

6km männlich    M50

1.Platz    24:57min

Jens Pergande

12km weiblich   W20

1.Platz 1:00:30min

Anna Kublik

12km männlich  M30 

1.Platz    49:56min

Michael Jünemann

                           M40

2.Platz    51:00min

Jens Hubert

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Starker Auftritt der Läufer beim 14. Schwedter Herbstlauf
Foto: Starker Auftritt der Läufer beim 14. Schwedter Herbstlauf

Läufer zeigen sich in Karpin in Bestform

(20.10.2022)

Nach dem guten Start in die Uecker - Randow- Cross Serie knüpften die Läuferinnen und Läufer in Karpin an die tollen Erfolge zum Auftakt an.

 

Das Resultat kann sich sehen lassen. Mit 9 Podestplätzen von elf gestarteten Sportlern waren die Schmöllner sehr zufrieden. Sechsmal gewannen die Athleten sogar. Zu ihnen gehörten Merle Gollnow, Maria Kuhn, Amelie Schulz, Iga Kaminska, Tim Jankow und Mareike Jünemann. Merle und Amelie gewannen damit schon ihren zweiten Lauf in dieser Serie.

 

Zum guten Abschneiden trugen die drei weiteren Podestplätze bei. Große Freude herrschte bei Maximilian Schmiedeke, Marvin Röther und Julian Klatt, die allesamt mit guten Läufen überzeugten

 

Die Platzierungen im Einzelnen:

 

600m:

 

Ak 5 weiblich:

 

1. Platz Merle Gollnow 3:00min

 

Ak 6 weiblich:

 

1. Platz Maria Kuhn 3:05min

 

Ak 7 weiblich:

 

8. Platz Matilda Staegemann 3:22min

 

Ak 7 männlich:

 

3. Platz Marvin Röther 2:52min

 

 

1300m:

 

 

Ak 8 weiblich:

 

1. Platz Amelie Schulz 6:52min

 

Ak 8 männlich:

 

3. Platz Julian Klatt 7:00min

 

Ak 9 männlich:

 

2. Platz Maximilian Schmiedeke 5:55min

 

5. Platz Karol Pokuta 6:39min

 

Ak 11 weiblich:

 

1. Platz Iga Kaminska 6:19min

 

 

2,6km

 

Ak 14 männlich:

 

1. Platz Tim Jankow 10:43min

 

 

6,3km

 

W20:

 

1. Platz Mareike Jünemann 33:52min

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Läufer zeigen sich in Karpin in Bestform
Foto: Läufer zeigen sich in Karpin in Bestform

Gelungener Auftakt in die Cross-Serie

(07.10.2022)

Traditionell startet im Oktober die Uecker-Randow-Cross-Serie. In diesem Jahr kann man 4 Läufe absolvieren. 13 Läufer des SV Fortuna nahmen zum Beginn der Serie am Ueckermünder Herbstcross teil. Die Läuferinnen und Läufer zeigten gegen starke Gegner aus Mecklenburg-Vorpommern sehr gute Ergebnisse. Einen dichten Zieleinlauf gab es bei den achtjährigen Mädchen, wobei Amelie Schulz ihre Vereinskameradin Milla Meister knapp besiegen konnte. Auch beim UER-Cross konnte niemand Liam Baecker schlagen. Er siegte bei den elfjährigen Jungen. Bei den Kleinsten gewann Merle Gollnow in der Altersklasse 5. Für weitere Podestplatzierungen sorgten Maria Kuhn, Iga Kaminska, Karol Pokuta und Wojciech Wierzbicki. Nach langer Wettkampfpause startete Mareike Jünemann und wurde Zweite bei den Frauen.

 

Platzierungen

 

1. Platz

Marlene Gollnow

W 5

0,4km

2:24 min

3. Platz

Maria Kuhn

W 6

0,4km

2:30 min

4. Platz

Torben Bonau

M 7

0,4km

2:18 min

5. Platz

Marvin Röther

M 7

0,4km

2:23 min

1. Platz

Amelie Schulz

W 8

0,8km

3:51 min

2. Platz

Milla Meister

W 8

0,8km

3:52 min

10. Platz

Emma Jankow

W 8

0,8km

4:53 min

6. Platz

Julian Klatt

M 8

0,8km

4:16 min

3. Platz

Karol Pokuta

M 9

0,8km

3:58 min

3. Platz

Iga Kaminska

W 11

0,8km

3:44 min

1. Platz

Liam Baecker

M 11

0,8km

3:17 min

3. Platz

Wojciech Wierzbicki

M 11

0,8km

3:32 min

2. Platz

Mareike Jünemann

Frauen

5,6km

33:23 min

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Gelungener Auftakt in die Cross-Serie
Foto: Gelungener Auftakt in die Cross-Serie

Starke Leistungen beim Lübbeseelauf in Templin

(30.09.2022)

Einmal mehr zeigte der SV Fortuna Schmölln eine hervorragende Mannschaftsleistung. 17 Läufer nahmen die 2, 6, 10 oder 20km in Angriff.

Die Frauen zeigten gute Laufergebnisse. Anna Kublik und Agnieszka Kierszka konnten ihre Läufe gewinnen.

Bei den Kindern siegten Torben, Maximilian und Liam.

Liam Baecker überzeugte als Streckensieger und konnte mit einem Pokal die Heimreise antreten.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

 

Name

Vorname

AK

Strecke

 

 

Bonau

Torben

MK U8

2km

   8:49min 1.Platz

Witt

Alexander

MK U8

2km

 10:12min 2.Platz

Schmiedeke

Maximilian

MK U10

2km

   8:18min 1.Platz

Brandt

Juls-Aiden

MK U10

2km

   8:30min 2.Platz

Piotrowski-Zawal

Leonard

MK U10

2km

   9:06min 3.Platz

Klatt

Julian

MK U10

2km

   9.25min 4.Platz

Meister

Milla

WK U10

2km

   9:46min 2.Platz

Baecker

Selma

WK U10

2km

 10:07min 3.Platz

Jankow

Emma

WK U10

2km

 11:42min 6.Platz

Baecker

Liam

MK U12

2km

   8:04min 1.Platz

Wierzbicki

Wojciech

MK U12

2km

   8:34min 2.Platz

Witt

Konstantin

MK U12

2km

   9:56min 4.Platz

Brandt

Junah-Lelia

WK U12

2km

 10:19min 3.Platz

Krause

Vilaine

WK U12

2km

 10:58min 5.Platz

Kierszka

Agnieszka

W 40

AS1 6km

 31:10min 1.Platz

Kublik

Anna

W 20

10km

 54:46min 1.Platz

Hubert

Jens

M 40

20km

1:36h        4.Platz

 

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Starke Leistungen beim Lübbeseelauf in Templin
Foto: Starke Leistungen beim Lübbeseelauf in Templin

Zwei Medaillen beim Fest der 1000 Zwerge in Hamburg

(29.09.2022)

Zum Abschluss der Freiluftsaison nahm der SV Fortuna Schmölln mit fünf Leichtathletinnen und Leichtathleten beim Fest der 1000 Zwerge in Hamburg teil. Aus 7 Bundesländern waren die Sportler angereist.

 

Für Marie - Sophie Schröder war der bisherige Saisonverlauf sehr positiv. Nach der Bronzemedaille bei den Landesmeisterschaften wollte die Zwölfjährige auch ein Wörtchen bei der Medaillenvergabe in der Hansestadt mitsprechen. Mit dem Gewinn im Vorlauf untermauerte sie ihre Ansprüche über die 75m. Im Endlauf zeigte das ehrgeizige Mädchen erneut ihre Sprintqualitäten. In 10,55 Sekunden verbesserte Marie-Sophie um zwei Hundertstel ihre Vorlaufszeit und belegte einen hervorragenden dritten Platz von 37 Sportlerinnen. Auch im Weitsprung zeigt die Formkurve nach oben. Mit einer tollen Serie von Sprüngen, wobei der Sprung von 4,34m der weiteste Sprung war, belegte sie den 8. Platz.


Isaline Pergande hatte im Hochsprung mit sehr widrigen Bedingungen zu kämpfen. Zum Teil herrschte ein heftiger Regen, welcher den Sportlerinnen der Altersklasse 14 alles abverlangte. Die Uckermärkerin bewies aber Nervenstärke und übersprang alle Höhen bis einschließlich die 1,39m im ersten Versuch. Dadurch gewann sie die Bronzemedaille. Eine weitere gute Platzierung erreichte die Schmöllnerin im Kugelstoßen. Mit 7,53m belegte sie Platz 5.


Ihre Schwester Celina Pergande (Altersklasse 10) überraschte die Verantwortlichen mit einem tollen 50m Hürden Lauf. Von 29 Sportlerinnen gewann sie in 9,95 Sekunden souverän ihren Zeitvorlauf. Am Ende fehlten der jungen Sportlerin 2 Hundertstel zum Gewinn der Bronzemedaille. Auch im Hochsprung konnte Celina ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Mit der Höhe von 1,09m belegte sie Platz 6. Die nächste Sprunghöhe von 1,14m riss die Sportlerin vom SV Fortuna nur ganz knapp, diese hätte Platz 3 bedeutet.


Jugénie Oehme ging in ihrer Paradedisziplin im Kugelstoßen in der Altersklasse 15 an den Start. Auch sie zeigte eine sehr gute Serie an Stößen. Im fünften Versuch kam der Ausreißer. Mit der neuen persönlichen Bestleistung von 9,73m verbesserte die Jugendliche ihren Bestwert um 20 Zentimeter. Ärgerlich dabei war bloß, dass die Zweitplatzierte zwei Zentimeter und die Drittplatzierte einen Zentimeter weiter stießen. Einen weiteren vierten Platz verbuchte Paul Schnell bei den Jungen dieser Altersklasse. Das Sprungtalent schaffte 4,89m. Nah an seiner Bestleistung war der Fünfzehnjährige im Hochsprung. Von Sprung zu Sprung war eine Verbesserung zu erkennen, wobei er die 1,54m knapp riss. Mit der Höhe von 1,49m belegte der Schmöllner den 5. Platz.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Zwei Medaillen beim Fest der 1000 Zwerge in Hamburg
Foto: Zwei Medaillen beim Fest der 1000 Zwerge in Hamburg

Medaillenhamster beim Torgelower Bahnabschluss

(23.09.2022)

Beim Torgelower Bahnabschluss gab es für die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln eine große Medaillenausbeute. In den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Ballwurf, Kugelstoßen und Hochsprung konnten die Sportlerinnen und Sportler 48mal gewinnen.


In der Altersklasse 7 war Emily Schröder eine Klasse für sich. Sowohl im 50m Lauf als auch im Weitsprung war sie die Beste, wobei die Grundschülerin in 9,2 Sekunden den Sprint mit über eine Sekunde Vorsprung vor ihrer Vereinskameradin Matilda Schön gewann. Matilda Staegemann gewann das Ballwerfen mit 10,50m in dieser Altersklasse und belegte Platz 3 im Weitsprung. Bei den Jungen wurde Marvin Röther Zweiter im Ballwerfen und der Sechsjährige freute sich über den 3. Platz im Sprint und im Weitsprung.


Bei den achtjährigen Mädchen waren die drei Disziplinen fest in der Hand der Schmöllnerinnen. Milla Meister gewann in 8,5 Sekunden deutlich den 50m Lauf vor Emma Jankow und Amelie Schulz, die sich den zweiten Platz mit 9,2 Sekunden teilten. Das gleiche Resultat gab es im Weitsprung. Milla setzte sich mit 3,28m durch. Emma Jankow und Amelie Schulz sprangen mit 2,90m gleich weit, jedoch hatte Emma einen besseren zweiten Versuch. Im Ballwerfen belegte Johanna Trambatz mit 16 Metern hinter Milla Meister den zweiten Platz.


Seine Sprintqualitäten zeigte auch Juls-Aiden Brandt (Altersklasse 8). In 8,5 Sekunden belegte er den 1. Platz. Julian Klatt wurde über die 50m und im Weitsprung Dritter. Im Ballwurf wies er sein enormes Potenzial nach. Mit 31 Meter freute sich der Grundschüler über den Sieg in dieser Disziplin. Bei den neunjährigen Mädchen gewannen die beiden Zwillinge Mia und Hannah Fieweger. Mit tollen Sprüngen belegte Mia mit 3,51m Platz 1 im Weitsprung und Hannah mit 10 Zentimeter weniger Platz 2. Hannah verwies wiederum Mia im 50m Lauf und im Ballwurf.


Bei ihrem ersten Wettkampf für den SV Fortuna Schmölln gewann Carlotta Ramm (Altersklasse 10) gleich den Sprint in 8,4 Sekunden. Das Podest komplettierten Celina Pergande und Junah- Lelia Brandt. Im Weitsprung und im Ballwurf setzte sich Celina Pergande durch. Bei den elfjährigen Mädchen freute sich Lilly Netzel über drei zweite Plätze. Ihre Vereinskameradin Iga Kaminska, die auch ihren ersten Wettkampf bestritt, setzte sich knapp im Weitsprung durch und belegte Platz 3 im Sprint. In der Altersklasse 12 gewann Marie-Sophie Schröder deutlich den 75m Lauf und den Weitsprung mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 4,40m. Pia Winkler freute sich riesig, dass sie das Ballwerfen, das Kugelstoßen und den Hochsprung für sich entscheiden konnte.


Viermal auf das obere Podest durfte Jolin Federmann in der Altersklasse 13. Sie gewann neben den 75m Lauf, auch knapp den Weitsprung, das Kugelstoßen und den Hochsprung. Für den fünften Sieg in dieser Altersklasse sorgte Klarissa Tränkner mit Platz 1 im Ballwurf. Paul Flashar erreichte in den drei Disziplinen 75m Lauf, Weitsprung und Ballwurf jeweils den 3. Platz. In der Altersklasse 14 belegte Isaline Pergande viermal den ersten Platz. Seit einigen Wochen trainiert auch Alizee Ströhlein beim SV Fortuna Schmölln. Die fünfzehnjährige feierte mit den bei ersten Plätzen über die 100m und im Weitsprung einen guten Einstand. Bei den Jungen belegte Paul Schnell im 100m Lauf, Weitsprung und im Kugelstoßen den 1. Platz.


Die fortgeschrittenen Sportler Claudia Wegner, Andrea Glös-Hiller, Jens Pergande und Sebastian Brandt erreichten auch tolle Leistungen und konnten in ihren Altersklassen die Disziplinen gewinnen.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Medaillenhamster beim Torgelower Bahnabschluss
Foto: Medaillenhamster beim Torgelower Bahnabschluss

Matthias Beutin ist Deutscher Meister

(22.09.2022)

Matthias Beutin (Altersklasse 35) gewann am Wochenende die Goldmedaille bei den Deutschen Meisterschaften

der Senioren im Hochsprung.


Bei seiner dritten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft hat es mit dem ersehnten Titel geklappt. Bei den Hallen - Meisterschaften 2020 in Erfurt gewann er die Bronzemedaille, im letzten Jahr bei den Freiluft - Meisterschaften in Baunatal erreichte er den Silberrang. Folgerichtig sprang nun in Erding (Bayern) der Titel heraus.


Bei sehr widrigen Bedingungen, verbunden mit Regenfällen und niedrigen Temperaturen, kam der Athlet vom SV Fortuna Schmölln am Besten zu Recht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten über 1,68m und 1,71m kam das Sprungass immer besser in Form. Die Sprünge über 1,74m und 1,77m waren erfolgreich und setzten die Konkurrenz enorm unter Druck. Als der Uckermärker auch die 1,80m im zweiten Versuch überquerte, konnte sein ärgster Konkurrent Matti Herrmann nicht mehr kontern. Die Freude über den ausgezeichneten Sprung war riesengroß. Mit der Goldmedaille im Gepäck war die lange Heimreise umso erfreulicher.


Dieser Titel ist gleichzeitig auch für den SV Fortuna Schmölln der erste Deutsche Meistertitel in der 73-jährigen Vereinsgeschichte.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Matthias Beutin ist Deutscher Meister
Foto: Matthias Beutin ist Deutscher Meister

15 Podestplätze für die Läufer in Altkünkendorf

(16.09.2022)

Am 11.09.2022 nahm der SV Fortuna Schmölln am Schorfheide-Lauf teil und

konnte hervorragende Ergebnisse erreichen.

 

Über die 1km Strecke der Mädchen gab es gleich einen Sieg von Milla Meister in der AK U10. Bei den Kleinsten belegte Matilda Schön den 2. Platz, dicht gefolgt von Marlene Einbock. Zum zweiten Mal nahm Torben Bonau teil und wurde bei den Jungen U8 Vierter. Juls-Aiden Brandt siegte in der Altersklasse U10. Leonard Piotrowski-Zawal kam als Dritter ins Ziel.

 

Liam Baecker zeigte einmal mehr, welche Laufqualitäten er hat. Überragend belegte Liam den 1. Platz in der AK U12 über 2km. Zweiter wurde Konstantin Witt. Bei den Mädchen erzielte Celina Pergande den 3. Platz, Junah-Lelia Brandt wurde Vierte und Vilaine Krause Fünfte. Die 6km- Strecke nahmen 6 Läufer in Angriff. Eine starke Leistung gelang hier Felix Zuhr. Er siegte in der Zeit von 30:10 min bei der männlichen Jugend U14. Eine ansteigende Form zeigte Tim Jankow, er belegte den 2. Platz. Caroline Zuhr wurde 3. Siegreich konnten Jens Pergande und Andrea Glös-Hiller ihren Lauf bestreiten.

 

1km weiblich U8

2.Platz      5:13min

Matilda Schön

 

3.Platz      5:15min

Marlene Einbock

1km weiblich U10

1.Platz      4:29min

Milla Meister

 

3.Platz      4:47min

Selma Baecker

 

4.Platz      4:49min

Laura Schüler

 

6.Platz      5:28min

Emma Jankow

 

7.Platz      5:28min

Hannah Fieweger

1km männlich U8

4.Platz      5:04min

Torben Bonau

 

5.Platz      5:12min

Alexander Witt

 

6.Platz      5:15min

Marvin Röther

1km männlich U10

1.Platz      4:24min

Juls-Aiden Brandt

 

3.Platz      4:42min

Leonard Piotrowski-Zawal

 

6.Platz      5:03min

Julian Klatt

2km weiblich U12

3.Platz      9:09min

Celina Pergande

 

4.Platz      9:25min

Junah-Lelia Brandt

 

5.Platz      9:31min

Vilaine Krause

2km männlich U12

2.Platz      7:22min

Liam Baecker

 

3.Platz      8:41min

Konstantin Witt

6km weibliche Jugend U16

3.Platz    35:55min

Caroline Zuhr

                                          W 55

1.Platz    59:42min

Andrea Glös-Hiller

6km männliche Jugend U14

1.Platz    30:10min

Felix Zuhr

                                           U16

2.Platz    28:07min

Tim Jankow

                                           U18

3.Platz    52:08min

David-August Hiller

                                          M50

1.Platz    33:08min

Jens Pergande

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: 15 Podestplätze für die Läufer in Altkünkendorf
Foto: 15 Podestplätze für die Läufer in Altkünkendorf

Sprungasse trumpfen in Löwenberg auf

(15.09.2022)

Von den 28. Internationalen Löwenspiele kamen die Schmöllner Leichtathleten mit 4 Medaillen heim.

 

Allen voran waren es wieder einmal die Springerinnen und Springer, die mit sehr guten Leistungen auftrumpften.

Matthias Beutin nahm das Meeting als letzten Vorbereitungswettkampf auf die Deutschen Senioren Meisterschaften

in Erding. Das Sprungass wies eine hervorragende Form nach. Mit der Höhe von 1,83m stellte er nicht nur eine

neue Saisonbestleistung auf, sondern sicherte sich zudem den Stadionrekord in der Altersklasse M35. Neben der

Goldmedaille gab es für den Schmöllner auch einen kleinen Löwen als Präsent.


Nach der Enttäuschung bei den Landesmeisterschaften in Hohen Neuendorf mit dem unglücklichen 4. Platz hatte

Jolin Federmann (Altersklasse U14) in Löwenberg allen Grund zur Freude. Die Sprünge von 1,25m bis 1,40m

meisterte die Dreizehnjährige alle sicher im ersten Versuch. Das gelang nur noch Emily Uzoma von der LG Wedel

Pinneberg. Beide Mädchen wurden daher mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Eine neue Bestleistung stellte

Isaline Pergande (Altersklasse U16) im Hochsprung auf. Die Schmöllnerin zeichnete sich mit sehr sicheren

Sprüngen aus und überquerte die Hochsprunglatte von 1,45m. Bei neun Teilnehmerinnen wurde sie Fünfte.


Dem fünfzehnjährigen Paul Schnell gelangen einige gute Sprünge im Weitsprung. Seine Tagesbestweite waren die

4,87m im letzten Versuch. Dadurch belegte der Schmöllner Platz 3 in der Altersklasse U16. Weiterhin wurde er

Vierter im Hochsprung und Fünfter im Dreisprung.


Neben den hervorragenden Sprungleistungen konnten die Athleten vom SV Fortuna Schmölln auch einen Sieg im

Kugelstoßen feiern. Nach langer Verletzungspause fand Jugénie Oehme sehr schnell wieder zu ihrer Bestform. Mit

einer tollen Serie von Stößen gelang ihr mit 9,56m die beste Weite aller Mädchen in ihrer Altersklasse. Isaline

Pergande belegte in dieser Disziplin den siebten Platz.

 

In der Altersklasse U14 wurde Jolin Federmann mit 7,91m Sechste. In dieser Altersklasse trat Marie - Sophie gegen

32 Athletinnen im 75m Sprint an. Nach einem nicht so guten Start fand das Sprinttalent immer besser in den Lauf

und konnte in 10,86s ihren Vorlauf noch gewinnen. Damit belegte Marie -Sophie Schröder in der Endabrechnung

Platz 7.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Sprungasse trumpfen in Löwenberg auf
Foto: Sprungasse trumpfen in Löwenberg auf

Jolin Federmann verpasst knapp das Podest

(08.09.2022)

Am Wochenende nahm Jolin Federmann (Altersklasse 13) bei der Nachholung der Landesmeisterschaften im Hochsprung in Mahlow teil. Mit sehr guten Sprüngen bewies sie wieder ihr Sprungvermögen und sprang 1,44m hoch. Aufgrund dessen, dass sie mehr Fehlversuche als die Drittplatzierte hatte, belegte sie trotz der gleichen Höhe den undankbaren 4. Platz. Auf die Leistung kann Jolin aber aufbauen. Einmal mehr zeigte das Sprungtalent, dass sie zu den Besten Hochspringerinnen in ihrer Altersklasse in Branenburg gehört.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Jolin Federmann verpasst knapp das Podest
Foto: Jolin Federmann verpasst knapp das Podest

Leichtathleten überzeugen auch im Nachbarkreis

(08.09.2022)

Am Wochenende wurden die ausgefallenen Hallenkreismeisterschaften des Landkreises Vorpommern - Greifswald in Torgelow nachgeholt. In den Disziplinen 30m Sprint, Dreierhopp, Medizinballschocken, die als Dreikampf gewertet wurden, Kugelstoßen und Hochsprung sprangen für die Sportler 37 Podestplätze heraus. Die 27 Kreismeister - Titel stachen dabei heraus.


Am Samstag nahmen die Athletinnen und Athleten bis zur Altersklasse 9 an den Meisterschaften teil. Milla Meister (Altersklasse 8) überzeugte vor allem mit der besten Sprintzeit der Mädchen an diesem Tag. Die Zeit von 5,3 Sekunden und auch die 4,99m im Dreierhopp waren ausgezeichnet. Der neunjährige Maximilian Schmiedeke bewies im Sprint mit 5,0 Sekunden und mit 5,35m im Dreierhopp seine Vielseitigkeit. Damit war er der Schnellste und weiteste Springer aller Teilnehmer an diesem Tag.


Über einen Doppelsieg konnten sich die beiden Zwillinge Hannah und Mia Fieweger in der Altersklasse 9 freuen. Weiterhin wurden im Dreikampf Emily Schröder (Altersklasse 7) und Juls-Aiden Brandt (Altersklasse 8) Kreismeister. Bei ihren ersten Wettkämpfen strahlten die achtjährige Johanna Trambatz über die Bronzemedaille und Leonard Piotrowski-Zawal (Altersklasse 9) über die Silbermedaille. Auch Julian Klatt belegte in der Altersklasse 8 den zweiten Platz.


Am Sonntag starten die Sportler ab der Altersklasse 10 bis hin zu den Erwachsenen. Sowohl im Dreikampf, als auch im Kugelstoßen und im Hochsprung triumphierten Isaline Pergande (Altersklasse 14), Sebastian Brandt (Altersklasse 40), Jens Pergande (Altersklasse 50) und Andreas Glös-Hiller (Altersklasse 55). Über zwei Kreismeister-Titel freuten sich Celina Pergande (Altersklasse 10), Jugénie Oehme (Altersklasse 15), die vor allem mit der Kugelstoßleistung von 9,32m herausstach und Monty Paul Grimm (Altersklasse 15). Marie-Sophie Schröder (Altersklasse 12) bewies einmal mehr ihre Sprintfähigkeiten mit der Siegerzeit von 4,9 Sekunden. Durch ihre guten Leistungen im Dreierhopp und Medizinballschocken belegte sie im Dreikampf Platz 1 vor Pia Winkler, die auch im Kugelstoßen Zweite wurde. Im Hochsprung gewann die zwölfjährige Pia Winkler mit 1,15m.


Paul Schnell gewann das Kugelstoßen der Fünfzehnjährigen mit der Weite von 8,26m. Jette Klein und Leandros Batgidis (beide Altersklasse 10) belegten im Dreikampf den 2. Platz. Junah-Lelia Brandt (Altersklasse 10) wurde Dritte vor ihrer Vereinskollegin Vilaine Krause.

[Ergebnisse Sonntag]

[Ergebnisse Samstag]

Foto zur Meldung: Leichtathleten überzeugen auch im Nachbarkreis
Foto: Leichtathleten überzeugen auch im Nachbarkreis

Starker Auftritt nach der Sommerpause

(24.08.2022)

Am letzten Wochenende wurde mit dem Angermünder Sommerlauf die Uckermark - Cup - Serie fortgesetzt. Die Schmöllner Läuferinnen und Läufer gewannen in Angermünde siebenmal. Die ausgezeichnete Bilanz rundeten weitere sieben 2. Plätze und drei 3. Plätze ab. Die Erstplatzierten waren Maximilian Schmiedeke, Wojciech Wierzbicki, David Hiller, Andrea Glös-Hiller, Agnieszka Kierszka, Jens Pergande und Michael Jünemann. Mit einem überragenden Lauf und über 30 Sekunden Vorsprung überzeugte vo rallem Maximilian Schmiedeke. Eine sehr gute Leistung zeigte ebenso Wojciech Wierzbicki über 2,3km. Auch er konnte seinen Lauf klar gewinnen.

 

Die Platzierungen im Einzelnen:

 

Jünemann Michael

M 30

16km

 1.Platz       1:27:25h

Hubert Jens

M 40

16km

 4.Platz       1:15:49h

Kierszka Agnieszka

W 45

A2 6,5km

 1.Platz      37:10min

Glös-Hiller Andrea

W 55

A2 6,5km

 1.Platz       1:04:57h

Pergande Jens

M 50

A2 6,5km

 1.Platz      38:41min

Hiller David August

M 20

A2 6,5km

 1.Platz       1:04:36h

Pergande Isaline

WJ U 16

6,5km

 2.Platz      52:33min

Jankow Tim

MJ U 16

6,5km

 2.Platz      36:39min

Zuhr Felix

MJ U 14

6,5km

 2.Platz      36:39min

Wierzbicki Wojciech

MK U 12

2,3km

 1.Platz      11:18min

Witt Konstantin

MK U 12

2,3km

 4.Platz      12:35min

Pergande Celina

WK U 12

2,3km

 2.Platz      12:54min

Brandt Junah-Lelia

WK U 12

2,3km

 3.Platz      13:24min

Krause Vilaine

WK U 12

2,3km

 4.Platz      13:59min

Schmiedeke Maximilian

MK U 10

1,1km

 1.Platz        5:24min

Klatt Julian

MK U 10

1,1km

 3.Platz        6:21min

Brandt Juls-Aiden

MK U 10

1,1km

 2.Platz        6:00min

Meister Milla

WK U 10

1,1km

 2.Platz        5:59min

Schüler Laura

WK U 10

1,1km

 3.Platz        6:02min

Jankow Emma

WK U 10

1,1km

 5.Platz        7:13min

Witt Alexander

MK U 8

1,1km

 2.Platz        6:44min

[Ergebnisse 1,1km]

[Ergebnisse 2,3km]

[Ergebnisse 6,5km]

[Ergebnisse 12km]

[Ergebnisse 16km]

Foto zur Meldung: Starker Auftritt nach der Sommerpause
Foto: Starker Auftritt nach der Sommerpause

Trainingsfleiß wird mit einer Bronzemedaille belohnt

(08.07.2022)

In Brandenburg an der Havel fanden die Landessportspiele des Landes Brandenburg statt. In der Leichtathletik nahmen 4 Athletinnen des SV Fortuna Schmölln teil. Jolin Federmann (Altersklasse 13) gelang nach vielen vierten Plätzen bei Landestitelkämpfen endlich der erste Medaillengewinn. Mit einer deutlichen Steigerung der persönlichen Bestleistung im Weitsprung gewann die Schmöllnerin die Bronzemedaille. Das Sprungtalent gelang eine tolle Serie von Sprüngen, die ähnlich weit waren. Herausragend war der Satz auf 4,79m. Ihre Vereinskameradin Klarissa Tränkner wies ihr Sprungvermögen auch nach und belegte mit 4,39m den 8. Platz. Die gleiche Platzierung erreichte Klarissa über die 75m. In 10,97 Sekunden verpasste sie lediglich um 4 Hundertstel das Finale der Besten 6.


Jolin Federmann konnte in Brandenburg/Havel auch mit ihrer Vielseitigkeit überzeugen. Im 60m Hürden Lauf verbesserte sie auch ihre Bestleistung. In 11,49 Sekunden wurde die Fortuna-Athletin Vierte. Im abschließenden Kugelstoßen sprang mit einer Weite von 7,66m ein guter 5. Platz heraus.


Marie Sophie Schröder (Altersklasse 12) zeigte einmal mehr, dass sie zu den schnellsten Mädchen in ihrer Altersklasse in Brandenburg gehört. Mit einer Vorlaufszeit von 10,68 Sekunden über die 75m qualifizierte sich Marie - Sophie für den Endlauf. In diesem war die Grundschülerin lediglich 2 Hundertstel langsamer und wurde Vierte. Die zehnjährige Celina Pergande rundete ein gutes Mannschaftergebnis des SV Fortuna Schmölln ab. Im Hochsprung belegte sie mit übersprungenen 1,10m den 5. Platz.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Trainingsfleiß wird mit einer Bronzemedaille belohnt
Foto: Trainingsfleiß wird mit einer Bronzemedaille belohnt

Riesenfreude über Platz 4 bei den Weltmeisterschaften

(07.07.2022)

Bei den Senioren Weltmeisterschaften in der Leichtathletik nahm ein Uckermärker teil. In der Altersklasse 35 männlich ging Matthias Beutin im Hochsprung in Tampere / Finnland an den Start. Von großer Aufregung war keine Spur. Das Sprungass nahm seine erste Weltmeisterschaft sehr gelassen und auch so begann er das Einspringen. Schnell gewöhnte sich der Athlet vom SV Fortuna Schmölln an die Wettkampfanlage. Als der Wettkampf dann bei sommerlichen Temperaturen im Südwesten Finnlands begann, stieg die Anspannung ein wenig bei Matthias Beutin.

 

Trotz der Anspannung war die Anfangshöhe von 1,65m kein Problem für den Schmöllner. Die Sprünge über die

Sprunghöhen von 1,70m und 1,75m meisterte der Uckermärker immer souveräner, wobei der Letztere technisch

perfekt war. Bei der nächsten Höhe von 1,80m trennte sich die Spreu vom Weizen. Im Wettkampf waren noch

sechs Athleten. Nach einem Fehlversuch zeigte Beutin einen exzellenten Sprung. Die Freude war riesengroß. Die

nächste Höhe über 1,85m war an dem Tag eine Nummer zu groß. Da nur drei weiteren Athleten die Höhe

überquerten, belegte Matthias Beutin den 4. Platz. Eine Enttäuschung war nicht spüren, sondern der Stolz über die erbrachte Leistung bei der Premiere. Weltmeister wurde der sympathische Karl Lumi aus Estland, der 2,10m

sprang.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Riesenfreude über Platz 4 bei den Weltmeisterschaften
Foto: Riesenfreude über Platz 4 bei den Weltmeisterschaften

Hitzeschlacht für Läufer beim Prenzlauer Pokal-Stunden-Lauf

(06.07.2022)

15 Minuten lang drehten die Altersklassen U8 – U12 ihre Runden auf der Tartanbahn im Prenzlauer Uckerstadion.

Maximilian Schmiedeke als Gesamtsieger schaffte 3.334m. Milla Meister lief 2.884m und wurde Zweite.

Bei der 30- Minuten Konkurrenz siegte Tim Jankow mit  6.063m.

60 Minuten lang lief Jens Hubert und verfehlte knapp die 14km. Er kam auf gute 13.399m.

 

 

 Ergebnisse

 

 

15 min

Milla Meister

2.884m

  2. Platz    U10

 

Emma Jankow

2.614m

  3. Platz    U10

 

Maximilian Schmiedeke

3.334m

  1. Platz    U10

 

Julian Klatt

2.782m

  4. Platz    U10

 

Junah-Lelia Brandt

2.667m

  2. Platz    U12

30 min

Isaline Pergande

4.090m

  3. Platz    U16

 

Andrea Glös-Hiller

4.128m

  1. Platz    W55

 

Tim Jankow

6.063m

  1. Platz    U16

60 min

Jens Hubert

13.399m

  1. Platz    M40

[Ergebnisse 60min]

[Ergebnisse 30min]

[Ergebnisse 15min]

Foto zur Meldung: Hitzeschlacht für Läufer beim Prenzlauer Pokal-Stunden-Lauf
Foto: Hitzeschlacht für Läufer beim Prenzlauer Pokal-Stunden-Lauf

Schmöllner Läufer trotzen dem schwülwarmen Wetter

(28.06.2022)

Bei dem von Anfang bis Ende sehr gut vorbereiteten 12. Angermünder Wiesellauf am 25.06.2022 nahmen 9 Sportler des SV Fortuna Schmölln teil und erreichten hervorragende Ergebnisse.

Einen ungefährdeten Sieg in der MK U 10 bei den Jungen und Mädchen erzielten Maximilian Schmiedeke und Milla Meister. Den 7.Platz in dieser Altersklasse belegte Julian Klatt.                                                                                                             

Einen guten Lauf zeigte Celina Pergande und gewann in der AK WKU 12. Nach verletzungs- und krankheitsbedingtem Ausfall stiegen Klarissa und Katja Tränkner wieder in den Wettkampf ein. Hier zeigte sich die fehlende Kondition und Wettkampfhärte. Sie gaben nicht auf und belegten beide den 2. Platz.

Isaline Pergande wurde bei den WJ U16 Dritte. Ihre Läufe konnten auch Jens Pergande und Andrea Glös-Hiller über 7 km gewinnen.

 

Ergebnisse

 

Milla Meister

WK U 10 / 900m

 3:41 min

 1.Platz

Maximilian Schmiedeke

MK U 10/  900m

 3:28 min

 1.Platz

Julian Klatt

MK U 10/

900m

 4:13 min

 7.Platz

Celina Pergande

WK U 12/

2,3km

 12:06 min

 1.Platz

Klarissa Tränkner

WJ U 14/

4km

 23:12 min

 2.Platz

Isaline Pergande

WJ U 16/

7km

 51:47 min

 3.Platz

Jens Pergande

M 50/

7km

 37:05 min

 1.Platz

Andrea Glös-Hiller

W 55/

7km

 53:15 min

 1.Platz

Katja Tränkner

W 40/

13km

 1:10:02 min

 2.Platz

[Ergebnisse 13km]

[Ergebnisse 7km]

[Ergebnisse 4km]

[Ergebnisse 2,3km]

[Ergebnisse 900m]

Foto zur Meldung: Schmöllner Läufer trotzen dem schwülwarmen Wetter
Foto: Schmöllner Läufer trotzen dem schwülwarmen Wetter

Marie Sophie Schröder überrascht mit Medaillengewinn

(23.06.2022)

Bei den Brandenburgischen Meisterschaften in der Leichtathletik der Altersklassen U12 und U14 mussten die Sportlerinnen und Sportler mit einer extremen Hitze kämpfen.


In der Altersklasse 12 nahm Marie Sophie Schröder an den Titelkämpfen teil. Mit sehr guten Leistungen bei den Kreisjugendspielen im Mai empfahl sich Marie Sophie für diese Meisterschaft. Sie enttäuschte ihre Trainer nicht. Schon im Vorlauf zeigte das Sprinttalent, dass sie zu den schnellsten Brandenburger Mädchen ihrer Altersklasse gehört. In 10,87 Sekunden lief die Grundschülerin als Erste in ihrem Vorlauf ins Ziel ein. Nach allen Vorläufen stand Platz 6 zu Buche. Das war natürlich ein Ansporn für das Finale. Mit einem hervorragenden Start verbesserte sie ihre Vorlaufzeit auf 10,51 Sekunden und wurde dadurch Dritte von 40 Teilnehmerinnen.


Jette Klein (Altersklasse 10) verbesserte ihre 50m Zeit auch um zwei Zehntel. In 8,38 Sekunden belegte sie Platz 14. Die gleiche Platzierung sprang im Weitsprung mit 3,53m heraus. Ihre Vereinskameradin Celina Pergande erzielte die gleiche Weite. Aufgrund dessen, dass Jette einen besseren zweiten Versuch hatte, belegte Celina Platz 15.


Die Meisterschaften wurden aufgrund der großen Hitze um 14.30 Uhr abgebrochen, so dass Jolin Federmann und Klarissa Tränkner in ihren Paradedisziplinen Hochsprung und den 800m nicht an den Start gehen konnten.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Marie Sophie Schröder überrascht mit Medaillengewinn
Foto: Marie Sophie Schröder überrascht mit Medaillengewinn

Gute Medaillenausbeute beim Miniprogramm

(18.06.2022)

Beim Miniprogramm im Prenzlauer Uckerstadion nahmen neben den 20 Grundschulen aus der Uckermark auch die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln teil. Mit tollen Leistungen überzeugten die jungen Sportlerinnen und Sportler der 1. bis 3. Klasse. Allen voran ist Jette Klein (3. Klasse) zu nennen, die im Uckerstadion 3 Medaillen gewann. Im 50m Lauf gewann Jette souverän in 8,09 Sekunden. Beim Weitsprung sprang die Neunjährige 3,65m weit. Ihre Vereinskameradin Vilaine Krause schaffte 3,20m. Sie stellte damit nicht nur eine persönliche Bestleistung auf, sondern wurde auch Dritte. Die gleiche Platzierung erreichte Jette im 400m Lauf in 1:23min.

 

Über die 400m Strecke wurde Milla Meister (2. Klasse) in 1:23min Kreismeisterin. Ihre tollen Platzierungen rundete Milla mit Platz 3 im Weitsprung (3,06m) und Platz 3 im 50m Lauf (8,63s) ab. Ihr Sprungtalent wies Marlene Einbock schon des öfteren beim Hochsprung mit Musik nach. Die Erstklässlerin zeigte das nun auch im Weitsprung. Mit 2,92m belegte Marlene einen hervorragenden 2. Platz.

 

Knapp das Podest verpassten Karol Pokuta (Klasse 2) und Maximilian Schmiedeke (Klasse 3). Karol, der erst 6 Wochen in der Leichtathletik mittrainiert, wurde im 400m Lauf in 1:24min Vierter und wurde im Weitsprung mit 3,21m Fünfter. Maximilian steigerte im Weitsprung seine persönliche Bestleistung auf 3,52m und wurde Fünfter. Die gleiche Platzierung erreichte er mit 1:22min im 400m Lauf.

Foto zur Meldung: Gute Medaillenausbeute beim Miniprogramm
Foto: Gute Medaillenausbeute beim Miniprogramm

Tolle Ergebnisse bei der Offenen uckermärkischen Kreismeisterschaft

(15.06.2022)

Bei dem gut organisierten Stadionlauf nahmen 17 Athleten des SV Fortuna Schmölln teil und erzielten hervorragende Platzierungen.

Sehr starke Läufe zeigten Matilda Schön, Maximilian Schmiedeke und Liam Baecker in ihren Altersklassen und wurden Kreismeister. In der Altersklassenwertung belegten Selma Baecker, Juls-Aiden Brandt, Celina Pergande, Tim Jankow und Michael Jünemann den 1. Platz und dürfen sich auch Kreismeister nennen.

 

 

 

Schön Matilda

800m

WK U8

3:53,76

1.Platz

Witt Alexander

800m

MK U8

3:51,41

2.Platz

Schmiedeke Maximilian

800m

MK U10

2:58,02

1.Platz

Klatt Julian

800m

MK U10

3:23,74

4.Platz

Schmidtke Toni

800m

MK U10

3:35,79

5.Platz

Baecker Selma

800m

WK U10

3:32,45

3.Platz

Jankow Emma

800m

WK U10

3:42,82

4.Platz

Brandt Juls-Aiden

800m

MK U10

3:15,10

3.Platz

 

 

 

 

 

Pergande Celina

3km

WK U12

15:53,87

2.Platz

Brandt Junah-Lelia

3km

WK U12

16:58,99

3.Platz

Baecker Liam

3km

MK U12

12:43,42

1.Platz

Witt Konstantin

3km

MK U12

15:17,39

3.Platz

 

 

 

 

 

Pergande Isaline

5km

WJ  U16

34:24,17

5.Platz

Jankow Tim

5km

MJ  U16

24:36,86

2.Platz

Pergande Jens

5km

M 50

27:16,06

2.Platz

 

 

 

 

 

Hubert Jens

10km

M 40

43:27,02

2.Platz

Jünemann Michael

10km

M 30

47:54,68

1.Platz

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Tolle Ergebnisse bei der Offenen uckermärkischen Kreismeisterschaft
Foto: Tolle Ergebnisse bei der Offenen uckermärkischen Kreismeisterschaft

Matthias Beutin in guter Form

(14.06.2022)

In Vorbereitung auf die Senioren Weltmeisterschaften nahm Matthias Beutin am Wochenende an den Berlin/Brandenburgischen Meisterschaften der Aktiven in Berlin teil. Die hohe Anfangshöhe von 1,75m überwandt der 37-jährige im dritten Versuch. Nach den Anfangsschwierigkeiten fand Matthias immer besser in den Wettkampf. Der dritte Anlauf über die 1,80m überquerte er sicher. Den nächsten Sprung über 1,85m riss der Grünower nur ganz knapp.

 

Mit den übersprungenen 1,80m bestätigte Matthias sein Leistungsvermögen aus dem Jahr 2021. Nun bereitet er sich weiterhin zielstrebig und mit voller Zuversicht auf den Hochsprungwettkampf bei der Senioren WM in Tampere am 03.07.2022 vor.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Matthias Beutin in guter Form
Foto: Matthias Beutin in guter Form

Medaillenflut der Leichtathleten in Ludwigsfelde

(25.05.2022)

Bei den Landesmeisterschaften der Leichtathletik in der Altersklasse U16 gewannen die Sportlerinnen und Sportler des SV Fortuna Schmölln 7 Medaillen.


Als wahre Medaillenhamster erwiesen sich Paul Schnell und Caroline Zuhr, beide Altersklasse 15. Paul konnte seine Bestleistung im Weitsprung auf 5,08 Meter (m) steigern, die er im letzten Versuch sprang. Damit wurde sein Trainingsfleiß belohnt und der Schmöllner wurde zum ersten Mal Landesmeister. Sein Vereinskamerad Monty Paul Grimm belegte in der Disziplin Platz zwei. Im Hochsprung konnte sich Paul Schnell mit übersprungenen 1,47m über eine Silbermedaille freuen. Die Freude war auch bei Monty groß, der mit 1,42m die Silbermedaille gewann.


Zum ersten Mal ging mit Paul auch ein Athlet des SV Fortuna Schmölln im Dreisprung an den Start. In den letzten Monaten hatte der Fünfzehnjährige den Grundstein für die koordinativ sehr anspruchsvolle Disziplin gelegt. Der Lohn dafür waren sehr gute 10,30m und der Gewinn der Silbermedaille.


Das Ausdauer-Ass Caroline Zuhr (Altersklasse 15) trat in Ludwigsfelde sowohl im 800m Lauf als auch im 3.000m Lauf an. Caroline gab in beiden Disziplinen ihr Bestes und zeigte jeweils eine couragierte Leistung und wurde mit zwei Silbermedaillen belohnt.


Das Vielseitigkeitstalent Isaline Pergande (Altersklasse 14) nahm in Ludwigsfelde in vier Disziplinen teil. Auch für Isaline war es die erste Teilnahme an einem Dreisprungwettbewerb. Sie konnte ihre Trainingsleistung mit 9,15 bestätigen und belegte in der Disziplin Platz 4. Im Kugelstoßen standen am Ende 7,53m zu Buche, die Platz 6 bedeuten. Der siebte Platz im Hochsprung und der neunte Platz im Weitsprung rundeten eine insgesamt gute Leistung ab.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Medaillenflut der Leichtathleten in Ludwigsfelde
Foto: Medaillenflut der Leichtathleten in Ludwigsfelde

Nachwuchsleichtathleten trotzen dem schlechten Wetter

(24.05.2022)

Beim 20. Ostseepokal in Rostock herrschte sehr wechselhaftes Wetter, teils mussten die Disziplinen im Regen absolviert werden. Den Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln machte das nichts aus. Den ersten Höhepunkt setzte die 4 mal 50 Meter (m) Staffel der Altersklasse U10. In der Besetzung Juls-Aiden Brandt, Maximilian Schmiedeke, Milla Meister und Mia Fieweger belegten die jungen Sportler in 34,94 Sekunden (s) den zweiten Platz.


Mit der Euphorie des Staffelerfolges ging Milla Meister (Altersklasse 8) in den 50m Lauf. In der Zeit von 8,63s war die Grundschülerin die Vorlaufschnellste. Im Endlauf war dann eine Sportlerin aus Lettland und eine Leichtathletin aus Ribnitz/Damgarten noch schneller, so dass Milla den 3. Platz von 24 Mädchen belegte. Im Weitsprung verpasste das Nachwuchstalent ganz knapp das Podest. Mit der Weite von 3,14m wurde sie Vierte.

 

Neben Milla Meister war es auch für Juls-Aiden Brandt (Altersklasse 8) der erste überregionale Wettkampf in dieser Größenordnung. Auch Juls-Aiden machte seine Sache sehr gut und wurde mit Platz 7 im Weitsprung (3,01m) und den 8. Platz im 50m Sprint belohnt. Die 50m lief der Fortuna-Athlet in 9,08s.


In der Altersklasse 10 verbesserte Jette Klein ihre persönliche Bestleistung im Weitsprung von 3,71m auf 3,76m. In dem sehr großen Teilnehmerfeld von 42 Sportlerinnen wurde Jette Achte. Ihre Vereinskameradin Celina Pergande belegte mit 3,57m Platz 11. Maximilian Schmiedeke nahm in der Altersklasse 9 am 800m Lauf teil. In einem sehr couragierten Lauf wurde das Ausdauertalent in 3:11min Siebter. Ella Maiwald belegte bei den Mädchen dieser Altersklasse Platz 12.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Nachwuchsleichtathleten trotzen dem schlechten Wetter
Foto: Nachwuchsleichtathleten trotzen dem schlechten Wetter

Spitzenleistungen werden mit Titel belohnt

(20.05.2022)

Mit 56 Medaillen sind die Leichtathleten des SV Fortuna Schmölln von den Kreissportspielen aus dem Nachbarkreis in Mecklenburg - Vorpommern heimgekehrt.


Für die Sportlerinnen und Sportler waren die offenen Kreismeisterschaften in Eggesin sehr erfolgreich. Insgesamt wurden die jungen Athleten 30mal Kreismeister. In der Altersklasse 8 freute sich Milla Meister über einen Doppelsieg. Sowohl im 50m Lauf in 8,5 Sekunden (s) als auch im Weitsprung mit 3,35 Meter (m) war sie nicht zu schlagen. Ihre Vereinskameradin Laura Schüler gewann das Ballwerfen mit 13,00m. Julian Klatt gewann eine ganze Medaillenplakette. Im Weitsprung wurde der Grundschüler mit 2,60m Erster, im Ballwurf erreicht er mit 23,50 Platz 2 und im Sprint wurde Julian Dritter.


Die Zwillinge Hannah und Mia Fieweger trumpften in der Altersklasse 9 auf. Hannah warf den Ball 12,50m weit und wurde mit 50 Zentimeter (cm) Kreismeisterin vor ihrer Schwester. Im Weitsprung drehte Mia den Spieß um und belegte mit 3,13m Platz 2. Hannah sprang exakt 3 Meter weit und erhielt die Bronzemedaille. Im 50m Lauf freute sich Mia ebenfalls über Platz 2. Maximilian Schmiedeke erreichte bei den Jungen dreimal den 2. Platz. Eine Altersklasse höher feierten Jette Klein und Celina Pergande einen Doppelsieg im 50m Lauf. Im Weitsprung gewann Celina mit einer Weite von 3,65m und hatte damit 2 cm Vorsprung vor Jette.

 

Eine überragende Leistung erzielte an diesem Tag Noah Menolascina, Altersklasse 11. Sowohl im Sprint, als auch im Weitsprung und im Ballwurf war das Vielseitigkeitstalent nicht zu schlagen. Sein Vereinskamerad Wojciech Wierzbicki machte im 50m Lauf den Doppelsieg für die Schmöllner perfekt. Ihre Sprintqualitäten nach der langen Corona - Pause wies Marie Sophie Schröder (Altersklasse 12) nach. In 10,5s gewann sie deutlich den 75m Lauf.


Für eine echte Überraschung sorgte Klarissa Tränkner (Altersklasse 13). Im Weitsprung steigerte sie ihre Bestleistung deutlich und gewann mit 4,61m. In der Altersklasse 15 feierten Paul Schnell und Monty Grimm im 100m Lauf, Hochsprung und Weitsprung einen Doppelsieg. Paul schaffte zum ersten Mal im Weitsprung mit 5,01m die 5 Meter Marke zu überwinden. Mit dem Sieg im Kugelstoßen gewann der Gymnasiast viermal eine Einzel-Goldmedaille. Isaline Pergande (Altersklasse 14) gewann vier Einzelmedaillen. In Hochsprung und im Kugelstoßen erhielt sie für ihre Bestleistungen jeweils die Goldmedaille. Die Silberplakette gab es im 100m Lauf und im Weitsprung. Tim Jankow gewann bei den Jungen des Jahrganges drei Medaillen. Weitere Medaillengewinne gab es für Pia Winkler, Paul Flashar, Jolin Federmann und Josef Mieß.


Zum Abschluss der Titelkämpfe trumpften die Schmöllner - Staffeln auf, die viermal gewinnen konnten und zweimal die Silbermedaille in Empfang nehmen durften.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Spitzenleistungen werden mit Titel belohnt
Foto: Spitzenleistungen werden mit Titel belohnt

Doppeltes Edelmetall für Schmöllner Ausdauer-Ass

(17.05.2022)

Bei den offenen Berlin / Brandenburgischen Meisterschaften der Senioren nahm in der Altersklasse 40 weiblich Katja Tränkner teil. In den letzten Jahren verbesserte die Sportlerin vom SV Fortuna Schmölln stetig ihre Ausdauerleistung und belegte bei den Cupläufen in der Uckermark, aber auch bei mehreren überregionalen Veranstaltungen schon vordere Platzierungen.


In Jüterbog wagte Katja Tränkner einen Doppelstart über 5.000m und 1.500m. Auf der längeren Distanz lief sie ein beherztes Rennen und durfte sich in 22:28,36min über den Titelgewinn freuen. Nachdem Lauf galt es zu regenerieren, denn am Nachmittag stand noch die kürzere Distanz auf dem Programm. Dort verblüffte Katja Tränkner, da ihr eher die längeren Distanzen liegen. Mit einer Zeit von 5:58,08min über die 1.500m blieb sie unter der 6 Minuten - Marke und belegte hinter Natalie Schilling aus Berlin Platz 2. Mit zwei Medaillen trat die Schmöllnerin die Heimreise in die Uckermark an.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Doppeltes Edelmetall für Schmöllner Ausdauer-Ass
Foto: Doppeltes Edelmetall für Schmöllner Ausdauer-Ass

Spannende Duelle beim Brüssower Pokallauf

(11.05.2022)

Nachdem der Brüssower Pokallauf in den letzten zwei Jahren in den August verschoben werden musste, konnte er in diesem Jahr wie gewohnt im Mai stattfinden. Die Veranstalter hatten im Vorfeld mit einigen Unwägbarkeiten zu kämpfen. Zum einen hatten die Stürme Anfang des Jahres eine große Verwüstung im Brüssower Park angerichtet, zum anderen hat der See derzeit einen sehr hohen Wasserstand. Aufgrund der letzteren Gegebenheit musste die Strecke etwas angepasst werden.


Die Läuferinnen und Läufer waren nach dem Wettkampf vollends zufrieden und lobten den neuen Streckenverlauf. Die Kraftanstrengungen, die Vorfeld geleistet wurden, insbesondere die Beräumung des Parks, hatten sich gelohnt. So waren es 213 Laufbegeisterte, die in bei der dritten Station der Uckermark - Cup Laufserie das Ziel erreichten. Davon nahmen allein 149 Kinder und Jugendliche teil.


Ein sehr großes Teilnehmerfeld gab es beim Nordic Walking. Mit 35 Sportlern gingen so viele wie noch nie an den Start. Bei den Herren gewann die 6,5km Strecke Olaf Heisig von der BSG BFW Berlin - Brandenburg in 45:44min. In der weiblichen Konkurrenz freute sich Anja Collin Pazio vom Gerswalder SV mit der Zeit von 48:23min über den Gesamtsieg. Auffällig war, dass auch viele Schülerinnen und Schüler der Regenborgenschule Brüssow über die Nordic Waking Strecke teilnahmen.


Das größte Teilnehmerfeld gab es mit 38 Starterinnen und Startern beim Bambini - Lauf. Der Gesamtsieg bei den Mädchen ging nach Waren an Mia Meyenburg, die die 600m in 2:30min absolvierte. Um den zweiten Platz gab es einen langgezogenen Endspurt, bei dem Matilda Schön vom SV Fortuna Schmölln knapp die Nase vorn hatte vor ihrer Vereinskollegin Marlene Einbock. In der männlichen Konkurrenz setzte sich Emil Wilcke (Gerswalder SV) in 2:26min vor Benjamin Hettig (OLC Sandförde), der 2:28min benötigte und Lenny Tyler Zitzmann (Angermünder Wiesel/2:31min) durch.


Die Altersklasse der U10 lief die gleiche Distanz. Bei den Mädchen gingen der Gesamtsieg und der Pokal der Streckensiegerin an Greta Bast von der SVG Eggesin 90. Sie lief ein gleichmäßiges Rennen und erreichte das Ziel in 2:14min. Zwei Sekunden länger benötigte Milla Meister (SV Fortuna Schmölln) gefolgt von Bernice Dalia Roth (Angermünder Wiesel/2:18min). Einen überzeugenden Sieg feierte Juls - Aiden Brandt (Fortuna Schmölln), der mit 2:11min die Bestzeit über die 600m hinlegte. Über Platz zwei freute sich Ben Aaron Lorenz vom 1. LAV Torgelow, der vor Fiete Schmela vom SV Fortuna Schmölln ins Ziel lief.


Über die 1,2km gab es einen Dreifachsieg der Sportlerinnen aus Mecklenburg - Vorpommern. Lotte Wotenow von der SVG Eggesin 90 (4:39min) gewann vor Greta Merle Marotzke vom TSV Friedland 1814 (4:46min) und Marika Stüdemann vom SV Einheit Löcknitz (4:49min). Liam Baecker vom SV Fortuna Schmölln war der Dominator bei den Jungen. In 4:17min setzte er sich mit 8 Sekunden Vorsprung vor Niels Schmidt (Grundschule Warnitz) und Wojciech Wierzbicki (SV Fortuna Schmölln) durch. Die neue Strecke im Park mit der Distanz von 3,5km hatte ein abwechslungsreiches Terrain zu bieten. In der männlichen Konkurrenz entwickelte sich ein spannender Zweikampf, den Luca Johan Tews vom Schönower SV in 13:34min für sich entschied. Sechs Sekunden nach dem Schönower erreichte Philipp Schmidt vom Gerswalder SV das Ziel. Rosa Lehmann lief die Distanz in 15:14 und war damit vier Sekunden schneller als ihre Schwester und konnte den Pokal der Streckensiegerin mit nach Templin nehmen.


Die Streckensiege über die 6,5km gingen bei den Frauen gingen an Katja Tränkner vom SV Fortuna Schmölln (29:17min) und bei der männlichen Konkurrenz an Jannek Holtz von der LG Holtz & Holtz Templin (25:01min). Bei den Herren über die 10 Kilometer setzte sich Sven Holtz (41:49min) ebenfalls von der LG Holtz & Holtz Templin durch.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Spannende Duelle beim Brüssower Pokallauf
Foto: Spannende Duelle beim Brüssower Pokallauf

Riesenstimmung in der Schmöllner Turnhalle

(05.05.2022)

Über 100 Zuschauer waren am 1. Mai beim Hochsprung mit Musik dabei und fieberten bei neuen Höchstleistungen der Sportlerinnen und Sportler mit. In den beiden Coronajahren 2020 und 2021 konnte die traditionsreiche Sportveranstaltung „Hochsprung mit Musik“ in Schmölln nicht am 1. Mai in der Turnhalle stattfinden. Der Wettkampf wurde jeweils im Herbst als Freiluftveranstaltung nachgeholt. Umso glücklicher waren alle Beteiligte, dass sie nun am 1. Mai wieder springen konnten.


Die Zuschauer spornten die Athleten zu Höchstleistungen an. So war es nicht selten, dass die Springer die Höhe im letzten Versuch mit der Unterstützung des Publikums schafften. Es war bei den Sprüngen so laut in der Halle, dass man sein eigenes Wort nicht mehr verstand. Das war ein Highlight, gerade für den Nachwuchs.


Die jüngste Teilnehmerin war Liah Lemke, die 70 Zentimeter als Sechsjährige übersprang. Eine Altersklasse höher schaffte Marlene Einbock sogar 90 Zentimeter. Bei den Jungen des Jahrgangs 2014 gewann Juls-Aiden Brandt mit einem Meter. In der Altersklasse 9 waren weitere Höchstleistungen zu bestaunen. Karol Pokuta übersprang die Höhe von 1,10m. Bei den Mädchen erreichte das Mia Fieweger. Durch ihre Leistung wurde sie gemeinsam mit Celina Pergande (Altersklasse 10) mit dem Pokal der Amtsdirektorin des Amtes Gramzow als beste Grundschülerin ausgezeichnet, die mit einer Punktetabelle ermittelt wurde.


Weitere Altersklassensiege verbuchten Noah Menolascina, Felix Zuhr und Pia Winkler. Ein starkes Teilnehmerfeld fand sich in der Altersklasse 13 wieder. Dort zeigte Alexander Mennicke vom 1. LAV Torgelow sein enormes Sprungvermögen. Mit 1,50m setzte er sich vor seinem Vereinskollegen Kilian Lampe und Luca Johann Tews vom Schönower SV durch. Bei den Mädchen war es einmal mehr Jolin Federmann, die zur Höchstform auflief. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1,45m wurde sie Gesamtsiegerin und erhielt ebenfalls einen Pokal. Die Höhe von 1,50m riss Jolin nur knapp.


In der Altersklasse U16 gewann Isaline Pergande mit 1,40m vor Mila Trübenbach vom TSV Blau Weiß 65 Schwedt und Caroline Zuhr vom SV Fortuna Schmölln. Bei den Jungen war Monty Grimm der Sieger, der zum ersten Mal die 1,50m sprang. Bei den Frauen und Herren gab es mehrere kurzfristige Anmeldungen, wodurch ein spannender Wettkampf entstand. Laura Sophy Rebenstock vom 1. LAV Torgelow belegte mit 1,35m Platz 1 bei den Frauen und Sebastian Wegner vom SV Fortuna Schmölln mit 1,50m bei den Herren.


Der SV Fortuna Schmölln bedankte sich bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und den vielen Sponsoren, die die Veranstaltung möglich machten. Im Rahmen der Kreismeisterschaft wurden die Geschwister Mareike Jünemann und Michael Jünemann mit der Ehrennadel in Bronze vom Kreissportbund ausgezeichnet.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Riesenstimmung in der Schmöllner Turnhalle
Foto: Riesenstimmung in der Schmöllner Turnhalle

Erfolgreicher Auftakt in die Freiluftsaison

(04.05.2022)

Nach einer langen Wettkampfpause freuten sich die Schmöllner Nachwuchs - Leichtathleten endlich wieder an einem Sportfest teilzunehmen. Beim Torgelower Mehrkampf war die Ausbeute sehr erfolgreich. Mit 25 Sportlerinnen und Sportler fuhren die Übungsleiter nach Torgelow. Vor allem für die jüngeren Sportler, die über 8 Monate keinen Wettkampf hatten, war es eine willkommene Abwechslung sich mit anderen Kindern zu messen.

 

Der Mehrkampf bestand aus einem Sprint, einen Weitsprung und einen Ballwurf. Ab der Altersklasse kam noch der Hochsprung dazu und ab der Altersklasse 14 mussten die Sportler das Kugelstoßen anstatt dem Ballwurf absolvieren. Von den teilnehmenden Sportlern aus Schmölln erreichten 19 Kinder das Podest.

 

Den Mehrkampf in der Altersklasse 8 gewann Milla Meister, die dabei Mehrkampf Hallen - Landesmeisterin aus Mecklenburg - Vorpommern Greta Bast schlug. Überzeugend waren die 50m Sprintzeit von 8,4 Sekunden und die Weitsprungleistung von 3,25m. Celina Pergande (Altersklasse 10) konnte ihre gute Form aus dem Winter mitnehmen. Mit 8,00 Sekunden im 50m Lauf, 3,59m im Weitsprung, 17,50m im Ballwurf und 1,05m im Hochsprung gewann sie souverän den Mehrkampf.


In der Altersklasse 12 überraschte Pia Winkler, die eine gute Mehrkampfleistung erzielte. Sie war in allen Teildisziplinen die Beste. Eine neue persönliche Bestleistung stellte die Grundschülerin im Weitsprung mit 3,64m auf. Jolin Federmann (Altersklasse 13) und Isaline Pergande (Altersklasse 14) gewannen in ihren Altersklassen auch den Mehrkampf. Vor allem die Hochsprungleistungen mit jeweils 1,40m stachen heraus. Weiterhin stellte Jolin mit 4,45m im Weitsprung eine neue persönliche Bestleistung auf. Die jüngsten Sportler der Altersklasse 6 freuten sich über tolle Ergebnisse und nahmen mit viel Begeisterung an ihrem ersten Wettkampf teil. Devin Dost belegte Platz 2 und Lina Brandt den 3. Platz.


Mehrer Sportlerinnen und Sportler überzeugten außerdem mit sehr guten Einzelleistungen, insbesondere waren es Mia Fieweger (Altersklasse 9) mit 3,23m im Weitsprung, Paul Schnell (Altersklasse 15) mit 4,84m ebenfalls im Weitsprung oder Maximilian Schmiedeke (Altersklasse 9) mit 8,3sec im 50m Lauf. Eine Medaille im Mehrkampf gewannen zudem Matilda Schön, Laura Schüler, Juls-Aiden Brandt, Julian Klatt,
Hannah Fieweger, Junah-Lelia Brandt, Nick Dost, Felix Zuhr und Caroline Zuhr.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Erfolgreicher Auftakt in die Freiluftsaison
Foto: Erfolgreicher Auftakt in die Freiluftsaison

Leichtathleten frischen ihre Trainingsstätte auf

(27.04.2022)
Am vergangenen Wochenende trafen sich 10 Mitglieder auf der  Sportanlage "Halbinsel", um die Trainingsstätte für die anstehende Freiluftsaison auf Vordermann zu bringen.
 
Mit Schüppe, Spaten, Harke, Hacke und auch schwerem Gerät ging es emsig ans Werk. Vor allem die Kugelstoßanlage stand im Vordergrund, die mit einer Plane versehen wurde.
 
Wie fleißig wir waren, könnt ihr gerne den Bildern entnehmen.  Getreu dem Motto, viele Hände - schnelles Ende waren die Arbeiten nach 3 Stunden erledigt und der gesellige Teil konnte stattfinden.
 
Allen Helfern ein DANKESCHÖN für die gelungene Aktion!

Foto zur Meldung: Leichtathleten frischen ihre Trainingsstätte auf
Foto: Leichtathleten frischen ihre Trainingsstätte auf

Neue Trainingsanzüge und T-Shirts für Leichtathleten

(28.03.2022)

Die Keßler Bau Group ist ein treuer Partner der Abteilung Leichtathletik des SV Fortuna Schmölln. Über viele Jahre unterstützt das Unternehmen die jungen Sportler mit T-Shirts und Trainingsanzügen. Nunmehr überbracht der Vorstandsvorsitzende, Ronny Keßler, dem Sportverein aus der Gemeinde Randowtal 70 neue Trainingsanzüge und T-Shirts. Die Kinder der Trainingsgruppe waren sehr glücklich über die neuen Sportartikel.


Wir bedanken uns für das tolle Sponsoring bei der Keßler Bau Group.

Foto zur Meldung: Neue Trainingsanzüge und T-Shirts für Leichtathleten
Foto: Neue Trainingsanzüge und T-Shirts für Leichtathleten

Läufer starten erfolgreich in die neue Uckermark- Laufcupserie

Die Laufsaison ist am 27.03.2022 traditionell mit dem Jamikower Frühjahrslauf eröffnet worden. Mit 26 Läufern zeigte der SV Fortuna Schmölln geschlossene Stärke und erreichte tolle Ergebnisse. Bei ihrem ersten Start in der AK WU8 konnte Matilda Schön gleich den ersten Platz belegen. Einen couragierten Lauf über 800m legte Ella Maiwald hin. Sie gewann mit 3:17min in der AK WU10. Auf Platz 2 und 3 folgten ihr Milla Meister und Mia Fieweger. Bei den Jungen erreichte Maximilian Schmiedeke hier den 2. Platz und Juls- Aiden Brandt den 3. Platz.

 

Über 1,5km belegten Celina Pergande und Erik Suckow den 4.Platz, Vilaine Krause wurde Siebte und Junah-Lelia Brandt Achte. 31 Teilnehmer starteten über 4km. Streckensiegerin wurde Klarissa Tränkner. Andrea Glös-Hiller, Jens Pergande und David- August Hiller gewannen in ihrer Altersklasse. Platz 2 für Tim Jankow und Felix Zuhr. Caroline Zuhr konnte Dritte und Isaline Pergande Vierte werden.

 

Die 8km nahmen Katja Tränkner und Romy Suckow in Angriff. Katja wurde Zweite und Romy Vierte.

 

 800m

 WK U8

 1. Platz      4:00min

 Matilda Schön

 

 WK U10

 1. Platz      3:17min

 Ella Maiwald

 

 

 2. Platz      3:26min

 Milla Meister

 

 

 3. Platz      3:30min

 Mia Fieweger

 

 

 5. Platz      3:34min

 Laura Schüler

 

 

 7. Platz      3:53min

 Emma Jankow

 

 

10.Platz      4:10min

 Hannah Fieweger

 

 MK U10

 2. Platz      3:17min

 Maximilian Schmiedeke

 

 

 3. Platz      3:21min

 Juls-Aiden Brandt

 

 

 4. Platz      3:42min

 Julian Klatt

 

 

 5. Platz      3:47min

 Toni Schmidtke

 

 

 

 

 1,5km

 WK U12

 4. Platz      7:38min

 Celina Pergande

 

 

 7. Platz      7:53min

 Vilaine Krause

 

 

 8. Platz      8:00min

 Junah-Lelia Brandt

 

 MK U12

 4. Platz      9:04min

 Erik Suckow

 

 

 

 

 4km

 WJ U14

 1. Platz     21:12min

 Klarissa Tränkner

 

 MJ U14

 2. Platz     20:07min

 Felix Zuhr

 

 WJ U16

 3. Platz     23:08min

 Caroline Zuhr

 

 

 4. Platz     27:17min

 Isaline Pergande

 

 MJ U16

 2. Platz     19:25min

 Tim Jankow

 

 

 5. Platz     31:19min

 Henrik Suckow

 

 M 20

 1. Platz     34:06min

 David-August Hiller

 

 M 50

 1. Platz     20:59min

 Jens Pergande

 

 W 55

 1. Platz     33:43min

 Andrea Glös-Hiller

 8km

 W 40

 2. Platz     37:34min

 Katja Tränkner

 

 

 4. Platz     47:20min

 Romy Suckow

 

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Läufer starten erfolgreich in die neue Uckermark- Laufcupserie
Foto: Läufer starten erfolgreich in die neue Uckermark- Laufcupserie

Sehr gute Leistungen – jedoch undankbare Platzierungen

(09.03.2022)

Die Brandenburgischen Hallenmeisterschaften der Altersklasse U12 und U14 in Potsdam bildeten den Abschluss der diesjährigen Hallensaison. Drei Nachwuchssportlerinnen des SV Fortuna Schmölln nahmen an den Titelkämpfen in der Leichtathletik teil und trumpften mit sehr guten Leistungen auf.


Für Celina Pergande und Jette Klein (beide Altersklasse 10) waren es die ersten Meisterschaften. Bei beiden Mädchen war keine Nervosität zu erkennen. Konzentriert bereiteten sich die beiden Grundschülerinnen auf den Weitsprung vor und gleich im ersten Versuch landeten sie einen Paukenschlag. Jette sprang 3,71m weit. Sage und schreibe 33 Zentimeter weiter als im letzten Herbst. Celina setzte noch einen drauf. Mit 3,76m verbesserte sie sich sogar um 37 Zentimeter. Jedoch verpassten die Sportlerinnen mit diesen Weiten als Vierte und Fünfte denkbar knapp das Podest. Die Freude über die tollen Sprünge konnte ihnen aber keiner nehmen.


Auch im 50m - Lauf steigerten sich die Mädchen um 4 Zehntel Sekunden. Jette lief die Strecke in 8,46s (13. Platz) und Celina in 8,55s (15. Platz). Insgesamt nahmen 42 Sportlerinnen in der Altersklasse 10 teil.


Die Vorbereitung auf die Landesmeisterschafen lief bei Jolin Federmann (Altersklasse 13) reibungslos. Schon im Training deutete Jolin an, dass sie ihre bisherige Bestleistung von 1,35m deutlich steigern kann. Und so kam es auch im Wettkampf. Die Höhen von 1,25m, 1,30m und 1,35m waren kein großes Hindernis für das Sprungtalent. Nun sollte es noch höher gehen. Mit enormer Willensstärke schaffte Jolin auch die 1,38m und 1,41m im ersten Versuch. Danach kam das I-Tüpfelchen. Mit einem blitzsauberen Sprung schaffte die Schmöllnerin auch die 1,44m im ersten Versuch.

 

Die nächste Höhe von 1,47m war dann doch noch zu hoch. Da drei Sportlerinnen diese Höhe übersprangen, blieb am Ende der undankbare vierte Platz. Zum ersten Mal nahm Jolin auch beim 60m Hürden - Lauf teil. In 11,74s machte sie auch dort eine gute Figur und wurde gute Achte.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Sehr gute Leistungen – jedoch undankbare Platzierungen
Foto: Sehr gute Leistungen – jedoch undankbare Platzierungen

Schmöllner Leichtathleten überzeugen zum Jahresbeginn

(26.01.2022)

Am Wochenende fanden die Brandenburgischen Hallen - Landesmeisterschaften der Altersklasse U16 (14/15 Jahre) in Potsdam statt.

 

Für den fünfzehnjährigen Paul Schnell waren es die ersten Landesmeisterschaften in seiner Laufbahn. In den letzten eineinhalb Jahren hat der Schmöllner eine sehr gute Entwicklung genommen und sein Leistungsvermögen verbessert. Gerade im Sprungbereich machte er große Fortschritte. Daher nahm der Jugendliche die Herausforderung an, in den Sprungdisziplinen teilzunehmen. Im Weitsprung gelang es ihm eine neue persönliche Leistung aufzustellen. Gleich im ersten Durchgang sprang Paul 4,87 Meter (m) weit. Mit dieser Weite gewann er bei seinen ersten Meisterschaften die Bronzemedaille.


Auch im Hochsprung, einen Tag später, lief es wie geschmiert. Die Höhen bis zu 1,45m sprang er sehr sicher. Bei den 1,50m riss Paul ganz knapp. In den nächsten Monaten sollte die Höhe aber kein großes Problem mehr darstellen. Durch diese Leistung durfte er sich über den Gewinn der Silbermedaille freuen.


Neben Paul Schnell nahm Isaline Pergande (Altersklasse 14) an den Titelkämpfen teil. Auch sie stellte eine neue persönliche Bestleistung auf. Mit 7,62m belegte die Schmöllnerin Platz 6 im Kugelstoßen. Da die besten Acht jeder Altersklasse mit einer Urkunde geehrt werden, konnte sie auch eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Im Weitsprung erreichte sie nicht ganz ihr Leistungsvermögen. Am Ende stand Platz 8 mit 4,08m zu Buche.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Schmöllner Leichtathleten überzeugen zum Jahresbeginn
Foto: Schmöllner Leichtathleten überzeugen zum Jahresbeginn

Erfolgreiches Jahr 2021!

(30.12.2021)

Trotz der Corona-Pandemie und den damit verbundenen verspäteten Wettkampfstart konnten die Leichtathleten wieder herausragende Ergebnisse erzielen. Im August war es erst soweit, beim Panketaler Sportfest durften die Leichtathleten ihren ersten Wettkampf im Jahr 2021 bestreiten.

 

Trotzdem überzeugten die vielen Nachwuchstalente und insbesondere die Läuferinnen und Läufer. Beim Uckermark - Cup, der aufgrund der Einschränkungen nur aus 6 Läufen bestand,wurden die Sportler 9mal Gesamtsieger, belegten 6mal Platz 2 und 3mal Platz 3. Die inoffizielle Vereinswertung wurde mit 95 Punkten deutlich vor den anderen Vereinen gewonnen.

 

Aber auch in der Uecker-Randow-Cross-Serie wurden unsere Läufer 2mal Gesamtsieger, wurden 3mal Zweiter und 2 Sportler belegten Platz 3. Die Auszeichnung dieser Serie wurde bei Ueckermünder Weihnachtslauf durchgeführt. Bei diesem Lauf gewann Andrea Glös - Hiller in der Altersklasse 55 über die 5km. Juls-Aiden Brandt wurde in der Altersklasse 7 über die 600m in 2:19min Zweiter und Junah-Lelia Brandt belegte über die 2km in 16:15min Platz 5.

 

Ein Höhepunkt in diesem Jahr war der zweite Platz von Matthias Beutin bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Hochsprung. Aber auch die gewonnenen Medaillen bei den Landesmeisterschaften durch Jugénie Oehme, Maximilian Schmiedeke, Isaline Pergande und Katja Tränkner waren herausragend.

 

Durch diese Ergebnisse ergaben sich am Ende des Jahres folgende Resulatate in der Deutschen Jahresbestenliste:

 

3. Platz Matthias Beutin (M35) im Hochsprung 1,80m

11. Platz 4x50m Staffel WU10: Jette Klein, Mia Fieweger, Celina Pergande, Ella Maiwald 34,07s

20. Platz Maximilian Schmiedeke (M8) im 800m Lauf 3:05,47min

32. Platz Mia Fieweger (W8) im Weitsprung 3,23m

 

 

 

Die Platzierungen der Lauf - Serien im Einzelnen

 

 

Gesamtsieger des Uckermark - Cups 2021:

 

Milla Meister (WU8) 75 Punkte

 

Julian Klatt (MU8) 74 Punkte

 

Celina Pergande (WU10) 70 Punkte

 

Maximilian Schmiedeke (MU10) 74 Punkte

 

Klarissa Tränkner (WU14) 98 Punkte

 

Caroline Zuhr (WU16) 75 Punkte

 

David Hiller (MU20) 74 Punkte

 

Katja Tränkner (W40) 98 Punkte

 

Andrea Glös - Hiller (W55) 87 Punkte

 

 

Den zweiten Platz belegten:

 

Emma Jankow (WU8) 72 Punkte

 

Juls - Aiden Brandt (MU8) 50 Punkte

 

Ella Maiwald (WU10) 50 Punkte

 

Felix Zuhr (MU12) 73 Punkte

 

Tim Jankow (MU14) 72 Punkte

 

Jens Pergande (M50) 85 Punkte

 

 

Den dritten Platz belegten:

 

Laura Schüler (WU8) 47 Punkte

 

Pia Winkler (WU12) 46 Punkte

 

Isaline Pergande (WU14) 68 Punkte

 

 

 

Gesamtsieger der Uecker - Randow - Cross - Serie 2021:

 

Juls - Aiden Brandt (M7) 73 Punkte

 

Klarissa Tränkner (W12) 100 Punkte

 

 

Den zweiten Platz belegten:

 

Katja Tränkner (W40) 75 Punkte

 

Jens Hubert (M40) 49 Punkte

 

Andrea Glös-Hiller (W55) 48 Punkte

 

 

Den dritten Platz belegten:

 

Maximilian Schmiedeke (M8) 50 Punkte

 

Caroline Zuhr (W14) 49 Punkte

 

[Ergebnisse Ueckermünder Weihnachtslauf]

[Gesamtauswertung Uecker-Randow-Cross-Serie]

[Gesamtauswertung Uckermark - Cup]

Foto zur Meldung: Erfolgreiches Jahr 2021!
Foto: Erfolgreiches Jahr 2021!

Läufer setzen Erfolgsserie fort

(24.10.2019)

Nach dem tollen Beginn in Ueckermünde setzten die Läuferinnen und Läufer ihre Erfolgsserie beim zweiten Lauf der Uecker - Randow - Cross - Serie in Karpin fort. Die 15 Sportler kehrten mit 14 Podestplätzen heim.

 

In der Altersklasse 5 gab es wie bei der ersten Station bei den Jungen und Mädchen einen Doppelsieg. Emma Jankow gewann vor Laura Schüler und Juls - Aiden Brandt vor Julian Klatt. Eine Altersklasse höher war kein vorbeikommen an Maximilian Schmiedeke. Toni Schmidtke belegte in dieser Altersklasse Platz 3. Junah-Lelia Brandt zeigte sich in verbesserter Form und wurde in 2:56min in der Altersklasse 7 Zweite.

 

Über die 1,3km belegte Klarissa Tränkner in der W10 Platz 2 mit 6:25min und Tim Jankow eine Altersklasse höher in 5:51min Platz 1. Caroline Zuhr wurde sowohl Altersklassen- als auch Streckensiegerin über die 2,6km. In der Altersklassse U18 durfte sich David Hiller über Platz 3 freuen.

 

Bei den Erwachsenen gab es 3 Podestplätze. Über die 5,4km belegte Katja Tränkner in der W35 Platz 1 (25:20min) und Andrea Glös - Hiller in der W50 Platz 2 (37:25min). Den kompletten Medaillensatz vervollständigte Jens Hubert in der M35 mit Platz 3. In 47:05min absolvierte er die 10,4km.

 

 

Die Platzierungen im Einzelnen:

 

600m:

 

W5:

 

1. Platz Emma Jankow 3:14min

 

2. Platz Laura Schüler 3:21min

 

M5: 

 

1. Platz Juls - Aiden Brandt 2:57min

 

2. Platz Julian Klatt 3:07min

 

M6:

 

1. Platz Maximilian Schmiedeke 2:46min

 

3. Platz Toni Schmidtke 3:34min

 

W7

 

2. Platz Junah - Lelia Brandt 2:56min

 

 

1300m

 

M9:

 

6. Platz Felix Zuhr 6:33min

 

W10:

 

2. Platz Klarissa Tränkner 6:25min

 

M11

 

1. Platz Tim Jankow 5:51min

 

 

2,6km

 

W12:

 

1. Platz Caroline Zuhr 12:45min

 

 

3,9km

 

MU18:

 

3. Platz David Hiller 24:54min

 

 

5,4km

 

W35:

 

1. Platz Katja Tränkner 25:20min

 

W50:

 

2. Platz Andrea Glös - Hiller 37:25min

 

 

10,4km

 

M35:

 

3. Platz Jens Hubert 47:05min

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Läufer setzen Erfolgsserie fort
Foto: Läufer setzen Erfolgsserie fort

Läufer mischen in der Uecker - Randow - Cross - Serie vorne mit

(12.10.2019)

Hervorragend begannen die Läuferinnen und Läufer die Uecker - Randow - Cross - Serie in Bellin. Von den 17 Teilnehmern kamen 15 auf das Podest. Dabei gewannen sieben Sportler und 8 wurden Zweiter.

 

Einen Doppelsieg gab es sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen der Altersklasse 5. Emma Jankow gewann mit einer Sekunde Vorsprung vor Laura Schüler und Juls Brandt vor Julian Klatt. Toni Schmidtke wurde bei den Sechsjährigen Zweiter. Die gleiche Platzierung erreichten Noah Menolascina (Altersklasse 8), Klarissa Tränkner (Altersklasse 10) und Caroline Zuhr (Altersklasse 12).

 

Tim Jankow wurde über die 1200m bei den Elfjährigen Sieger und David Hiller in der Altersklasse U18 über die 5km. Beim 7,5km Lauf belegte Katja Tränkner nicht nur den 1. Platz in ihrer Altersklasse, sondern sie wurde zudem Streckensiegerin. Weiterhin konnten sich Mareike Jünemann und Robert Simon über die Alterklassensiege freuen. Jens Hubert und Andrea Glös - Hiller belegten Platz zwei in ihren Altersklassen.

 

 

Die Platzierungen im Einzelnen:

 

600m:

 

W5:

 

1. Platz Emma Jankow 3:25min

 

2. Platz Laura Schüler 3:26min

 

M5: 

 

1. Platz Juls Brandt 3:07min

 

2. Platz Julian Klatt 3:12min

 

M6:

 

2. Platz Toni Schmidtke 3:31min

 

W7

 

4. Platz Junah Brandt 3:19min

 

 

1200m

 

M8:

 

2. Platz Noah Menolascina 5:11min

 

M9:

 

5. Platz Felix Zuhr 5:23min

 

W10:

 

2. Platz Klarissa Tränkner 5:25min

 

M11

 

1. Platz Tim Jankow 4:47min

 

 

2,5km

 

W12:

 

2. Platz Caroline Zuhr 12:20min

 

 

5km

 

MU18:

 

1. Platz David Hiller 35:56min

 

 

7,5km

 

W20:

 

1. Platz Mareike Jünemann 40:49min

 

W35:

 

1. Platz Katja Tränkner 38:11min

 

M35:

 

1. Platz Robert Simon 32:56min

 

2. Platz Jens Hubert 35:20min

 

W50:

 

2. Platz Andrea Glös - Hiller 54:08min

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Läufer mischen in der Uecker - Randow - Cross - Serie vorne mit
Foto: Läufer mischen in der Uecker - Randow - Cross - Serie vorne mit

Leichtathleten beweisen ihre Vielseitigkeit

(27.09.2019)

Die offenen Mehrkampf - Kreismeisterschaften der Uckermark fanden in diesem Jahr wieder in Prenzlau statt. Diesen Wettkampf richteten die Vereine des Leichtathletikkreises aus. Der SV Fortuna Schmölln stellte dabei die Kampfrichter für den Weitsprung. Großen Dank an dieser Stelle für die fleißigen Helfer.

 

Gegen die starke Konkurrenz aus Eberswalde, Bernau und der Uckermark war es schwer für unsere Athleten Medaillen zu gewinnen. Trotzdem konnten 7 Sportler das Edelmetall mit nach Hause nehmen. Eine von ihnen war Celina Pergande in der Altersklasse 7. Mit 9,81s im 50m Lauf, 2,83m im Weitsprung, 9,69m im Ballwurf und 3:43min über die 800m wurde sie Zweite.

 

Marie Sophie Schröder nahm zum ersten Mal für den SV Fortuna Schmölln an einem Wettkampf teil. Mit der Sprintzeit von 8,12s und der Weitsprungleistung von 3,54m tat sie sich besonders hervor. Für die 800m benötigte die Grundschülerin 3:37min und den Ball warf sie 18,04m weit, so dass sie im Gesamtklassement Dritte wurde.

 

In der Altersklasse 10 gab es für die Fortunen einen Doppelsieg. Kate Trester gewann mit 1426 Punkten vor Klarissa Tränkner, die 1350 Punkte erreichte. Tim Jankow wurde in der Altersklasse 11 Kreismeister. Mit einer sehr guten Sprintzeit von 7,66s legte er den Grundstein für den Erfolg. Bei den Mädchen dieser Altersklasse wurde Pia Damitz hinter zwei Eberswalderinnen Dritte.

 

Den dritten Kreismeistertitel an diesem Tage sicherte Marie Kersten. Mit 12,91s im 100m Lauf, 4,95m im Weitsprung, 10,68m im Kugelstoßen und 3:51min über die 800m war sie die Beste der Altersklasse U20.

[Ergebnisse]

Foto zur Meldung: Leichtathleten beweisen ihre Vielseitigkeit
Foto: Leichtathleten beweisen ihre Vielseitigkeit

Torfestival am 22. Spieltag

(13.05.2015)

Das Heimspiel am 22. Spieltag der Kreisliga A im Fußballkreis Uckermark gewann unser Team souverän mit 7:0 gegen den Tabellenvorletzten SV 90 Pinnow II.

 

Unsere Mannschaft hatte sich nach der Pleite am vergangenen Spieltag viel vorgenommen und begann sofort offensiv. Bereits in der ersten Minute war Felix Ziem frei vorm Tor, setzte den Ball aber an die Latte.

 

In der dritten Minute war es dann soweit – das 1:0 durch Stefan Schramke nach einem Angriff über die linke Seite.

Im Anschluss gab es Chancen fast im Minutentakt. In der 17. Minute war es wieder Stefan Schramke, der den Ball wie schon beim 1:o durch die Beine des Gästetorwarts spitzelte.

In der Folge beherrschte unser Team Ball und Gegner. Bei einem weiteren Angriff wurde Felix Ziem nach Hereingabe von der rechten Seite unsanft im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Lars Fester souverän zum 3:0 nach 32 Spielminuten.

 

Das war gleichzeitig der Pausenstand. Nach der Halbzeit begann unser Team wieder offensiver und belohnte sich mit dem 4:0 in der 47. Minute erneut durch Stefan Schramke.

Nur 3 Minuten später durfte sich Felix Ziem nach einem Sprint von der Mittellinie ohne Gegner vor und hinter sich über das 5:0 freuen. Auch er tunnelte den gegnerischen Torwart.

In der 58. Minute vollendete Stephan Mittelstädt einen herrlich vorgetragenen Angriff über die rechte Seite nach Vorlage von Sebastian Schirmer.

 

Anschließend wurden Michael Jünemann für Sebastian Schirmer im Angriff und Aiko Schwedesky für Stephan Mittelstädt im zentralen Mittelfeld eingewechselt. Beide knüpften an die offensive Ausrichtung an, konnten aber ihre folgenden Torchancen nicht nutzen.

 

In der 70. Minute übergab Lars Fester die Kapitänsbinde an Stefan Schramke und ging mit gelb vorbelastet vom Platz. Für ihn kam Kevin Schröder. Nur 2 Minuten später wurde er von Stefan Schramke vorm leeren Tor bedient und markierte den 7:0-Endstand.

 

Die Schlussphase gestaltete unser Team vor allem mit Verwaltung und Ballbesitz.

Marcus Lüdtke im Tor der Schmöllner wurde das gesamte Spiel über nicht ernsthaft geprüft.

 

Fortuna mit: Marcus Lüdtke – Robert Rach, Mathias Kowalski, Oliver Schwedesky – Lars Fester (Kevin Schröder), Axel Krumrey – Benjamin Gallus, Stephan Mittelstädt (Aiko Schwedesky), Stefan Schramke – Felix Ziem, Sebastian Schirmer (Michael Jünemann)

 

Reservespieler: Sebastian Brandt, Roman Zander, Benjamin Schirmer, Dennés Marquardt

Foto zur Meldung: Torfestival am 22. Spieltag
Foto: Torfestival am 22. Spieltag

Uckermärker Athleten überraschen mit Bestleistungen

(07.05.2013)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Ben Collinn gewinnt Mehrkampf-Bronze beim ersten Landesmeisterschaftsstart

(01.03.2013)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Thomas Kreidl bekommt einen starken Nachfolger

(03.02.2013)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Leichtathleten sind Markenzeichen

(06.12.2012)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Talentetrio des SV Fortuna strebt jetzt Größeres an

(15.08.2012)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Junge Uckermärker national sehr beachtlich eingeordnet

(09.11.2011)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

6,02m - Erik Schnittke springt Rekord

(08.09.2011)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Seit Jahren Spitze bei Brandenburger Wettkämpfen

(17.06.2011)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Eine Flut von Bestleistungen präsentiert

(02.05.2011)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Leonie Rath springt mit Landesrekord an die Spitze

(01.07.2010)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Mehrkampf 2010

(19.05.2010)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum zeitungsbericht]

Erik Schnittke gewinnt Ostseepokal

(12.05.2010)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Voller Erfolg erneut sehr hoch hinaus

(03.05.2010)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Schmöllnerin wird Landesmeisterin

(19.02.2010)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Echter Medaillenregen im Jubiläumsjahr

(07.09.2009)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Medaillenflut durch junge Uckermärker

(20.05.2009)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Wettkampf in Neubrandenburg

(07.05.2009)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Fortuna-Jugend doppelt meisterlich

(07.05.2009)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Problemfall "Ausländer"-Regel

(26.11.2008)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Kleine Fortuna-Delegation ganz groß

(01.05.2008)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Junger Leichtathlet bringt zwei Goldmedaillen mit nach Hause

(26.08.2006)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Premiere eindeutige Berg-Angelegenheit

(15.05.2006)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Alles klar zur Laufpremiere in Brüssow

(11.05.2006)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Fortuna-Leichtathleten in Form

(07.05.2005)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]

Hoch hinaus als ein Produkt vieler Helfer

(01.05.2004)

Den Zeitungsbericht finden Sie unten.

[Zum Zeitungsbericht]


Veranstaltungen

30.05.​2024 bis
14.07.​2024
Scheine für Vereine
Es ist wieder soweit: Die Rewe Aktion "Scheine für Vereine" läuft: Macht mit, sammelt fleißig ... [mehr]
 
 

Fotoalben


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
29.12.2023:
 
12.12.2023:
 
12.12.2023:
 
12.12.2023:
 
01.11.2023:
 
01.11.2023:
 
01.11.2023:
 
01.11.2023:
 
11.10.2023:
 
11.10.2023:
 
11.10.2023:
 
22.09.2023:
 
22.09.2023:
 
22.09.2023:
 
22.09.2023:
 
27.08.2023:
 
24.07.2023:
 
24.07.2023:
 
24.07.2023:
 
24.07.2023:
 
24.07.2023:
 
24.07.2023:
 
15.06.2023:
 
08.06.2023:
 
23.05.2023:
 
09.05.2023:
 
09.05.2023:
 
01.05.2023:
 
30.04.2023:
 
09.04.2023:
 
09.04.2023:
 
12.03.2023:
 
12.03.2023:
 
01.03.2023:
 
06.02.2023:
 
23.01.2023:
 
23.01.2023:
 
22.01.2023:
 
20.12.2022:
 
20.12.2022:
 
22.11.2022:
 
18.11.2022:
 
04.11.2022:
 
01.11.2022:
 
21.10.2022:
 
20.10.2022:
 
07.10.2022:
 
30.09.2022:
 
29.09.2022:
 
23.09.2022:
 
22.09.2022:
 
16.09.2022:
 
15.09.2022:
 
08.09.2022:
 
08.09.2022:
 
24.08.2022:
 
08.07.2022:
 
07.07.2022:
 
06.07.2022:
 
28.06.2022:
 
23.06.2022:
 
18.06.2022:
 
15.06.2022:
 
14.06.2022:
 
25.05.2022:
 
24.05.2022:
 
20.05.2022:
 
17.05.2022:
 
11.05.2022:
 
05.05.2022:
 
04.05.2022:
 
27.04.2022:
 
27.04.2022:
 
03.04.2022:
 
28.03.2022:
 
09.03.2022:
 
26.01.2022:
 
17.11.2021:
 
16.11.2021:
 
10.11.2021:
 
25.10.2021:
 
19.10.2021:
 
04.10.2021:
 
28.09.2021:
 
23.09.2021:
 
22.09.2021:
 
14.09.2021:
 
07.09.2021:
 
01.09.2021:
 
30.08.2021:
 
24.08.2021:
 
16.08.2021:
 
01.08.2021:
 
01.04.2021:
 
21.10.2020:
 
08.10.2020:
 
23.09.2020:
 
10.09.2020:
 
12.03.2020:
 
11.03.2020:
 
10.03.2020:
 
05.03.2020:
 
04.03.2020:
 
28.02.2020:
 
26.02.2020:
 
21.02.2020:
 
09.02.2020:
 
30.01.2020:
 
24.01.2020:
 
29.12.2019:
 
23.12.2019:
 
14.12.2019:
 
03.12.2019:
 
28.11.2019:
 
25.11.2019:
 
22.11.2019:
 
20.11.2019:
 
17.11.2019:
 
15.11.2019:
 
31.10.2019:
 
25.10.2019:
 
24.10.2019:
 
13.10.2019:
 
12.10.2019:
 
05.10.2019:
 
27.09.2019:
 
24.09.2019:
 
22.09.2019:
 
15.09.2019:
 
13.09.2019:
 
12.09.2019:
 
05.09.2019:
 
04.09.2019:
 
02.09.2019:
 
23.08.2019:
 
23.08.2019:
 
27.06.2019:
 
24.06.2019:
 
24.06.2019:
 
21.06.2019:
 
21.06.2019:
 
10.06.2019:
 
05.06.2019:
 
05.06.2019:
 
02.06.2019:
 
26.05.2019:
 
22.05.2019:
 
22.05.2019:
 
19.05.2019:
 
18.05.2019:
 
12.05.2019:
 
10.05.2019:
 
09.05.2019:
 
07.05.2019:
 
05.05.2019:
 
02.04.2019:
 
31.03.2019:
 
23.03.2019:
 
21.03.2019:
 
16.03.2019:
 
16.03.2019:
 
13.03.2019:
 
09.03.2019:
 
28.02.2019:
 
28.02.2019:
 
22.02.2019:
 
21.02.2019:
 
20.02.2019:
 
17.02.2019:
 
10.02.2019:
 
07.02.2019:
 
02.02.2019:
 
29.01.2019:
 
24.01.2019:
 
21.01.2019:
 
29.12.2018:
 
28.12.2018:
 
17.12.2018:
 
17.12.2018:
 
04.12.2018:
 
29.11.2018:
 
23.11.2018:
 
22.11.2018:
 
15.11.2018:
 
14.11.2018:
 
01.11.2018:
 
29.10.2018:
 
26.10.2018:
 
23.10.2018:
 
23.10.2018:
 
14.10.2018:
 
11.10.2018:
 
08.10.2018:
 
08.10.2018:
 
03.10.2018:
 
02.10.2018:
 
27.09.2018:
 
24.09.2018:
 
24.09.2018:
 
24.09.2018:
 
24.09.2018:
 
21.09.2018:
 
20.09.2018:
 
13.09.2018:
 
12.09.2018:
 
10.09.2018:
 
10.09.2018:
 
06.09.2018:
 
02.09.2018:
 
02.09.2018:
 
30.08.2018:
 
26.08.2018:
 
26.08.2018:
 
26.08.2018:
 
20.08.2018:
 
16.08.2018:
 
11.07.2018:
 
06.07.2018:
 
18.06.2018:
 
14.06.2018:
 
14.06.2018:
 
14.06.2018:
 
11.06.2018:
 
01.06.2018:
 
31.05.2018:
 
28.05.2018:
 
22.05.2018:
 
18.05.2018:
 
04.05.2018:
 
26.04.2018:
 
29.03.2018:
 
26.03.2018:
 
19.03.2018:
 
12.03.2018:
 
11.03.2018:
 
07.03.2018:
 
25.02.2018:
 
22.02.2018:
 
15.02.2018:
 
01.02.2018:
 
31.01.2018:
 
24.01.2018:
 
24.01.2018:
 
21.01.2018:
 
20.01.2018:
 
17.01.2018:
 
22.12.2017:
 
16.12.2017:
 
08.12.2017:
 
03.12.2017:
 
01.12.2017:
 
28.11.2017:
 
26.11.2017:
 
24.11.2017:
 
20.11.2017:
 
17.11.2017:
 
31.10.2017:
 
26.10.2017:
 
22.10.2017:
 
19.10.2017:
 
17.10.2017:
 
15.10.2017:
 
06.10.2017:
 
22.09.2017:
 
17.09.2017:
 
16.09.2017:
 
31.08.2017:
 
26.07.2017:
 
25.07.2017:
 
23.07.2017:
 
21.07.2017:
 
08.07.2017:
 
05.07.2017:
 
13.06.2017:
 
07.06.2017:
 
06.06.2017:
 
05.06.2017:
 
18.05.2017:
 
12.05.2017:
 
24.03.2017:
 
19.03.2017:
 
14.03.2017:
 
06.03.2017:
 
05.03.2017:
 
31.01.2017:
 
29.01.2017:
 
15.01.2017:
 
23.12.2016:
 
22.12.2016:
 
19.12.2016:
 
18.12.2016:
 
17.12.2016:
 
04.12.2016:
 
03.12.2016:
 
29.11.2016:
 
24.11.2016:
 
24.11.2016:
 
24.11.2016:
 
14.11.2016:
 
14.11.2016:
 
13.11.2016:
 
12.11.2016:
 
12.11.2016:
 
11.11.2016:
 
09.11.2016:
 
09.11.2016:
 
09.11.2016:
 
02.11.2016:
 
27.10.2016:
 
12.10.2016:
 
12.10.2016:
 
11.10.2016:
 
10.10.2016:
 
21.09.2016:
 
16.09.2016:
 
31.08.2016:
 
30.08.2016:
 
24.08.2016:
 
19.07.2016:
 
12.07.2016:
 
22.06.2016:
 
17.06.2016:
 
09.06.2016:
 
07.06.2016:
 
06.06.2016:
 
01.06.2016:
 
01.06.2016:
 
27.05.2016:
 
23.05.2016:
 
12.04.2016:
 
26.03.2016:
 
22.03.2016:
 
14.03.2016:
 
07.03.2016:
 
08.02.2016:
 
31.01.2016:
 
31.12.2015:
 
08.12.2015:
 
08.12.2015:
 
02.12.2015:
 
29.11.2015:
 
29.11.2015:
 
16.11.2015:
 
15.11.2015:
 
06.11.2015:
 
31.10.2015:
 
31.10.2015:
 
25.10.2015:
 
23.10.2015:
 
23.10.2015:
 
19.10.2015:
 
15.10.2015:
 
11.10.2015:
 
05.10.2015:
 
05.10.2015:
 
05.10.2015:
 
29.09.2015:
 
28.09.2015:
 
23.09.2015:
 
22.09.2015:
 
22.09.2015:
 
18.09.2015:
 
17.09.2015:
 
10.09.2015:
 
08.09.2015:
 
08.09.2015:
 
08.09.2015:
 
03.09.2015:
 
31.08.2015:
 
24.08.2015:
 
24.08.2015:
 
17.08.2015:
 
11.08.2015:
 
13.07.2015:
 
02.07.2015:
 
14.06.2015:
 
05.06.2015:
 
28.05.2015:
 
25.05.2015:
 
14.05.2015:
 
13.05.2015:
 
12.05.2015:
 
06.05.2015:
 
05.05.2015:
 
30.04.2015:
 
26.04.2015:
 
22.04.2015:
 
13.04.2015:
 
31.03.2015:
 
24.03.2015:
 
10.03.2015:
 
09.03.2015:
 
01.03.2015:
 
24.02.2015:
 
23.02.2015:
 
26.01.2015:
 
20.01.2015:
 
12.01.2015:
 
11.01.2015:
 
23.12.2014:
 
17.12.2014:
 
15.12.2014:
 
09.12.2014:
 
25.11.2014:
 
19.11.2014:
 
18.11.2014:
 
10.11.2014:
 
05.11.2014:
 
13.10.2014:
 
06.10.2014:
 
29.09.2014:
 
19.09.2014:
 
15.09.2014:
 
10.09.2014:
 
10.09.2014:
 
03.09.2014:
 
03.09.2014:
 
03.09.2014:
 
30.08.2014:
 
25.08.2014:
 
09.07.2014:
 
30.06.2014:
 
24.06.2014:
 
18.06.2014:
 
18.06.2014:
 
13.06.2014:
 
31.05.2014:
 
27.05.2014:
 
23.05.2014:
 
20.05.2014:
 
14.05.2014:
 
13.05.2014:
 
22.04.2014:
 
20.04.2014:
 
09.04.2014:
 
07.04.2014:
 
30.03.2014:
 
18.03.2014:
 
11.03.2014:
 
11.03.2014:
 
03.03.2014:
 
25.02.2014:
 
24.02.2014:
 
16.02.2014:
 
28.01.2014:
 
27.01.2014:
 
27.01.2014:
 
23.01.2014:
 
22.01.2014:
 
09.12.2013: